» »

Wie häufig ist Durchfall bei Kindern "normal"?

MNoppxen hat die Diskussion gestartet


Meine Töchter (3 1/2 Jahre) hat immer mal wieder Durchfall. Mal wässrig, mal breiig, mal einmal am Tag, mal mehrmals am Tag, mal mit Bauchschmerzen, mal ohne. Das geht jetzt schon ne ganze Weile so. Soll wohl "normal" sein, das Kinder öfters Dutchfall haben. Sie hatte auch schon mal mehrere Tage nacheinander Durchfall, aber dann auch immer mal Wochen mit normaler Vetdauung, daher hab ich mich damit zufrieden gegeben, dass es "normal" ist. Nun hat sie aber seit drei Tagen Dutchfall, nicht häufig, essen und trinken ist eigentlich normal. Sie gibt diesmal allerdings seit gestern auf dem Klo auch Bauchschmerzen an. Werden nächste Woche zum KiA, der hat noch Urlaub.

Hab natürlich schon an diverse Unverträglichkeiten gedacht, aber da komme ich auf keinen Nenner, da sie eigentlich immer Milchprodukte und Obst ißt und dabei auch beschwerdefrei ist. ":/

Antworten
MFoppxen


Tochter natürlich, nicht Töchter. %-| Oh je, Tippfehler schon beim 2. Wort... bin mit dem Handy online, sorry.

dRevili[ndiseguisxe


Bei einer Unverträglichkeit lassen sich Ursache und Reaktion sehr oft nicht in einen zeitlichen Zusammenhang bringen. Man kann also nicht unbedingt sagen "heute hat sie keine Milch getrunken, hatte aber Durchfall, also hat es nichts mit Milch zu tun" (oder umgekehrt).

Vielmehr sieht das oft so aus, daß ein Kind z.B. regelmäßig Milch trinkt und dann eben "ganz allgemein" häufig Verdauungsbeschwerden hat.

Milch soll jetzt nur ein Beispiel sein, natürlich könnte sie auch etwas anderes nicht vertragen.

Ansonsten fallen mir noch als mögliche Suchrichtungen ein:

- Hat sie mal ein Antibiotikum bekommen? Dadurch werden leider auch nützliche Darmbakterien vernichtet und so der Verdauungsvorgang behindert. (Zur Behebung des Problems gibt es Medikamente, die notwendigen Bakterien werden wieder angesiedelt.)

- Steht sie irgendwie psychisch unter Druck? Kindergarteneintritt, angespannte familiäre Situation... manche Kinder reagieren schon auf Probleme, die Erwachsene gar nicht als Problem wahrnehmen, mit Durchfall. Ich hatte als Kind eine Freundin, wo das so war.

C_hri)st}ina85


Von Durchfall spricht man erst, wenn es wässriger Stuhl ist, und dazu noch mehr als 3 mal am Tag auftritt. Alles andere, das heisst, auch mal breiiger Stuhl, oder auch 2 mal am Tag, ist noch normal.

Klar, wenn Schmerzen dazukommen, würde ich auch zum Kinderarzt gehen. Ob Kinder aber wirklich mehr Durchfall haben als Erwachsene, weiss ich leider nicht.

NGathaplLya


Mir sagte der Arzt mal, dass sich nach einer Antibiotikaeinnahme die Darmflora innerhalb von 24 Stunden selbst wieder aufbaut. Das wäre alles Quatsch, da ein Medikament gegen zu nehmen. *:)

M(oppexn


*:)

Danke an alle. Waren gestern beim Arzt. Der vermutet, sie hat nen viralen Infekt eingefangen, aber nur wenig Viren abbekommen, so dass die Symptomausprägung eher schwach ist. Haben was für den Aufbau der Darmflora bekommen. Mal schauen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH