» »

Immer mehr wollen nicht impfen

A_llestUolxl


"Das Wohl vieler ist wichtiger als das Wohl eines einzelnen."

Impfen rottet Krankheiten aus. Für die Zukunft, dann muss sich niemand mehr gegen Masern impfen.

Eqhema[liger- NutzeWr (#282~877x)


In einem dringenden Appell warnt die Weltgesundheitsorganisation davor, dass sich Polio erneut ausbreiten könnte. Das wäre ein Scheitern der jahrelangen Impfkampagnen

[[http://www.welt.de/print/die_welt/wissen/article127702106/Rueckkehr-der-Kinderlaehmung.html Rückkehr der Kinderlähmung]]

EIhe%maljiger Nutz2er (#282x877)


Interessanter Beitrag zum Thema Impfungen vom zdf:

[[http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2153842/Die-Impfl%C3%BCge Klick]]

MBirsGan<mzixr


Ein interessanter Blog in einem Artikel des Stern, der viele Links aufweist und den man daher nicht mal nur schnell in 5 Minuten durchfliegen sollte...

[[http://www.stern.de/gesundheit/impfmythen-liebe-eltern-sie-werden-angelogen-2115041.html#utm_source=facebook-fanpage&utm_medium=link&utm_campaign=040614-1630 Stern-Artikel]]

Mein Sohn hat nun seine Auffrischimpfungen machen lassen, er arbeitet in einem Altenheim zur Zeit und will weder sich noch die alten Leute gefährden, er hat sie gut vertragen. V.a. dank dieses Fadens habe ich sein verschollenes Impfbuch beim ehemaligen Kinderarzt geholt und wir haben es zum Doc gebracht, der die fehlenden Auffrischungen sofort nachholte. @:)

MCirsianYmxir


Schlimm... Wie kann man seinen Kindern nur so eine schreckliche Krankheit wie Masern zumuten.

[[http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/masern-in-berlin-kleinkind-gestorben-a-1020008.html]]

E{hem:aliger7 Nutze7r (#"28x2877)


Und damit gefährdet man ja auch nicht nur seine eigenen Kinder, sondern auch noch die anderer Leute.

Ich KANN mein Baby schlicht und ergreifend nicht gegen Masern impfen lassen. Und gerade bei Babies ist das Risiko für einen schweren Verlauf ja besonders hoch.

CSa/rlotsta42x79


Lasst euch doch mal den Beipackzettel vom Impfstoff zeigen. Ich wette danach lässt sich niemand mehr impfen.

Das Kinder geimpft werden grenzt an Körperverletzung!

Niemand würde seinem Kind freiwillig Quecksilber zum spielen geben, aber in die Blutbahn spritzen... das ist ok...

Das jetzt wieder Angst und Panik verbreitet wird ist Masche der Pharmakonzerne! Es vergeht kaum ein Jahr wo nicht mal wieder vor gefährlichen Krankheiten gewarnt wird!

Die Menschen sollen verängstigt werden, so das sie die Arztpraxen stürmen um sich impfen zu lassen!

Durch Impfungen werden die nächsten Patienten gezüchtet!

MS, ALS, Alzheimer u.s.w. treten oft erst Jahre später auf umd kein Mensch bringt es mit den Impfungen in Zusammenhang... das ist doch perfekt und lässt die Kassen der Pharmakonzerne so richtig klingeln.

Aber jeder so wie er will... ich lasse mich nicht impfen, dafür ist meine Gesundheit mir zu wertvoll!!!

c0r@iecMharlmixe


Hallo, ich nehme sog. Immunsupressiva, d.h. mein Immunsystem wird gegen 0 gefahren, damit eine bestimmte Immunkrankheit nicht aufflammt. Nur kann ihc mich nun natürlich mehr impfen lassen. Ich bin nun seit zwei Wochen super-krank, weil ich die Grippe habe - und wenn ich mich in meiner näheren Umgebung umhöre, haben viele diese auch gerade und keiner war geiimpft. Nur haben die Leute die innerhalb von einer Woche überwunden, ich kämpfe immer noch damit rum. Warum lassen sich die Leute nicht impfen? Und noch schlimmer: wieso gehen sie ungeimpft aus dem Haus? Das ist denjenigen gegenüber, die nicht impfen KÖNNEN, ziemlich fies, ehrlich gesagt. {:( Bei mir ist es nun Grippe, aber was ist mit Polio, Scharlach etc..? Denkt da keiner an die anderen der "Herde"? >:( Es lebe die Individualisierung.

cQriegcharplie


Weiß Du,

@ carlotta,

das leben ist immer voller Risiken. Meine Tante bekam Polio mit 6 Jahren - vorbei mit einem normalen Leben. Im KigA meiner kids gingen die Windpocken um - zwei Kinder blieben auf einem Ohr taub. Ein Kind in der Verwandtschaft ist an bakterieller Meningitis gestorben und was Borrelien anrichten können...

herzlichen Glückwunsch auch. Natürlich kann man auch vom Impfen krank werden, aber die Betonung liegt auf KANN, bei der Krankheit wird man es ganz sicher..... Und ehrlich gesagt, so ich als Mutter - nie werde ich verstehen, wie Eltern bei 25 ° ihren Kindern Matschhosen am Bach anziehen, sie aber gleichzeitig kaltlächelnd suuper-gefährlichen Krankheiten aussetzen, die 1. Spätfolgen haben können, siehe oben, die 2. meist mit unglaublich schmerzhaftem Ausschlag einhergehen und 3. das Fieber bis in's Delirium treiben. Wenn man da wirklich konsequent sein will, sollte man dann aber auch:

1. seinem Kind nie ein Pflaster oder ähnliches geben und es 2., wenn es von einer Kinderkrankheit befallen ist, auch nicht von einem Mediziner behandeln lassen. Weil dann ist sie ja wieder okay, die böse Pharmaindustrie, gelle?

Und übrigens: ich als Privatpatient zahle für eine Impfung ordentlich dreistellig - die Horden Kassenpatietnen nur einen Bruchteil davon. Und das soll wirtschaftlich lukrativ sein? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Eqhemaligeer N'utzeYr 5(#282u877x)


Lasst euch doch mal den Beipackzettel vom Impfstoff zeigen. Ich wette danach lässt sich niemand mehr impfen.

DOCH. Ich lasse mich impfen und ich lasse auch mein Kind impfen. Hier gab es einen Fall von Polio in der Familie. Danke, ich verzichte. DAS tu ich meinem Kind bestimmt nicht an.

Diese Impfparanoia ist ein echtes Wohlstandsproblem.

>:(

S<tuhdlbeJin


Lasst euch doch mal den Beipackzettel vom Impfstoff zeigen. Ich wette danach lässt sich niemand mehr impfen.

Nachdem gerade in Berlin ein Kind an den Masern gestorben ist, sind solche Ratschläge dumm und gefährlich.

H(icnaxta


Oder die Masern Epidemie in Florida, wo sie jetzt schon mehr Fallzahlen haben als sonst in einem Jahr... :=o

D{anGny0#40x9


@ charlotta

Dann schau dir mal generell alle Beipackzettel an,dann kannst du garnichts nehmen.... ;-)

c$rLi2ecDh^arlie


@ aleonor

wie geht es heutzutage so mit Diagnose Polio? Was passiert da und wie sind die Chancen?

c]rieZch)arlyie


.... und waren die Eltern des Poliio-Kindes (?) denn dann auch bei einem Schulmediziner oder hatten sie darauf dann auch verzichtet? Also lehnten sie generell Schulmedizin ab?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH