» »

Immer mehr wollen nicht impfen

EBheGmalizger Nutze4r (#28"2877x)


japp, wurde mir auch letztens von einer Bekannten so gesagt. Sie bestand drauf das wir ja zu Event XY kommen können, aber das wäre dann halt unser Risiko.

D+a>helixa.


Gegen was sind sie denn geimpft und welche Impfungen waren dir zu riskant?

Stuhlbein

MMR mit Einzelimpfstoffen, nicht als Dreifachimpfung und später als die STIKO empfiehlt.

Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten , mit der Bitte Quecksilberfrei was damals eben noch Standard war. Heute nicht mehr. Und auch die später als die STIKO empfiehlt.

HPV, Menigokokken habe ich abgelehnt. HPV, fehlen einfach die Langzeitergebnisse. Die Freundin meiner Tochter ist einen Tag nach der Impfung mit Komplikationen ins Krankenhaus eingewiesen worden. Ohne Folgen, aber die Symptome waren heftig. Das war reiner Zufall denke ich, doch der Nutzen dieser Impfung erschliesst sich mir nicht. Es gibt so viele HPV Viren und die Impfung schützt gering. Mit 12 Jahren wird die empfohlen, also geht die STIKO davon aus das unsere Kinder ab 12 sexuelle Kontakte haben.....

Dann gibt es verschiedene Grippeimpfstoffe....

Menigokokken.....die Impfung wird für genau den Typ empfohlen der eine geringe Erkrankungsrate hat. Es gibt ca. 60 Erkrankungen pro Jahr...bei 50 Mio. Bundesbürgern, sehe ich da kein Anlass für. Der Typ der häufiger vorkommt, wird als Impfung nicht empfohlen obwohl es einen Impfstoff gibt.....

Rotaviren sind gemein und wirklicht nicht angenehm, aber nicht so schlimm das es eine Impfung rechtfertigt. Es gibt hier sicher Ausnahmen....aber für einen gesunden Menschen kein Problem. Und auch hier gibt es keine Langzeitergebnisse.

Evhemal@iger }Nutzer (6#47Z9013)


@ keinekippen

Einmal das und desweiteren ist es so das sich diese Impfgegner durchaus bewußt sind das es auch noch Menschen gibt die sich aus bestimmten medizinischen Gründen nicht impfen lassen können , der Impfgegner läßt sich aber dennoch nicht zum Schutz diese Menschen impfen er steht auf dem Standpunkt : mir doch egal wenn die verrecken!!

Genau, und man kann darauf wetten, dass mindestens die Hälfte dieser selbsternannten Experten augenblicklich umkippen würde, sobald man Nichtimpfen mit einem Preis belegt. Und das würde unweigerlich zeigen, dass die ganze Angelegenheit auf rein egoistischen Motiven beruht.

E2hemalniger Nmutzer (#2u828Q77x)


MMR mit Einzelimpfstoffen, nicht als Dreifachimpfung

Warum dreimal einzeln? Das bedeutet doch öfter spritzen und mehr "Begleitstoffe".

also geht die STIKO davon aus das unsere Kinder ab 12 sexuelle Kontakte haben.....

Nein. Aber das Zeug muss halt vorher rein. Die Stiko geht eher davon aus das sie mit 12 noch ziemlich sicher keine sexuellen Kontakte haben ...

Es gibt so viele HPV Viren und die Impfung schützt gering.

Also .. bei mir wurde mal einer gefunden der impfbar wäre ..

k+eiKnek<ippen


Genau, und man kann darauf wetten, dass mindestens die Hälfte dieser selbsternannten Experten augenblicklich umkippen würde, sobald man Nichtimpfen mit einem Preis belegt. Und das würde unweigerlich zeigen, dass die ganze Angelegenheit auf rein egoistischen Motiven beruht.

DoN_

Ist wohl was Esotherisches.

E(h@emalhig3er Nutzxer 4(#56680x7)


nur den Anfangsteil durchgelesen.

Nicht zu impfen ist absolut fahrlässig!

Gefährdet das eigene Kind und somit auch andere!

D0ah*lia.


Warum dreimal einzeln? Das bedeutet doch öfter spritzen und mehr "Begleitstoffe".

Warum 3 zusammen und den Körper ordentlich arbeiten lassen? Mehr Begleitstoffe? Die 3 Einzelimpfungen haben nicht mehr wie eine dreifache.

Das mit dem spritzen stimmt, dreimal ein pieks ist für mich vetretbarer wie 3fach Impfstoff. Ermessenssache.

Also .. bei mir wurde mal einer gefunden der impfbar wäre ..

Und ich hab gar keine...

EMhemaligerK Nutzer= (#282877)


Warum 3 zusammen und den Körper ordentlich arbeiten lassen?

Der Körper wird täglich mit vielen Keimen und Erregern konfrontiert. Der kann sowas.

Mehr Begleitstoffe? Die 3 Einzelimpfungen haben nicht mehr wie eine dreifache.

Naja du hast "M+x" "M+x" "R+x" .. also 3 mal x

oder halt "MMR+x" .. also nur 1 mal x

H'a2tscfhuepsxut_


Ich habe jetzt einmal ein wenig gegoogelt in Sachen Quecksilber, vor dem so eine Furcht besteht:

Ich gehe davon aus, dass im Alltag dann auch geprüft wird, was gegessen wird, um Nahrungsmittel mit hohem Quecksilber-Gehalt zu vermeiden? Ansonsten ist das für mich ein wenig irrational. Ganz pragmatisch: Ein Fisch weniger, eine Impfung mehr.

NIu\rari6hyxon


Dann gibt es verschiedene Grippeimpfstoffe....

Ach hört doch immer mit dieser Grippeimpfung auf, das ist doch nur noch lächerlich. Die allermeisten Impfbefürworter sehen die Grippeimpfung sehr kritisch, wenn nicht sogar als sinnlos an. Klar wird bei jeder Grippewelle eine Sau durch's Dorf getrieben, dass man sich schützen soll. Finde ich das sinnvoll? Nein, sicher nicht, aber zieh dich doch nicht daran hoch und übertrage das auf sinnvolle, gut erforschte und wichtige Impfungen, die nicht alle paar Monate mutieren und einen neuen Impfstoff erfordern. %-|

EdheXmalGigerS NqutzRer b(#566807)


Der Impfstoff wird regelmäßig an die unterschiedlichen Stämme angepasst, denke ist für eine Risikogruppe, wie gerade ältere Menschen, ein sehr guter Schutz. Deren Immunsystem ist weitaus schwächer als das eines gesunden Erwachsenen.

Als gesunder Erwachsener ist die Frage, ob es tatsächlich notwendig ist, da wir ja eigentlich kaum Kontakt mit dem entsprechenden Virus haben.

Grundsätzlich wenn es mal so weit ist, wünscht sich aber bestimmt jeder, er hätt es getan, die Symptome einer richtigen Grippe sind tatsächlich grausam. ;-)

H]anna-mMarxia


Nun, wenn hier einige so militant für einen Impfzwang plädieren, sollten sie daraus keine Inselmaßnahme machen. Wenn das hochgelobte Gemeinwohl in Form eines flächendeckenden Schutzes gegen folgenschwere Infektionskrankheiten die unabdingbare Pflicht jedes Einzelnen ist, dann sollte man nicht nur "A" sondern auch "B" sagen. Sprich: dann müsste jeder verpflichtet sein, sich halbjährlich auf HIV, Hepatitis C, Ringelröteln, Zytomegalie, MRSA, ESBL, Clostridien und alle 3MRGN und 4MRGN - Keime testen zu lassen, um immunschwache Menschen bzw. Schwangere und Neugeborene nicht zu gefährden. Besiedelte bzw. infizierte Menschen müssten streng von der Allgemeinheit isoliert werden. (Wenn man bedenkt, wie hoch die Dunkelziffer allein der Besiedelung durch MRSA ist, dürfte das einer Massenquarantäne gleich kommen...). Für all diese Keime gibt es keine Impfung und auch keinen Herdenschutz! Die sind gefährlich und z.T. auch tödlich und trotzdem überall präsent. In dem einen Fall das Risiko schulterzuckend hinzunehmen und auf der anderen Seite Nichtimpfer zu stigmatisieren ist in meinen Augen pure Heuchelei.

kjeinegkippUen


@ Hanna-Maria

Du hast recht Kondome schützen und man sollte seine Mitmenschen nicht gefährden,

man muß sich aber nicht halbjährig auf HIV testen lassen man kann auch Kondome nehmen oder grundsätzlich ohne Test keinen GV machen.

Ich sehe da keinen Widerspruch zur Impfpflicht?

Diese so sehe ich das ,wohl früher oder später kommen muß da man ja leider auf die Vernunft der Mitmenschen nicht mehr bauen kann!

Ethema$ligerE Nutzer (#k47x9013)


@ Hanna-Maria

Sprich: dann müsste jeder verpflichtet sein, sich halbjährlich auf HIV, Hepatitis C, Ringelröteln, Zytomegalie, MRSA, ESBL, Clostridien und alle 3MRGN und 4MRGN - Keime testen zu lassen, um immunschwache Menschen bzw. Schwangere und Neugeborene nicht zu gefährden. Besiedelte bzw. infizierte Menschen müssten streng von der Allgemeinheit isoliert werden.

Warum eigentlich nicht? Also meine Stimme hast du.

E;hemaliQgefr Nutgzer (-#545421)


Warum eigentlich nicht? Also meine Stimme hast du.

DoN_

Ich gehe fest davon aus, dass Du das bereits tust... um als gutes Beispiel vorweg zu gehen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH