» »

Immer mehr wollen nicht impfen

a[kaxf


Es ging hier grade um Windpocken! Gegen Masern habe selbst ich asoziales Muttervieh meine Kinder impfen lassen.

Und Du, wenn ein Auto in den Radanhänger knallt, helfen die Helme kein Stück. Die sind gut bei stürzen, aber beim überrollt werden bringen sie nix.

a>kaf


Radanhänger voll Kinder, falls das unklar ist.

b@eetle/juicxe21


Soll ich jetzt sagen das mir die Anhänger eh unheimlich sind? Hat doch mit dem Thema nix zu tun... :-|

gibt auch bei windpocken nicht zwangsläufig erst ausschlag der sofort von jedem laien erkannt wird.. kann auch Röteln sagen.. alles erstmal das gleiche.

Problem ist das nicht erkennen vor dem arztbesuch... das nicht selektieren im Wartezimmer. . Egal bei was.

kIa/miQkaPzZe


Jaja, das Leben ist lebensgefährlich.

Soandrax8


Also ich stehe zu Kunstlicht's Nachricht, schon als Kind wurde ich gegen nichts geimpft, da meine Eltern mir die Entscheidung überließen - wenn ich alt genug bin. Vollkommen richtige Entscheidung, ich bin vollkommen gesund und das kann man von vielen nicht behaupten die geimpft wurden - habe mich natürlich wie ich alt genug war auch viel informiert - Meiner Meinung nach sind die Medien und die "Matrix" in der wir leben nur auf Geldmacherei aus - ich bin mehr als gesund und freue mich nicht geimpft zu sein! Werde meinen Kindern ebenfalls die Entscheidung überlassen.

EIhemaligeqr NutzHer (#2828x77)


Sandra8 ... das ist wieder so eine Nummer mit "ich hab die Erfahrung gemacht und erhebe sie zur allgemeinen Gültigkeit".

Ich bin geimpft und ein sehr gesunder Mensch. Und nu?

Und jetzt überlegen wir mal warum du höchstwahrscheinlich einer Pockeninfektion oder Polio aus dem Weg gehen konntest ....

S-chil:dkröteU007


Vollkommen richtige Entscheidung, ich bin vollkommen gesund und das kann man von vielen nicht behaupten die geimpft wurden

Wenn du vollkommen gesund bist, was machst du dann eigentlich bei med1?

Hattest du die "Kinderkrankheiten" denn eigentlich?

E=hemaligerT Nutze(r (#q28287x7)


Und: würdest du zu denen gehören die an einer Masernenzephalitis sterben ... joar, dann könntest du hier nicht schreiben wie toll doch dein Leben ohne Impfung ist ...

2[rerP|ack3Bubexn


Ein Thema bei dem es wohl nie ein Ende geben wird...

Generell beruft sich die Impfkommission nur auf Statik, es gibt keine Langzeit Studien von un-geimpften gegen geimpften Menschen & Warum ?

& nur weil sich evtl. jetzt keine Folgen nach Impfung bemerkbar machen, heißt es doch nicht das es keine Spätfolgen gibt. Als spiele man mit seinen Körper Russisch Roulett...ich denke sehr wohl das geimpfte Menschen noch anfälliger sind für schwerwiegende Krankheiten Krebs etc. .

Meiner Meinung nach interessant:

[[http://www.youtube.com/watch?v=NpKGD6WW5mI&feature=youtu.be]]

oder:

[[http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/sozialgericht-spricht-kind-entschaedigung-nach-impfschaden-zu-id8875683.html]]

PXlac?epbo09x06


ach so und man spielt nicht Russisch Roulett wenn man nicht Tetanus geimpft ist und sich eine Verletzung/Schürfwunde zuzieht?

Es reicht im übrigen sogar ein kleiner Kratzer bei der Gartenarbeit oder sonstiges..

:-/

cGhao*t


Meist wird nach einer Verletzung oder Unfall' bei Einlieferung ins Krankenhaus, sicherhaltshalber gegen Tetanus geimpft.

F{urxuba


Aber wenn so ein Kindchen erstmal da ist, kann die Welt auf einmal total anders aussehen und deine emotionale Lage sich plötzlich total gewandelt haben.

Also sag niemals nie ...

kattilein

Wenn das Kindchen erstmal da ist, wird sich meine Meinung eher noch verstärken, aber sicher nicht plötzlich ins Gegenteil umschlagen ;-)

Ich habe selbst große Angst vor Krankheiten wie Tetanus. Wenn man einmal das Leid eines Tetanuskranken gesehen hat, dann wird man allles tun, um diese Krankheit bei sich selbst zu verhindern. Und wenn ich mir diese Krankheit schon selbst nicht wünsche, dann werde ich sie auch meinem Kind erst recht nicht wünschen. Und grad Kinder spielen bekanntlich gerne mal im Dreck und verletzen sich schnell mal draußen irgendwo.

Wichtige Impfungen wie Tetanus sind ein MUSS... alles andere halte ich persönlich für grob fahrlässig.

Fvurubxa


Achja, Masern und Windpocken halte ich auch für keinesfalls harmlos und man kann damit vor allem auch noch andere anstecken. Da gäbe es bei mir auch keine Duskussion um die Wichtigkeit. ;-)

Aber ok, muss halt letzlich jeder selbst entscheiden, wie er das bei seinen Kindern handhaben will.

cVhaoFt


Gibt es die Pockenimpfung noch oder ist die Sillgelegt?

E@hem[aligWer Nu*tzer w(#28.287x7)


Die Pockenimpfung, die übrigends ordentlich Nebenwirkung hatte, braucht heute nicht mehr gegeben zu werden.

Die Pocken sind offiziell ausgerottet. Restbestände gibt es nur noch in wenigen russischen und amerikanischen Hochsicherheitslabors.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH