» »

Baby schon impfen, ja oder nein?

bWee[tlejuixce21


naja tut es das? es gibt sowas das nennt man Zufall... wenn die Gefahr nur 8 Monate besteht und ausgerechnet in der Zeit impf ich irgendwann... dann mag es da korrelationen geben die nichts miteinander zu tun haben. Und wieviel höher ist das risiko denn? 1%? oder wieviel? ich find da gerade keine studie... vor allem da ja jeder zu nem anderen Zeitpunkt impft weil viele das mit ner U verbinden und die auch variabel ist in nem bestimmten Rahmen...

und Verteilung nach Gauß sagt ja schon viel über Zufall etc.

Bei zum glück eh doch wenigen Sids fällen ist es schwierig da was ausschlaggebendes zu sagen... vor allem da es noch hinreichend andere Risikofaktoren gibt... wie wurden die denn eingerechnet?

S9adToBIeTAl&one


und? kann mir jemand sagen ob mein titer gut ist? find im netz nix dazu :(

abgesehen davon habe ich mit 2 frauen gesprochen. eine war grad in berlin, eine fährt bald hin... insofern ist das risiko hier vllt auch nicht wirklich geriger :-(

schiss hab ich aber schon ein bissl :°(

C>ao3imhe


So ein Titer ist für den Nestschutz nicht ausschlaggebend. Geimpfte übertragen die Krankheit i.d.R. nicht, da kann ich dich beruhigen.

b]eet-lejuicxe21


Bei jedem Titer gibts einfach so nen "Schwellenwert" wo man sagen kann, ab hier ist man geschützt, ab hier nicht mehr (oder war es nie)...

Aber wenn du stillst, ist es wenn du geschützt bist ziemlich egal welchen wert du hast, du überträgst da nicht x% an dein Kind. Darum kann da keiner Ja oder Nein sagen...

CAaoGimWhe


24.07.13 21:59

Bei jedem Titer gibts einfach so nen "Schwellenwert" wo man sagen kann, ab hier ist man geschützt, ab hier nicht mehr (oder war es nie)...

Und selbst das ist sehr schwierig weil bei der Impfung nicht das ganze Immunsystem angesprochen wird.

bvee7tle+juice2x1


stimmt schon aber das ist halt der Wert den sie in der Hand hat, den will sie ja irgendwie einordnen. Der hat aber nix beim Übertragen des Nestschutzes auf das Kind zu sagen.... das war jetzt meine Hauptaussage.

Mit Titerwerten nach Impfung für einen selbst arbeitet jeder Arzt, kannst du natürlich alles in Frage stellen.... ich glaub da erstmal als Normgröße dran.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH