» »

Immer mehr wollen nicht impfen

w~altejrtraiplexone


...natürlich ist mir völlig klar, dass die angstgeleiteten "Impfkritiker" seriöser Berichterstattung gegenüber abgeneigt sind. Dennoch, ein Versuch mit einem Zitat aus dem wunderbaren Beitrag von vor 3 Tagen im Deutschlandradio ([[http://www.deutschlandradiokultur.de/impfen-mein-koerper-gehoert-nicht-mir.1005.de.html?dram:article_id=313073]]):

Deswegen wäre es hilfreich, wenn diejenigen, die Impfungen bislang ablehnen, noch einmal darüber nachdenken, worum es eigentlich geht. Die ganz radikalen Impfgegner werden sich zu einem solchen Nachdenken nicht bewegen lassen. Sie folgen meist den Denkmustern einer Sekte. Aber diejenigen, die sich dem Impfen eher aus einem Bauchgefühl verweigern, sollten sich mit dem Thema intensiver beschäftigen.

Kann man es besser auf den Punkt bringen?

S(cjhild8kröte00x7


Beim Alkoholtest mit Blutabnahme muss immer ein Richter extra kontaktiert werden. Bei einer Zwangsimpfung ist das absolut unrealistisch.

S6tuhlYbein


Keine Sorge, Impfpflicht geht auch ohne richterliche Genehmigung. ;-D

EHhemal/igerO Nutzer S(#5%02711x)


die Grippewelle ist so stark wie seit Jahren nicht mehr weil (und das sagt die Impfindustrie sogar selber!) der Impfstoff nicht optimal wirkt.

Nun das die Grippewelle so um sich greift, könnte aber auch daran liegen, das viele Menschen sich krank zu Arbeit, in die Schule, Kita etc. schleppen und ihre Erreger munter in der Welt verteilen. Wie viele Menschen ich in letzter Zeit schniefend und hustend in der Bahn gesehen habe, mit offensichtlichem Fieber kann ich gar nicht mehr zählen.

Viele Leute beachten einfache Hygieneregeln nicht. Anstatt in die Hand zu husten oder zu niesen, sollte man dies in die Armbeuge tun. Sich nicht ständig ins Gesicht fassen, öfter die Hände waschen. Und zum Beispiel auf der Arbeit Mal zwischendurch die Tastatur und das Telefon desinfizieren, damit man die Erreger nicht munter verteilt, würde helfen das eine Erkältungs- bzw. Grippewelle nicht ausbreitet.

Man könnte es auch wie in den asiatischen Ländern halten und sich bei Krankheit einen Mundschutz vors Gesicht klemmen, aber das sowas passiert, da müsste echt Mal was Schlimmes passieren, denn dafür sind sich die meisten Menschen zu eitel.

Drah5liax.


[[http://m.tagesspiegel.de/wissen/impfung-und-risiken-krank-nach-der-impfung/10918284.html]]

Und darin wird beschrieben wie eine Studie plötzlich zurückgezogen wird......

sGus^iK_herUse(lf


Das einzige was das Zeug bewirkt hat, war (neben vollen Kassen von Big Pharma) ein sprunghafter Anstieg von Narkolepsiefällen in den Ländern, in denen der Impfstoff massenhaft zum Einsatz kam.

Können Sie diese Hypothese mit irgendeiner Quelle belegen? Und, nein, es reicht nicht, zu behaupten, dass es "Fakt ist" oder "belegt" oder "das weiss man doch" - auch reichen nicht die handelsüblichen Verschwörungstheorien nach dem Motto, dass "die unbequeme Wahrheit" unterdrückt würde.

Aber vielleicht sparen Sie sich Ihre Mühe: es wird Ihnen nicht gelingen.

Und ich dachte, die Impffans wären informiert. Übrigens wird der Impfstoff nicht mehr verwendet. Warum wohl? *:)

[[http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/grippeimpfung-wie-die-grippespritze-zur-schlafkrankheit-fuehrt-1.1847167]]

[[http://www.medscapemedizin.de/artikel/4901782]]

[[http://www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=41511]]

Oder einfach selber nach "Schweinegrippe Narkolepsie" googlen. Steht übrigens auch alles auf Wikipedia.

Was glaubt Ihr, wieviele Eltern sich jetzt Vorwürfe machen, dass Sie Ihre Kinder durch blindes Folgen dauerhaft geschädigt haben? Ich möchte in deren Haut nicht stecken, weder der Kinder noch der Eltern. Dieser traurige Fall Schweinegrippe zeugt davon, wie Impfstoffe auf den Markt kommen, deren mittel- und langfristigen Folgewirkungen gar nicht erforscht sind. Das gleiche Drama zeichnet sich gerade bei den Gebärmutterhalskrebsimpfungen ab. Googlet nach "impfschaden Cervarix Gardasil" und ich hoffe, Euch werden die Augen geöffnet. Informiert Euch auch über deren Wirksamkeit. Denn die Mittel wirken nur gegen 10-20% der möglichen Erreger, wenn überhaupt.

H`inxata


Naja, Grippe und HPV muss nicht jeder impfen, das steht jedem persönlich frei, da sind die Impfstoffe ja auch relativ neu.

MMRV, Tetanus, Polio und co sind aber so gesehen uralte, sehr gut erforschte Impfstoffe.

MZirsa nmxir


Ein "sprunghafter Anstieg" ist aber etwas anderes, als das, was in dem (verlinkten) Artikel in der Süddeutschen steht:

. Dadurch ist nun biochemisch erklärbar, wie der seinerzeit als Schutz vor der H1N1-Grippe eingesetzte Impfstoff "Pandemrix" zu einer kleinen, aber statistisch signifikant erhöhten Zahl von Narkolepsie-Fällen führen konnte.

Insgesamt ist das Risiko zu erkranken gering. Epidemiologen haben im Zusammenhang mit den Schutzimpfungen gegen die Schweinegrippe im Jahr 2009 weltweit nur rund 160 zusätzliche Narkolepsie-Erkrankungen ermittelt. Weniger als einer von 16.000 geimpften Menschen war von Narkolepsie betroffen.

Wie vielen wurde durch die Impfung im Gegenzug wohl das Leben und die Gesundheit gerettet?

LAuna. Longiboettom


susi

Du hast mir noch nicht auf meine Frage geantwortet! Wär mal ganz interessant wie du das erklärst :)D

whalttert1riplexone


Susi, Danke für die Artikel. Den mittleren lohnt es sich, zu lesen, die anderen beiden sind wie Wikipedia eher ungeeignet, da nicht gerade wissenschaftlich.

Gucken wir uns also den Medscape-Artikel genauer an:

Eine Computeranalyse führte zu einem Abschnitt im Hämagglutinin-Protein des Virus, der eine laut Mignot "verblüffende Ähnlichkeit" mit den Hypocretin-Epitopen hatte

eine Computeranalyse, wir impfen keine Computer.

Mutmaßlich kann also durch die Ähnlichkeit bestimmter Epitope im Impfstoff mit Hypocretin eine Immunreaktion provoziert worden sein, die sich gegen körpereigene Strukturen richtet – in diesem Fall Zellen, die Hypocretin bilden.

Mumasslich kann - mutmasslich kann aber auch nicht.

Daten aus China belegen, dass es dort in dem fraglichen Jahr ebenfalls zu einer Zunahme von Narkolepsie-Fällen um das 12-Fache kam – jedoch bei ungeimpften Personen.

Wenigstens mal etwas belegt.

Aber ich will Ihnen eine Brücke bauen: [[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25683265]], immerhin. Trotzdem keine in-vivo-Arbeit, die fehlen bis heute. Und wenn die fehlen: Beweis fehlend. Simple as that.

Also: das Vorgehen der wissenschaftlichen Arbeit ist nicht immer so einfach, wie es scheint.

w%alter+tripIl3eoxne


susi_herself: nun noch eine kleine Überraschung, ich kann mir ein Lachen leider nicht verkneifen. Hier das Originalpaper aus Science, auf dem der Medscape-Artikel basiert:

[[http://stm.sciencemag.org/content/5/216/216ra176.short]]

Sie wissen, was das Rotgedruckte ganz oben heisst, nehme ich an.

Schach - und matt.

wFalteretripleo*ne


susi_herself,

Googlet nach "impfschaden Cervarix Gardasil" und ich hoffe, Euch werden die Augen geöffnet. Informiert Euch auch über deren Wirksamkeit. Denn die Mittel wirken nur gegen 10-20% der möglichen Erreger, wenn überhaupt.

1.) Google als Informationsquelle für rationale Entscheidungen zu nutzen, ist keine so gute Empfehlung

2.) [[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25693011]] - nur ein Beispiel: 9-valenter Impfstoff, Wirksamkeit (efficacy) 96,7%. Die Zeitschrift hier heisst New England Journal of Medicine, nicht Süddeutsche Zeitung, nicht Apothekerblättchen oder Bäckerblume und auch nicht Google.

Ich bitte Sie: betreten Sie nicht Boden, der Sie nicht trägt.

Ljuna% GLon gbDottom


watertripleone

Jetzt wollte ich mich gerade an dir Aufgabe machen Susis "Beweise" zu zerpflücken aber du hast mir die Aufgabe schon abgenommen :)= :)^ ich verschwende dann mal meinen Morgen damit Serien zu schauen :)D

w alteertTriplexone


...gern (sehr sehr) geschehen. Allerdings, ob es nützt?

Da verweise ich doch immer wieder gerne auf den Vergleich zu Sekten: "wir hier gut, Ihr da draußen böse." Insofern auch zutreffend, da das Geschäft mit dem ganzen hirnverbrannten Espterikgedöns ebenfalls extrem lukrativ ist und auch die eine oder andere Sekte bereits lebensgefährliche Folgen mit sich brachte.

w'altMerMtrxipleone


Und dann darf ich noch annehmen, dass gerade alle Threadteilnehmer an ihren Rundfunkempfängern sitzen: [[http://www.deutschlandradiokultur.de/kleiner-pieks-grosser-streit-impfen-ja-oder-nein.970.de.html?dram:article_id=313554]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH