» »

Blass und wehleidig

E$lla_Axlex hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiß langsam keinen Rat mehr. Unsere Kleine 2 Jahre alt, ist schon seit längerem recht blass, hat Augenringe unter den Augen und ist ab und zu sehr wehleidig. Normalerweise, als sie früher aufgewacht ist, hat sie gelächelt und war happy. Zur Zeit gibt's erst mal eine Runde Tränen.

Und was auffällt ist, dass sie seit ein paar Monaten sich wie manisch die Fingernägel kaut, obwohl sie weiß, dass es schlecht ist, aber sie vergisst es immer wieder. Wenn man sie darauf aufmerksam macht, hört sie sofort damit auf.

Allgemein sieht man ihr an, dass sie etwas belastet, sie ist öfters nervös, müde und weiß einfach mit sich nichts anzufangen. Ein weitere Besonderheit ist, dass sie schon lange, obwohl sie viel trinkt, einen sehr harten Stuhlgang hat, ohne Birne oder Reis gibt's am nächsten Tag Probleme auf dem Töpfle, und sie hat seit einem halben Jahr alle mögliche Ausschläge, auch wenn nicht stark, irgendwo am Körper oder im Gesicht gehabt.

Sonst, der Hausartzt sagt sie ist eigentlich gesund, kein Fieber, Husten oder etwas in der Art. Aber uns kommt es nicht mehr normal vor.

Hat sonst noch jemand bei seinen Kleinen etwas Ähnliches beobachtet, und was kann es sein, dass unser Kleinen so auf's Gemüt drückt? Weiß einfach nicht weiter?!

Liebe Grüße Alex

Antworten
A7nt]on J.


Vielleicht gehn Sie mal zu einem Kinderarzt.

C<o.le


Sehr hilfreich Anton! Danke ;-D

Gruß

C@olxe


Viele Möglichkeiten...

Lieber Alex,

das Könnte viele Ursachen haben. Hatte die Kleine vor dieser Zeit eine Erkrankung, die mit Antibiotika oder Kortison behandelt wurde. Oder gab's davor eine Impfung? Seid ihr umgezogen bzw. Wohnungswechsel. Diese Fragen zielen ab auf einen Pilzbefall oder Schadstoffbelastung der Kleinen.

Wurde schon mal ein Blutbild gemacht? Eisenspiegel etc. Ist ihr Appetit gut? Ziel Mangelerkrankung/Allergie.

Hatte die Kleine ein schwerwiegendes Erlebnis? (Verlust einer geliebten Person/ Tier/ Spielzeug, Autounfall, Heftigen Streit der Eltern beobachtet usw). Ziel Trauma.

Nach Deinen bisherigen Schilderungen liegt ein Pilzbefall am nähesten. Jedoch kann alles andere auch zu treffen.

Gruß

AmnTtonn J.


Was für ein totaler Unsinn!

Der Rat mit dem Kinderarzt sollte ernstgenommen werden,statt hiesiger peinlicher Weissagungen.

E~llWa_Aletx


Danke Euch Beiden

Ihr habt eigentlich beide Recht.

Also unser Hausarzt ist gleich Kinderarzt und ich glaub ein guter, er hat selber viele Kinder. Aber ihn haben wir auf die Probleme eigentlich nicht so darauf hingewiesen. Weil ich bis jetzt eigentlich dachte, es wäre nur so eine Wachstumsphase.

Also wird heute noch ein Termin gemacht.

Aber ich weiß, dank Cole, wenn der Arzt nicht wenigstens eine Stuhlprobe nimmt oder uns drauf hinweist, auf was wir besonders achten sollten, dass der nichts taugt.

Gruß Alex

C-olIe


hallo

würde Anton die Beiträge aufmerksamer lesen, hätte er sehen können, dass ihr schon beim Arzt gewesen seid und der sich wohl mal wieder um nichts kümmert.

Sonst hättet ihr wohl nicht hier nachgefragt oder?

e)infaFchicxh


Nahrungsmittelallergien können diese Beschwerden verursachen! Zu Neurodermitis gehören auch die dunklen Augenringe! Und die Müdigkeit gehört auch zu Unverträglichkeiten!

[[http://www.libase.de]] könnte dir evtl weiterhelfen und ein Allergietest auf Nahrungsmittel!

PS: 2 mal pro Woche Verdauung reicht übrigens...

BheatCxh


Hallo Ella

Die Fragen von Cole, wenn du sie beantwortest, aknn ich Dir vieleicht einen Tip geben

Möchte die Möglichkeiten von Cole noch ergänzen: Es könnte sich auch noch um eine nahtrrungsmittelunverträglichkeit handeln 8zB Gluten) oder um eine Quecksilberbelastung (hast du als Mutter Amalgan im Mund, bist Du auch bleich, müde un /oder hast Du manchmal gelenkschmerzen oder so?)

Die fargen sind sehr wichtig, weil sonst die Möglichjkeiten zu gross sind.

Nach dem Gegenwärtigen Stand würde ich auf eine kombination von Quecksilber, Darmpilz und Nahrungsmittelunverträglichkeit tippen, wei bei meiner tochter, wobei das Quecksilber das schlimmste zu schein seit. Aber diese Vermutung ist sehr gewagt. Damit Du nicht alles testen musst, beantworte deshalb die Fragen von Cole und mir und gib die Vermutung auch dem Arzt weiter.

Gruss

Beat

W_anlxi


Mach mal mit deinem Kind eine mikrobiologische Therapie z.B. wie [[http://www.amt-herborn.de]] . Diese habe ich den blassen und halonierten Kindern meiner Nichte auch verordnet und es hat sich schon sichtbar gebessert. Nur muss da auch die Ernährung auf Vollwertkost a la Schnitzer ( [[http://www.dr-schnitzer.de]] ) z.B. umgestellt werden, denn in der ungesunden Ernährung liegt eine Hauptursache. Nach einem Jahr konsequenter Behandlung wirst du deine Kinder nicht mehr wiedererkennen, denn hier wird auch die Psyche gebessert. Such dir dazu aber einen erfahrenen Arzt, der evtl.in der Liste dieser Webseite steht. Ansonsten eben Adressen dort anfragen.

PHurmmbelcghen


Hallo Ella,

genau die gleichen Symptome/Probleme hatten wir damals auch, als unser Sohn kurz vor dem 2. Geburtstag stand(außer das Fingernägel kauen).

Dabei handelte es sich um eine rein psychische Angelegenheit wie sich aber erst im nachhinein herausstellte.

Damals war er Bruder geworden und zudem haben wir noch ein Haus gebaut(was sehr streßig ist) und dann kam noch der Umzug und eine über fast ein Jahr lang andauernde Krankheit bei mir.

Meinem Sohn gings nach dem Umzug, als er zur Ruhe kam und mal über sein Erlebtes nachdenken konnte, echt sehr schlecht.

Ständige Übermüdung, sehr ruhig und verschlossen, Augenringe, weiß im Gesicht, Schlafstörungen, Lustlosigkeit.

Und es hat in der Tat über ein halbes Jahr gedauert bis sich alles wieder normalisiert hatte und heute ist er fast 3 1/2 Jahre alt und wieder so glücklich und zufrieden wie ich ihn schon vor seiner Krise kannte.

Es gab eine Zeit, da hab ich echt gedacht, das alles kaputt und verloren ist bei meinem Sohn, aber die halten wirklich mehr aus als man denkt und sie normalisieren sich sehr schnell wieder.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH