» »

Immer mehr wollen nicht impfen

M4iRvoLi


Wenn die Wissenschaftlerinnen der Uni Wien, Prof. Erika Jensen-Jarolim und Isabella Pali-Schöll, erklären, dass sie speziell das Aluminiumhydroxid zur Allergieerzeugung verwenden, dann ist das Unsinn ???

Der Wissenschaftler Dr. MiRoLi könnte sich mit den beiden Kolleginnen sicher verständigen, was sie gemeint haben. Mit der Maulwürfin offensichtlich nicht. ]:D

M}a4ulw]ürfixn


[[http://www.thelancet.com/journals/laneur/article/PIIS1474-4422%2813%2970278-3/abstract]]

MziRoxLi


@ Dahlia.

War das überhaupt früher ein Thema?

Tja, es gab Kinder, es gab Ärzte, es gab sogar Kinderärzte.

[[http://www.betanet.de/download/allergien-ost-west-vergleich.pdf klick]]

MriRoLpi


Okay, aber Lancet ist nicht gleich Lancet Neurology.

Aber von Aluminium ist auch in dieser Publikation nicht die Rede.

Moauluwürfixn


Aber von Aluminium ist auch in dieser Publikation nicht die Rede.

MiRoLi

[...]

Bei Demenzkranken wurde vermehrt Aluminium im Gehirn gefunden.

Bei Säuglingen macht das natürlich nichts.

Und die Wiener Allergieforscherinnen erzählen auch Quatsch oder haben Verbindungen zu Sekten oder zur Nazi-Szene.

Mehr als 200 Chemikalien wurden bereits im Nabelschnurblut von Neugebornen nachgewiesen laut Prof. Grandjean.

Die daraus folgenden Erkrankungen und Störungen des Gehirns bleiben lebenslang bestehen.

[...]

Wir sprechen uns mal in 10 Jahren wieder und schauen, wie es unseren Kindern bzw. Enkelkindern geht.

b1elPlagixa


Mein Sohn hat fast alle empfohlenen Impfungen erhalten.

Er hat aber nicht eine einzige Allergie.

Eine Hirnschädigung kann ich auch ausschließen. Alles in schönster Ordnung.

Und nun?

M(aulw7ürfixn


Bellagia, toller Beitrag. :)=

Ich bin tief beeindruckt.

Entweder hat Dein Sohn Glück gehabt oder das Faß läuft später über.

Die Gifte sind ja sehr langlebig und werden kaum ausgeschieden.

Eshemalxiger NutBzer (E#5454a21)


Bei Demenzkranken wurde vermehrt Aluminium im Gehirn gefunden.

Verdammt ... 17 Millionen ehemalige DDR-Bürger werden dem kollektiven Vergessen anheim fallen... da wir nur Alu-Besteck hatten.. :-o

EHhemalilgerL Nutz;er (#u545421)


Nachtrag ... und schulmedizinmäßig wurden der DDR-Bürger auch durchgeimpft... um eine bekannte Radio-Blongone zu zitieren " Wir werden alle sterben !!"

]:D ]:D

S-tuh\lbeixn


... oder das Faß läuft später über.

Ich bin vor ~20 Jahren zuletzt geimpft worden. Und prompt hatte ich dieses Jahr eine lästige Erkältung.

bNezllfagia


Egal was auch immer er bekommt im Leben.... Du würdest es auf's Impfen schieben. ;-D

Ich will dich gar nicht beeindrucken. Wozu auch.

Die Mitleser sollen aber wissen, dass das mit den Allergien Unfug ist.

Das Ganze ist doch nur wieder eine Methode um den Eltern die Verantwortung für alle möglichen Krankheiten in die Schuhe zu schieben. Nun sind die Eltern also auch schuld an Autismus, Allergien und späterer Demenz... :|N

vtiQvidxa


maulwürfin, du machst mich unglaublich fassungslos.

du bist keinen argumenten zugänglich...es werden dir seriöse belege dargelegt, du klammerst dich wie eine ertrinkende an einen strohalm an alles, was dich bestätigen könnte. dabei sind dir seriösität und richtigkeit egal, hauptsache du meinst irgendwas herauslesen zu können, was dich bestätigt. du reißt studien aus ihrem gesamtkontext (siehe beiträge von miroli), wirst du darauf hingewiesen, kommen die nächsten unsinnigen argumente. du scheinst nicht zu bemerken, dass viele deine argumente bzw. studien so unsinnig sind, dass sie pro impfen unterstützen.

es reicht nicht irgendwelche quellen inhaltlich zu verstehen (auch das tust du ja nicht immer), man muss auch deren hintergründe, zusammenhänge usw. verstehen können und diesen in einen wissenschaftlichen gesamtkontext bringen können. es bringt nichts einzelne studien isoliert zu betrachten. mit deiner argumentation, die du versuchst als wissenschaftlich belegt zu verkaufen, wäre ich gnadenlos durchs studium gefallen - genauso wie jeder andere auch, der so unseriös arbeitet.

das einzige, was deine argumentation bestätigt : impfgegner lehnen das impfen aus ideologischen gründen ab, wehren sich vehement gegen rationale argumente, während sie mit lächerlichen totschlagargumenten um sich werfen.

danke! deine argumentation hat mich nochmals darin bestätigt, dass impfen gut, richtig und wichtig ist

gehört hatte ich ja sowas auch mal..impfen ist nicht, schwachsinn usw. geglaubt habe ich es nie,aber damit beschäftigt. da ich nur auf ähnliche argumentationen wie deiner gestoßen bin, bin ich weiterhin von impfen überzeugt. :)z

Nvura%rihyoxn


Die Mitleser sollen aber wissen

Das tun sie, das tun sie. Selbst bei anderen Impfkritikern hat sich Maulwürfin durch ihre unseriösen Quellen bereits disqualifiziert. ;-D

M\auhlwürxfin


Vivida:

es reicht nicht irgendwelche quellen inhaltlich zu verstehen (auch das tust du ja nicht immer), man muss auch deren hintergründe, zusammenhänge usw. verstehen können und diesen in einen wissenschaftlichen gesamtkontext bringen können.

Da ist es doch schön, dass wir DICH haben. Dann könntest Du ja die Mitleser aufklären.

Berichte doch bitte meine fehlerhaften Darstellungen.

M)aulw?üxrfin


Berichtige doch bitte meine fehlerhaften Darstellungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH