» »

Baby schon impfen, ja oder nein?

amkaf


Es gibt nen 5fach Impfstoff ohne Hepatitis, Pentavac glaube ich heißt er. Den haben meine 3 Kinder bekommen, mit 4-6 Monaten, also später als empfohlen.

Mit 1 Jahr dann noch Masern und Meningokokken. Wobei es zur Zeit wohl keinen Masern-Einzelimpfstoff gibt. Kind 3 wird also leider die MMR Kombi bekommen.

Entscheiden musst Du, und das Argument man müsste aus Rücksicht auf andere impfen finde ich Quatsch. Dann müsste man aus Rücksicht auf andere auch aufs Autofahren verzichten. Könnte einem schließlich ein Kind vorrennen, was man dann aus Versehen verletzt.

Lyola2R010


Wie bereits geschrieben halte ich und auch mein Kinderarzt Tetanus und Polio für die zwei wichtigsten Impfungen. Klar, kannst du einzeln impfen lassen und ja, auch diese Impfungen, die einzeln angeboten werden (man muss wirklich konsequent bleiben und nachfragen) sind genauso getestet worden. Mach dir da mal keine Sorgen drum.

SnadT-oBeALlo6ne


doch. für manche impfungen gibt es einzelwirkstoffe.

aber nicht für alle :(

finde es ne sauerei dass man nicht mal die wahl hat!

möchte gern wissen wie man das splitten kann.

glauben kann man ja der pharma industrie nicht. die denken nur an kohle, genau so wie das gesundheitssystem allgemein. geimpft= weniger krank= eltern fallen auf der arbeit weniger aus :-|

aIkaf


Allgemein sind Kombiimpfstoffe schon sinnvoll, weil man dann seltener das Cocktail der nicht so gesunden Zusatzstoffe bekommt und seltener pieken muss. Und der Körper hat kein Problem damit, gegen 5 Erreger gleichzeitig zu Kämpfen. Im normalen Alltag hat er täglich mit 100ten zu tun.

L~oxla?201x0


Bei einem Jungen würde ich wahrscheinlich auch Masern und Mumps impfen lassen. Bei einem Mädchen nicht.

H'oney_ Bunny9x1


Was spricht denn für eine einzelimpfung?

Dauernd der Stress mit dem piekser für das Kind, dann immer wieder die nachträglichen "Nebenwirkungen" wie evtl Mattheit und Fieber und quängeln.

Machs doch mit einem mal weg, das belastet den Körper auch nicht mehr, als alles einzeln impfen zu lassen - im Gegenteil.

Und wenn die Pharmaindustrie in dem momentan auf Geld aus wäre würde sie einzeln impfen lassen...

HBoneyP_BHunnyx91


geimpft= weniger krank= eltern fallen auf der arbeit weniger aus

das ist nicht so.

Guck dir mal bitte die Zahlen der Kinder an die an Masern gestorben sind. Die sind deutlich hoher als die der Kinder die einen Schaden bei der Impfung bekommen haben :)*

LWol&a201x0


Für ne Einzelimfpung spricht einfach, dass nur die Impfstoffe in das Kind gelangen-die Eltern als notwendig erachten. Darüber hinaus ist die Belastung durchaus geringer für einen sehr kleinen Organismus.

Ich würde dir die Imfpung Polio/Diphterie und Tetanus empfehlen, sobald dein Kind selbstständig draußen spielt-in die Kita oder den Kindergarten geht. Das wars auch schon.

Bei einem Jungen wie gesagt evtl. Masern/Mumps.

Früher wurde man erst als Erwachsener gegen Hepatitis geimpft, die Windpockenimpfungs gabs auch nicht und Röteln eben vor einer möglichen Schwangerschaft. Hat doch genauso gut geklappt und was bitte soll schlimm daran sein, wenn ein Kind anstatt 1 Impfung zwei oder drei im Abstand von ein paar Jahren bekommt. Gar nichts. Der Piks ist schnell vergessen.

H%o<ney_BPu"nn?y9x1


Lola

Du vergisst aber dass leider Impfungen auch weniger schöne Bestandteile haben.

Wenn man eine kombiimpfung gibt werden diese Bestandteile also weniger häufig aufgenommen.

Und auch ein so kleiner Organismus schafft es locker - sofern keine Immunsystemschwäche oder Erkrankung vorliegt - mit mehreren Erregern gleichzeitig fertig zu werden @:)

SZadDToB%eAlonxe


huney_b.:

für einzelimpfung spricht dass man entscheiden kann was man impfen will.

auf hep b kann man anscheinend ja verzichten :)

SGilibermWonda*uge


Naja vor 40 Jahren wurden Kinder auch schon als Babys gegen Röteln geimpft.

Und dann Mädels nochmal mit ca 12 Jahren.

Keuchhusten ist auch so eine Sache...

Und Masern werden wohl wirklich unterschätzt. (Wieso eigentlich nur Jungen gegen Masern impfen, Mädchen können auch Komplikationen bekommen ?) Wieso wohl wird eine Schule wegen einer Masernepidemie geschlossen ?

Es gab übrigens mal eine Zeit da war die Pockenschutzimpfung Pflicht. Punkt.

Hhoney_]BuTnnxy91


Hepatitis B ist aber trotzdem eine ernstzunehmende Krankheit mit über 5000 neuinfektionen jedes Jahr, die chronisch werden und tödlch enden kann.

Natürlich muss jeder selbst entscheiden was er impfen lässt @:)

Haoneyh_KBunnyx91


Die Pockenimpfung hab ich auch noch bekommen :)D :=o

L%ila'Lin;a


Ich kann mir bei Hepatitis B einfach nicht vorstellen, wie sich ein Säugling daran anstecken kann?!

LaolaF20u1x0


Es geht hier auch gar nicht darum, dass alle Impfungen unsinnig sind. Es gibt sehr wohl sinnige Impfungen. Z. B. bei Jungs gegen Mumps/Masern aufgrund der Gefahr der Zeugungsunfähigkeit, bei Mädchen gegen Röteln aufgrund der Gefahr des Ungeborenen im Falle einer Schwangerschaft. Dann natürlich sobald das Kind frei spielt gegen Tetanus und natürlich Polio. Hier ging es doch viel mehr darum, wie man Babys am besten zu impfen hat. Und es ist ja auch wissenschaftlich klar bewiesen, dass die Autoimmunzellen eines halbjährigen Babys ganz anders auf eine Impfung reagieren wie die eines zweijährigen Kleinkindes. Deswegen ist ein Abwägen nicht ganz schlecht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH