» »

Immer mehr wollen nicht impfen

MqirBsavnmxir


Ich hatte als Kind die Masern.

Zusätzlich zu der schweren Erkrankung die wochenlang dauerte und bei der von Fieberkrämpfen bis zu Fieberwahn alles dabei war bekam ich die netten Folgeschäden wie ewige Probleme mit den Ohren und ein Herzklappenfehler.

Danke auch!

Meine Kinder wurden geimpft, MMR.

Mein Mann bekam Windpocken im zarten Alter von 24, das wünsche ich auch keinem. Meine Kinder hatten die Windpocken im Kindesalter, spätestens mit 12 hätte ich sie impfen lassen. Als Kind sind sie einigermaßen zu ertragen, für einen Erwachsenen können sie lebensbedrohlich sein.

Masernparties, mir stülpt sich der Magen um, wenn ich das höre. Leichtsinn pur ist das...

BsernzdMaxs


und was soll das jetzt heißen?.. es sind doch ganz andere Impfungen und Wirkstoffe.. mensch Leute, lasst mal die Kirche im Dorf!

Also erstens mal sind das tw. sogar die gleichen Stoffe, aber darum geht es gar nicht.

Es geht darum, dass wenn innerhalb einer Herde ein gewisser Teil immunisiert ist, sich eine Krankheit innerhalb der Herde nicht mehr in Form einer Kettenreaktion weiter ausbreitet. Wie die Immunität dabei entsteht, ist wurst, die kann auch durch Infektion, Vererbung etc. entstanden sein. Das ist ein Fachbegriff aus der Biologie/Zoologie, der für alle Herden gilt, und damit auch für das Säugetier Mensch.

Nur in der Alltagssprache gibt es für sehr viele Dinge unterschiedliche Begriffe, je nach dem ob der Agent nun Mensch oder nicht-menschliches Tier ist, in der Fachsprache erspart man sich das.

wcinter6sonne w0x1


Na da wären wir ja wieder am Ausgangspunkt...

auch wenn es gewisse Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier gibt, sollte man die menschl. Gemeinschaft nicht als Herde bezeichnen, denn in der deutschen Sprache ist dieses Wort für Tiere vorgesehen

und den Begriff Herdenschutz gibt es in der Medizin nicht für den Zusammenhang mit Menschen!!! und nur das habe ich mal kurz anmerken wollen

ansonsten sind wir ja gleicher Meinung.

e^inMaxrc


auch wenn es gewisse Ähnlichkeiten zwischen Mensch und Tier gibt, sollte man die menschl. Gemeinschaft nicht als Herde bezeichnen, denn in der deutschen Sprache ist dieses Wort für Tiere vorgesehen

Totaler Quatsch. Das Wort Herdenimmunität ist ein gebräuchlicher Begriff, der nun mal auch auf die Immunitätssituation von menschlichen Populationen zutrifft.

Aus dem obigen Link:

Herdenimmunität (vom engl. herd immunity) bezeichnet den Effekt, bei der die durch Impfung erzeugte oder durch Infektion erworbene Immunität gegen einen Krankheitserreger innerhalb einer Population (der "Herde") so verbreitet ist, dass in der Population auch nicht-immune Individuen geschützt sind, weil der Erreger sich nicht ausbreiten kann.

MSonikxa65


Ich hatte auch Windpocken zusammen mit meinem Kind im Erwachsenenalter, ein paar Monate früher und ich wäre noch schwanger gewesen und das ist auch gefährlich. So habe ich es halbwegs ausgehalten und überstanden und ein paar Jahre später Gürtelrose bekommen. Braucht man nicht, war alles sehr unangenehm. Habe es in übler Erinnerung. Kenne allerdings beruflich zwei Menschen, die schwerstbehindert sind durch Masernkomplikationen. Aber ich fürchte, das zu erzählen wird alles nichts bringen, weil ich den Verdacht habe, dass die Impfgegner den Wert und Sinn einer Impfung an sich in Frage stellen. Mit anderen Worten, sie schützt nicht und schadet nur.

AXlcshemuill)a2x9


Meine Kinder sind durchgeimpft nach Empfehlung, da meine Schwester selbst schwere Schäden durch Windpocken im Kindesalter davon getragen hat ... und ein entfernter Verwandter schlimme Folgeschäden von Kinderlähmung.

Da ich als Tagesmutter arbeite, sortiere ich mir solche Eltern aus, die ihre Kinder nicht impfen lassen. Da ich keine Kinder aufnehmen "muss", erkläre ich den Eltern von vornherein, wie ich das sehe – und dass ich andere (und kleinere) Kinder nicht durch ungeimpfte Kinder gefährden mag – zumal bei einer Waldkita das Risiko für Tetanus sehr viel höher ist (wir sind jeden Tag draussen).

Wir hatten das Thema nun bei einer Zusammenkunft ... und es sieht schlecht aus für die Eltern, die nicht impfen. Weiß nicht, wie das die Kitas sehen, jedenfalls war bei uns die Stimmung sehr einig: ungeimpfte Kinder nehmen wir nicht mehr.

Und ... wenn ich mal aus meinem Erfahrungsschatz erzählen darf (ich hatte nämlich ein Kind, dessen Eltern mir erst erzählten: jaja, wir machen die dreier Impfung, und das dann doch nicht machten), und mit denen hatte ich dann noch so einige interessante Diskussionen ... sowas wie: unser Kind darf kein Zucker (kriegt zu Hause aber Wurstwaren und Wiener) ... unser Kind soll gesund ernährt werden (isst leider alles Gesunde bei mir nicht :=o ) ... seitdem putzen wir auch die Zähne nicht mehr – weil Zahnpasta ist ja böse – klar, Zähneputzen direkt nach Obst ist aber ok :-X

Ach, die Liste ist lang. Und dann kriegt man per Facebook lauter so "coole" Links zu Seiten, die diese Argumente unterstützen. Meine Erfahrung: Ich hab ständig das Gefühl, die wollen mich bekehren und sind echt intolerant meinen Überzeugungen gegenüber. Nee, nie wieder.

LguciInde


Wir mussten einen Bogen ausfüllen, in dem wir dann angaben, welche Impfungen unser Kind erhalten hat. Allerdings wollten die den Impfausweis nicht sehen. Ich meine, dass mittlerweile nach dem Impfausweis gefragt wird. Habe aber Zweifel, ob die Einrichtungen so ohne Weiteres die Aufnahme verweigern können, immerhin besteht keine Impfpflicht. Würde mich aber mal interessieren. Ich frag da morgen doch gleich mal nach. :)-

Laucinode


Öhm... der Smilie sollte nicht sein, bin da wohl beim Scrollen dran gekommen. ;-)

H[inatxa


Habe aber Zweifel, ob die Einrichtungen so ohne Weiteres die Aufnahme verweigern können, immerhin besteht keine Impfpflicht. Würde mich aber mal interessieren. Ich frag da morgen doch gleich mal nach.

Von dem was ich mir so angelesen habe, war es wohl bisher so, dass sich Einrichtungen (vor allem private) ihre vertragspartner frei aussuchen dürfen und somit natürlich nach eigenen Kriterien auswählen dürfen. Somit können sie auch ungeimpfte Kinder ablehnen.

Wie das allerdings mit der Betreuungspflicht dann werden soll, kann man so genau nicht sagen.

AZlchemi2lla2x9


Ganz ehrlich: ich werde mich weigern. Es gibt genug Eltern, die eben impfen. Wenn dann einer käme von wegen Diskriminierung ... bitte klagen. Es geht da um den Schutz meiner eigenen und der anderen Kinder ... da würde mich interessieren, wie ein Gericht das sieht. ???

H`inatxa


@ Alchemilla:

Solange du einen privaten (nicht Staatlichen) Kiga hast, ist das glaub ich was anderes.

Aber so genau kenne ich mich mit den Betreuungsgesetzn und den neuen Änderungen nicht aus.

L1ucinxde


@ Alchemilla:

Absolut nachvollziehbar und in meinen Augen auch eine vernünftige Entscheidung. Ich würde es auch drauf ankommen lassen, im Fall der Fälle. Bin da aber, wie Hinata, auch überfragt, was die staatlichen oder kirchlichen Einrichtungen betrifft.

cPell<arixus


Ist hirt das einzige Argument der "Nichtimpfer" eine mögliche Impfkomplikation ? Da hätte ich selbst von Menschen die Impfungen ablehnen mehr erwartet...

AQlchem7ilxla29


Na ... wir arbeiten ja als Dienstleister für das Jugendamt. Wir dürfen laut denen offiziell ablehnen. Ich glaube nicht, dass die Kitas da anders agieren müssen ... aber ich weiß es leider nicht.

BEernWdMxas


Masernparties, mir stülpt sich der Magen um, wenn ich das höre. Leichtsinn pur ist das...

Mir auch. Absolut unverständlich, wie Eltern das ihren Kindern antun können.

Und das ist nicht nur leichtsinnig, das ist ein schweres Verbrechen – zumindest wenn kein besonderer Rechtfertigungsgrund vorliegt:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Masernparty#Rechtliche_Aspekte]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH