» »

Immer mehr wollen nicht impfen

NtuVra`ri"hyxon


Dr. med. Christoph Tautz

Wer mehr wissen möchte: [[https://blog.psiram.com/2010/12/das-wuppertaler-pamphlet-der-impfgegner-mehr-opfer-durch-wildmasern/ Klick]]

Wer dem glauben möchte, hatte wohl echt einen Impfschaden.

baeet!lejuiTce21


Also ohne masernerkrankung kein sspe. . Also klar schützt die Impfung, wenn sie denn wirkt und der Patient kein impfversager ist, dann auch vor sspe.

bgeetlejuvicxe21


Oh in nurarihyons links taucht ja auch Dr

Hirte auf dessen Buch vor einigen Seiten noch lachhafterweise als neutral genannt wurde.. ;-D

N$uranri4hyon


Oh in nurarihyons links taucht ja auch Dr

Hirte auf dessen Buch vor einigen Seiten noch lachhafterweise als neutral genannt wurde.. ;-D

Zufall? Das glaube ich nicht, Tim. Illuminati? Wahrschweinlich ;-D

M,aulwü+rfsixn


Wer Psiram als seriöse Informationsquelle ansieht, tut mir einfach nur leid.

Da erübrigt sich jede Diskussion.

NVurar`ihyoxn


Da erübrigt sich jede Diskussion.

Sagte die Frau, die den Kopp-Verlag als Quelle angibt. :p> Hey, warum nicht gleich "Die Bild hat aber gesagt mimimimimimimi..."

Nächstes mal die Quellen überprüfen, dann muss man sich hinterher auch nicht schämen und weitere Diskussionen verweigern. ;-D

Mvaulw)ürfin


Psiram gehört in die Ecke der Internetkriminalität.

Sie verbreiten einen Mix aus Halbwissen, Unsinn, bewussten und gewollten Falschinformationen und ganz eigenen Wertungen.

Die Verstöße gegen das Strafgesetzbuch sind schwerwiegend, z. b. Verleumdung, üble Nachrede, Diffamierung, Urheberrechtsverletzungen.

Das fehlende Impressum der Seite macht eine Strafverfolgung schwierig.

Wollt ihr euch wirklich mit Kriminellen auf eine Stufe stellen, indem ihr diese Seite verlinkt?

S*taph5.aur!eus


Psiram meint dazu:

Liebe Leser,

die Aufklärungsarbeit von Psiram hat zwangsläufig zur Folge, dass viele Dinge, Namen und Methoden der Quacksalberei, Täuschung und Scharlatanerie konkret und ungeschönt benannt werden. Das ist Betroffenen nicht immer recht, ganz im Gegenteil. Darum agiert Psiram anonym, um die Autoren vor Belästigungen und Schlimmerem zu schützen. So haben wir bereits erleben müssen, dass Kritiker der Germanischen Neuen Medizin von jungen Männern in schwarzen Stiefeln und mit Glatzen belästigt werden.

Es ist uns klar, dass Anonymität erstmal der Glaubwürdigkeit nicht dienlich ist. Aber sie sollen uns ja nicht glauben. Sie sollen sich ein eigenes Urteil bilden. Entsprechend ist Psiram bemüht, zu allen Beiträgen genügend Quellenmaterial anzugeben, damit dies möglich ist.

Stichwort: "Quellen"

N_urarbihyoxn


Wollt ihr euch wirklich mit Kriminellen auf eine Stufe stellen, indem ihr diese Seite verlinkt?

Willst du dich wirklich mit Rechtsradikalen auf eine Stufe stellen, indem du den Kopp-Verlag als Quelle nennst? ;-D

Ich stehe zu dem, wofür Psiram steht. Das sage ich offen und ehrlich. Und du stehst eben zum Kopp-Verlag.

Jeder mag für sich selbst entscheiden, was ihm persönlich sympathischer ist. ;-)

S"taphZ.aurieuxs


@ Maulwürfin

Deine Quellen sind Anthroposophen, Verschwörungstheorieseiten und Esoteriker (aka Homöopathen).

Hast Du eine wissenschaftliche Ausbildung?

D&ahlZiax.


Hast du eine wissenschaftliche Ausbildung oder ähnliches? Du hast hier geschrieben:

.........den Kollegen vom RKI und anderen seriösen Wissenschaftlern. ...

Staph.aureus

Msaulwüxrfin


Deine Quellen sind Anthroposophen, Verschwörungstheorieseiten und Esoteriker (aka Homöopathen).

Aha, und wo ordnest Du Dr. Lucija Tomljenovic, Dr. Klaus Hartmann, Prof. Philippe Grandjean ein?

Schade, dass Du inhaltlich nichts beizutragen hast, sondern nur Mediziner und Wissenschaftler diffamieren kannst.

M.onstxi


Impfen kann durchaus sinnvoll sein, wenn man zu Risikogruppen gehört oder in ländliche Gebiete von Ländern reist, in denen z.B. Gelbfieber grassiert.

Grundsätzlich lasse ich mich so wenig wie nur möglich impfen. Als Kind hatte ich Impfungen gegen Diphterie und Kinderlähmung. Später hatte ich zwei Grundimmunisierungen gegen Tetanus. Seit über 25 Jahren habe ich keinen Tetanus-Schutz mehr, obwohl ich auf dem Land lebe und als Gartenliebhaberhin ständig in der Erde wühle. Die gängigen Kinderkrankheiten hatte ich alle, und somit bin somit ebenfalls "geimpft".

Die früher verpflichtende Pockenschutzimpfung bekam ich aufgrund einer Autoimmunerkrankung erst mit 12 Jahren (Vorimpfung und eigentliche Impfung). Darauf sprach ich aber nicht an. Mein Bruder bekam die Pockenschutzimpfung, da er vollkommen gesund war. Er bekam daraufhin eine Enzephalitis und ist seitdem geistig behindert. Ein Großonkel von mir ist an der Pockenschutzimpfung gestorben.

Jährlich wird die Grippeimpfung propagiert. Ich lasse mich nie dagegen impfen, obwohl ich wegen Polyarthritis Immunsupressiva nehme und damit zum Kreis derer gehöre, denen die Impfung dringend empfohlen wird. Meine letzte echte Grippe hatte ich vor über 20 Jahren, meine letzte banale Erkältung vor ungefähr 10 Jahren. Meine 84-jährige Mutter ließ sich im Herbst impfen und hängt jetzt schon die vierte Woche aufgrund der Grippe in den Seilen. Zwei Wochen lang lag sie mit fast 40 Fieber im Bett. Das zur Grippe-Impfung.

Ich gehöre zu jener Generation, die noch die ganze Latte an Kinderkrankheiten von Masern über Windpocken, Keuchhusten, Mumps, Scharlach und Röteln durchgemacht hat. Lediglich Mumps war bei mir eine richtig schwere Erkrankung, weil ich auch noch eine leichte Meningitis bekam. Das war Pech. Nach längerer Krankheit steckte ich aber auch das gut weg.

Wegen einer dreimonatigen Expedition 1983 nach Süd-Marokko wurde mir vom Tropeninstitut zur Cholera-Impfung geraten. Schon nach der ersten Impfung lag ich flach. Ich bekam hohes Fieber und schrecklichen Durchfall. Zudem hatte 10 Tage lang einen unförmig geschwollenen und schmerzenden Arm. Die zweite Impfung ersparte ich mir. Die Leute in Afrika grinsten darüber nur und sagten, dass bei ihnen Alarmstufe rot angesagt sei, falls Cholera ausbrechen sollte. Und: "Das gab es bei uns schon seit Jahrzehnten nicht."

Mein Mann arbeitet in der Behindertenhilfe und muss regelmäßig gegen Hepatitis (keine Ahnung gegen welche Art) geimpft werden. Er hat keine Probleme damit, es dient dem eigenen Schutz und dem seiner Klienten.

Ich selber vermeide aber alle Impfungen.

hEag_-tysjxa


Sieh an, auch der Hartmann ist für MMR und Tetanus und Co....

jupp, so drückt er sich aus.

Du würdest bei deinem Kind Amalgam Füllungen legen lassen?

nein, erübrigt sich schon in ermangelung an löchern im zähnen. aber meerestiere bekommt er des öfteren.

was ich damit aufzeigen wollte ist, dass die wirklich kleinen mengen in impfstoffen als gefährlich eingestuft werden, während dieselben stoffe über die mundschleimhaut, den magen und den darm auf x anderen wegen in menschen gelangen.

M/aulOxrxfin


Aber Umweltmediziner berichten immer wieder, dass Stoffe, die über eine Spritze in den Körper gelangen, um ein Vielfaches gefährlicher sind, weil sie die Abwehr des Darmtrakts umgehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH