» »

Immer mehr wollen nicht impfen

HGi"natxa


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Aluminium#In_Lebensmitteln Klick mich]]

lies mal hier, zur Giftigkeit von Aluminium. Ich denke, da ist die Menge die in Impfstoffen vorhanden ist, wrklich vernachlässigbar.

M$aul.wür}fixn


Wird z. B. Thiomersal während der Herstellung zugesetzt und nicht nachträglich, dann darf der Impfstoff sogar mit "thiomersalfrei" beworben werden.

[...]

MaaulwüErfin


@ Hinata

Wenn das Aluminium per Spritze in den Körper kommt, hat es eine ganz andere Wirkung.

Das findest Du auch in den eingestellten Links.

H;in`ata


Ja, dort wirkt es als lokaler Entzündungs-Induktor, damit die Immunzellen vermehrt an die Impfstelle gelangen (erhöhte Immunreaktion -> besserer Schutz). Lässt man ihn weg, muss man ggf häufiger impfen. Auch nicht gut, richtig?

Kannst ja gerne eine Alternative zu dem Stoff finden. Tipp: Bisher gibt es keinen ähnlich potenten Stoff

K*leiyneHIexe2x1


Gut, wenn du dich in der Produktion nicht auskennst, darfst du sowas

Im Beipackzettel müssen nur die Substanzen aufgelistet werden, die NACH dem Herstellungsprozess zugesetzt werden.

nicht behaupten.

Zur Erläuterung: Adjuvierte Impfstoffe sind Impfungen, bei denen die Antigene "präsenter" für den Körper gemacht werden sollen. Das macht man sich zum Beispiel bei der Grippeimpfung für ältere Menschen zu Nutze bei denen sonst die Immunantwort zu niedrig ausfallen würde.

Der MMR Impfstoff ist aber ein Lebendimpfstoff, es werden also keine solchen Adjuvanten benötigt.

sjch.nat$tergeusxche


white magic

Ungeimpfte meinst, dürfte sich das Risiko in sehr engen Grenzen halten. (Impfgegner kann man auch werden, nachdem man durchgeimpft wurde.) Wenn sie gesund sind, sind sie so ungefährlich wie andere gesunde Menschen auch. Wenn sie krank werden, bleiben sie sicher im Bett, um sich auszukurieren.

WENN Die Krankheit frühzeitig erkannt wird sicherlich. Aber ich betone noch einmal. Meine Kollegin die mir direkt gegenüber sitzt, hatte 4 Wochen lang Keuchhusten, bis der mal diagnostiziert wurde, kam sie auf Arbeit. Weil "War ja nur Husten".

Röteln sind auch schon ansteckend, bevor sie erkannt werden.

Das trifft wohl auf alle ansteckenden Erkrankungen zu. Die Keime hat man natürlich schon in der Inkubationszeit und trägt sie damit weiter. Ohne die Keime gäbe es schließlich keine Inkubation.

Und jetzt hast Du den Finger auf den wunden Punkt gelegt. Deine Kollegin hatte 4 Wochen lang Keuchhusten, der als "nur Husten" diagnostiziert wurde. Wer nicht geimpft ist, erfährt die Erkrankung mit ihren typischen Symptomen. Damit fällt auch die Diagnostik leichter. Man darf sich eher auskurieren, ist eine geringere Gefahr für die Umgebung und ist auch selbst schneller durch. Oder was sehe ich da falsch?

Was ist denn mit der Familie passiert bei der Rucksackreise durch Indien?

Deine Neugier kann ich leider nicht befriedigen, da ich diese auch nur über das Forum kannte und der Babyfaden nachher eingeschlafen war. Sie wollten 6 Monate durch Indien reisen.

Ich empfinde es einfach als "russisch Roulette".

Ich kritisieren nicht mal die Leute die sich ausführlich über Impfungen informiert haben und auf Grund von Allergien oder Immunerkranken nicht impfen. Das kann ich alles nachvollziehen.

Danke für diese Aufklärung! Ich bin nicht sensationsgierig, sondern wollte den Grund für Deine Verurteilung dieser Leute erfahren. Den hast Du ausreichend gut erläutert.

Du kritisierst Menschen, weil Du meinst, sie hätten sich nicht ausführlich genug mit dem Thema beschäftigt. Aber Du kennst weder die Leute, noch die Auswirkung ihrer Entscheidung. Sie deckt sich nur nicht mit Deiner Ansicht. [...]

K-leineGHexex21


@ Schnattergusche,

Der Keuchhusten der Kollegin trat vermutlich deshalb auf weil sie nicht geimpft wurde. Ich selber hatte auch Keuchhusten als Kleinkind weil ich nicht geimpft war. Das resultierte in 2 Jahre Ärztemarathon, diverse Klinikaufenthalte wegen anhaltendem Erstickungshusten und für immer bleibende Schäden.

b{ellXag]ia


Leider kann man ja nicht erkennen, wer geimpft ist und wer nicht. Somit ist das meiden dieser Kinder nicht möglich.

M,aulwürofixn


Bellagia, reiche doch mal einen Vorschlag an das Gesundheitsministerium ein, dass sich ungeimpfte Menschen ein Zeichen auf die Stirn tätowieren lassen müssen. ]:D

biella;gixa


Ist doch deine Idee, also nur zu.

r`egist%rierNterSenxf


dass sich ungeimpfte Menschen ein Zeichen auf die Stirn tätowieren lassen müssen.

:-o weißt Du wie giftig diese Farbe ist?!?!?

gnroßmxogul


@ Maulwürfin

Ich ziehe den Hut vor Dir, wie Du Dich hier nicht unterkriegen läßt. Klasse.

Für die kranken Kinder ist es dann aber zu spät. Die sind dann behindert, oder tot. Thats it.

Für meinen Bruder war es auch zu spät. Nicht erkannte Hirnhautentzündung im Säuglingsalter als Folge einer Impfung. Heute ist er geistig schwer behindert.

Meine Lebensgefährtin hatte Glück, bei ihr wurde das "Waterhouse-Friedrichsen-Syndrom" (unmittelbar nach einer Impfung im Säuglingsalter) noch rechtzeitig erkannt.

Lasst euch doch alle impfen, dann seid ihr immun gegen all diese schlimmen Krankheiten wie Masern, Borreliose .. u.a.. Somit würden sich ja nur noch Impfgegner gegenseitig anstecken, die haben es aus eurer Sicht ja nicht anders gewollt.

S/tuhKlbein


Somit würden sich ja nur noch Impfgegner gegenseitig anstecken

Wenn das so wäre, wäre es ja kein Problem und man bräuchte nicht darüber zu diskutieren. Du vergisst aber die, die sich nicht impfen lassen können.

NYuTrarihyxon


Niedlich, ein 9/11 Verschwörungstheoretiker und eine Pharmaindustrieverschwörungstheoretikerin machen sich gegenseitig Mut.

Gott, ich liebe dieses Forum einfach ;-D ;-D ;-D

MkaUulw$ürfin


@ großmogul,

vielen Dank.

Für Deinen Bruder tut es mir sehr leid.

In diesem Thema haben ja bereits einige User von Impfschäden berichtet.

Das wird immer geflissentlich überlesen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH