» »

Fieber und Bauchweh, Sorge ums Kind

zqwetscAhgex 1


Ich würde a) aufhören das Fieber zu senken

Nur zu info. Es ist sehr wichtig wenn die Temperatur über 39 ist, den Fieber zu senken.. Das man kleine Kinder einfach 40 Fieber lassen haben soll, ohne den zu senken mit Tabletten ist unverantwortlich und kann sehr gefährlich sein.

GuibNiIchtxAuf


Meine Freundin (selber Kinderärztin) lässt ihre Tochter auch fiebern- solange das Fieber 40,5° nicht übersteigt, sich durch Fieberwickel in Schach halten lässt und das Kind sonst einen stabilen Eindruck macht.

m2aig6locke


Meine Freundin (selber Kinderärztin) lässt ihre Tochter auch fiebern- solange das Fieber 40,5° nicht übersteigt, sich durch Fieberwickel in Schach halten lässt und das Kind sonst einen stabilen Eindruck macht.

Also, bei 40,5° macht kein Kind mehr einen stabilen Eindruck.

z6wetUschtge 1


Also, bei 40,5° macht kein Kind mehr einen stabilen Eindruck

Sehe ich genau so. Wer fühlt sich gut mit 40,5 Fieber? Wer macht mit 40,5 ein stabilen Eindruck? Ich wurde ganz großen Angst haben, wenn mein Kind 40,5 in Fieber hätte, und ich nichts dagegen tun wurde, außer mit Fieberwickeln zu versuchen. Meine Kinderärztin haben mir immer gesagt wo meine Kinder klein waren, das es wichtig ist ein sehr hohen Fieber zu senken.. Das sagt jetzt auch die Kinderärztin von meine Enkeltochter.. Offensichtlich haben da die Ärzte unterschiedliche Meinungen.. Wo meine Kinder klein waren, habe ich immer hohe Temperatur mit Fieberzäpchen behandelt. Meine Kinder sind jetzt erwachsen und sind so gut wie nie krank. Also was soll dabei falsch gewesen sein. Warum soll man sein Kind leiden lassen mit hohen Fieber, wenn es sich besser fühlt mit ein Fieberzäpchen. Ich fühle mich auch nicht gerade prächtig mit 40 Fieber. Ich greife dann auch zu Paracetamol oder andere Fiebersenkende Mitteln.

Ich weiß das Fieber keime und Bakterien zu einer gewissen Grad im Körper abtöten, aber wenn die Temperatur über 39,5 40 steigt, riskiere ich lieber nichts mehr und greife zu Medikamente.

Fqlampechen


Naja das Thema "Fieber senken" war hier im Forum schon sehr oft Thema und oft wurde darüber gestritten.

Ich sage, jeder muss es so machen, wie er es für richtig hält.

Ich gebe auch nicht gleich was aber wenns 39,5 übersteigt, greife ich schon zu Medis. Mein KIA empfiehlt das auch so.

Meistens sind ja bei Infekten auch Schmerzen dabei (Halsschmerzen, Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen) und schon alleine, um die Schmerzen zu lindern, geb ich dann Ibu. Zudem wirkt ja Ibu auch entzündungshemmend...was dann bei Halsentzündungen oder ähnlichem ja auch gut ist.

Aber letztendlich entscheidet das jede Mutter selbst.

ich selbst gehöre auch denen, die das Fieber ab 39,5 mit Medis senken.

a;vanxti


Flamechen, ich freu mich sehr, dass es der kleinen wieder gut geht. Die nächsten Ferien werden dann auch für die große besser.

Also, bei 40,5° macht kein Kind mehr einen stabilen Eindruck.

Hm. Meins schon. Ab 40 wird er ein minikleines bißchen ruhiger und lacht etwas weniger. Bei 40 wird er nichtmal rot und hat kein bißchen glasige Augen. Wenn man ihn da nicht anfasst, käme man nie auf die Idee, er hätte Fieber. Ab 40,5 legt er sich freiwillig hin. Vorher nicht.

Fnlamoechxen


Aventi, vielen lieben Dank @:)

Und ich kenne 40 Fieber von meinen Kindern gar nicht. Die Große hatte das 1x, als sie ganz klein war. Da hab ich vor lauter Panik meine Mutter angerufen, die musste dann bei uns schlafen |-o (irgendwie ist mein Mann immer arbeiten, wenn sowas ist).

Auch meine Kleine hatte jetzt das 1.Mal so hoch Fieber.

h8ag,-tyhsYja


zwetschge: ich mag es nicht, wenn horror-szenarien herauf beschworen werden. 40 grad fieber sind bei kindern (neugeborene mal ausgenommen) nicht gefährlich, solange das kind genügend flüssigkeit zu sich nimmt.

der allseits angebracht fieberkrampf, der gern als folge dieser unverantwortlichkeit des fiebern lassens genannt wird, entsteht genau dann wenn das fieber schnell steigt, nicht dann, wenn es bereits da ist.

meiner ist übrigens auch ein kind, bei dem mich alles bis 40.5 nicht sonderlich nervös machte, der war mit 1-4 einfach so, dass er bei 39 noch mopsfidel war und erst mit erreichen der 40 überhaupt krank wirkte. lausiges zahnen brachte ihn schon zu 39 grad.

ob und wann man mittel gibt, hängt für mich daher auch sehr am allgemeinzustand und nicht an der temperatur.

flamechen: schön, dass ihr es überstanden habt. ist wohl zeit für ferien im zeitraffer am we.

z5wetsnchgex 1


Gott sei dank, kann jeder Mutter das machen was sie für richtig hält...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH