» »

Immer mehr wollen nicht impfen

S6ilber{mon(dau5ge


Schwangere Frauen haben sich bis zur Geburt in ihren Häusern versteckt

Das ziehst jetzt DU ins Lächerliche, Dahlia.

Aber natürlich hat keine klar denkende Schwangere ein rötelnkrankes Kind besucht. Und wieso vor 30 Jahren ? Ich denke eher, vor 30 Jahren wurde mehr geimpft als heute, denn damals gab es noch kein Internet in dem Leute wie du ihre falschen, Verantwortungslosen Thesen verbreiten konnten !

Und was Füllungen in Kinderzähnen betrifft: Es gibt amalgamfreie Füllungen die die Kasse sogar bezahlt

D_ahlixa.


wie ich schon vorher schrieb: ja, ich kenne mich mit Erkrankungen der Lunge und Bronchien aus, denn wir haben diese Erkrankungen in der gesamten Familie und ich litt auch darunter. Ich weiss, was es für Mittel gibt und ich kenne die Darreichungsformen. Ich weiß genau, wann er die Salbubronch-Tropfen braucht und wann nicht - verordnet werden sie natürlich vom Kinderarzt und in diesem Fall wurde dank Umzug und Ambulanz bereits von 3 Kinderärzten bestätigt, dass er diese Tropfen (bzw diesen Inhealer, wir haben eine AeroChamber) benötigt, wenn die Bronchitis stark ist.

Das ist gut das du dich mit Salbutamol auskennst, die Frage war, was tust du in der Zeit wo er Symptom frei ist? Nichts? Die Frage war nicht ob du dich damit auskennst, sondern ob du informiert bist was in der Symptom freien Zeit unternommen werden kann, das Salbutamol vielleicht gar nicht mehr, oder nur wenig notwendig ist ;-)

Du schreibst das ihr in der Familie vorbelastet seid und du dich deshalb mit Salbuatmol auskennst. Auch Singulair oder ähnliches?

Dxahnliax.


in dem Leute wie du ihre falschen, Verantwortungslosen Thesen verbreiten konnten !

Welche? Das müsstest du konkretisieren und bitte nicht nur behaupten.

Und was Füllungen in Kinderzähnen betrifft: Es gibt amalgamfreie Füllungen die die Kasse sogar bezahlt

Ist Zement, billig und nicht haltbar ;-)

cghUi


Das ist gut das du dich mit Salbutamol auskennst, die Frage war, was tust du in der Zeit wo er Symptom frei ist? Nichts? Die Frage war nicht ob du dich damit auskennst, sondern ob du informiert bist was in der Symptom freien Zeit unternommen werden kann, das Salbutamol vielleicht gar nicht mehr, oder nur wenig notwendig ist

Du schreibst das ihr in der Familie vorbelastet seid und du dich deshalb mit Salbuatmol auskennst. Auch Singulair oder ähnliches?

Ich schrieb schon vorher, was wir alles hatten und haben. Es ist niedlich, dass du mich jetzt abfragen möchtest, aber keine Sorge, ich kümmere mich sehr gut um mein Kind. Für mich ist ziemlich eindeutig, dass du auf die wichtigen Fragen nicht antworten willst. Machen sie dir zu viel Angst? Ach nein, wieder eine Frage. Okay, dann folgendes: Wenn du dein Kind, bzw Enkelkind nicht impfen lässt und dein Kind meines ansteckt - und mein Kind dann 10 Jahre später qualvoll an den Folgen verreckt, dann ist dein schönes Leben vorbei ;-)

MWaulwxürfin


@ Staph.aureus

Deine Meinung wird allen Ernstes durch Psiram beeinflusst?

[...]

D[ahlixax.


Wenn du dein Kind, bzw Enkelkind nicht impfen lässt und dein Kind meines ansteckt - und mein Kind dann 10 Jahre später qualvoll an den Folgen verreckt, dann ist dein schönes Leben vorbei ;-)

Ganz ehrlich, lasse ich impfen damit mein Kind nicht krank wird. Nur deshalb entscheide ich mich für eine Impfung, das meine Kinder die Erkrankung nicht, oder wahrscheinlich nur in milder Form bekommen, schützt im Resultat natürlich andere Kinder. Das trägt aber nicht zu meiner Impfentscheidung bei. Andere Kinder interessieren mich dabei nicht.

Für mich ist ziemlich eindeutig, dass du auf die wichtigen Fragen nicht antworten willst. Machen sie dir zu viel Angst?

Welche meinst du genau?

S,tapCh.Haureuxs


@ Maulwürfin

Du bist Dir im Klaren, wer der Betreiber Deiner "MMNews" ist?

Kannst Du hier nachlesen:

[[http://www.spiegel.de/wirtschaft/verschwoerungstheorien-der-kopp-verlag-macht-geschaefte-mit-der-angst-a-967704.html]]

Und ja, ich vertraue "Psiram", den Kollegen vom RKI und anderen seriösen Wissenschaftlern. Mehr als Deinen Verschwörungstheorien.

NBuararYihyon


Du bist Dir im Klaren, wer der Betreiber Deiner "MMNews" ist?

Wundert dich das denn? Zeigt doch wunderbar, wessen Geistes Kind die Maulwürfin ist. ;-D

cAhxi


Ganz ehrlich, lasse ich impfen damit mein Kind nicht krank wird. Nur deshalb entscheide ich mich für eine Impfung, das meine Kinder die Erkrankung nicht, oder wahrscheinlich nur in milder Form bekommen, schützt im Resultat natürlich andere Kinder. Das trägt aber nicht zu meiner Impfentscheidung bei. Andere Kinder interessieren mich dabei nicht.

Prima. Vielleicht verrecken dann dein Kind und ein zweites qualvoll an SSPE. Du hast das dann sicher verdient. Dein Kind wäre unschuldig gewesen. Ziemlich egoistisch, anderen und deinem Kind gegenüber.

Welche Fragen? Muss ich jetzt die ca 376 Fragen aus den letzten Tagen alle raussuchen?

Dta~hlixa.


HPV Impfung

Mädchen und Frauen müssen angemessen informiert werden

Die in Studien ermittelten Ergebnisse stehen in deutlichem Widerspruch zu vielen sehr optimistischen Verlautbarungen. Mädchen und Frauen haben aber ein Recht auf angemessene gesundheitliche Informationen.

[Urheberrechtlich problematisches Großzitat durch die Moderation gekürzt]

[[http://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/organisationseinheit/gesundheit/hpv.html]]

Auch alles Spinner, oder einfach nur Ärzte die Information fordern?

c*hxi


Ist doch richtig, dass man Informationen sucht und Falschinformationen vermeiden will. Nichts anderes tun hier die Impfbefürworter. Es wurde auch NIE behauptet, ALLE Impfungen seien nötig und sinnvoll.

byeet,leju^ice2x1


Über hpv haben viele impfbefürworter keine gute Meinung. .

Hier vergleicht da gern Birnen und Äpfel

M]au`lwürxfin


Über hpv haben viele impfbefürworter keine gute Meinung. .

Hier vergleicht da gern Birnen und Äpfel

und ihr seid nicht in der Lage, das gedanklich zu abstrahieren?

Die Impfung wurde unter Vorspiegelung von falschen Tatsachen auf den Markt gedrückt.

Ausdrücklich von der STIKO genehmigt und empfohlen.

Die Studien waren mangelhaft. Nicht umsonst unterschreiben so viele Mediziner solch eine Forderung.

Was macht euch so sicher, dass bei anderen Impfungen nicht genauso vorgegangen wird?

Siehe mein eingestellter Bericht.

Nebenwirkungen wurden verharmlost, die Nützlichkeit überbewertet.

D*ahlOia.


Prima. Vielleicht verrecken dann dein Kind und ein zweites qualvoll an SSPE. Du hast das dann sicher verdient. Dein Kind wäre unschuldig gewesen. Ziemlich egoistisch, anderen und deinem Kind gegenüber.

Du hast aber verstanden? Ich habe dir versucht zu erklären, das ich meine Kinder haben impfen lassen damit sie nicht erkranken. Zwangsläufig können sie dann auch niemanden anstecken, da sie im Normalfall nicht erkranken.

In erster Linie habe ich aber für mein Kind die Impfentscheidung getroffen. Und dazu gehört nicht ob es andere anstecken könnte, sondern die Krankheit selbst und eben der Impfstoff. Das mag egoistisch sein, aber ehrlich......

Über hpv haben viele impfbefürworter keine gute Meinung. .

Hier vergleicht da gern Birnen und Äpfel

Wird aber leider Standardmäßig geimpft......

M;aul1würfTixn


chi hat geschrieben:

Prima. Vielleicht verrecken dann dein Kind und ein zweites qualvoll an SSPE. Du hast das dann sicher verdient. Dein Kind wäre unschuldig gewesen. Ziemlich egoistisch, anderen und deinem Kind gegenüber.

Du bist der Meinung, eine Impfung schütze ein Kind sicher vor SSPE. Das ist ein Irrtum.

So einfach ist die Frage des Impfens nicht zu beantworten. Es funktioniert so nicht:

Impfung = ein gesundes Kind.

[Zitat aus und Link auf Scharlatanerie-Webseite durch die Moderation gelöscht]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH