» »

Stuhlgeschmiere in Unterhose

Mhahixmba hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forengemeinde.

Dies ist mein erster Faden. Ich bitte eventuelle Fehler zu entschuldigen.

Zu unserer Lebenssituation: Ich 39, eine Tochter 15, einen Sohn 10, alleinerziehend seit 10 Jahren. Es gibt keinen neuen Mann, wir managen alles alleine und kommen bis auf die üblichen Diskussionen auch wunderbar zurecht. Meine Kinder haben einen Freundeskreis, die Freunde sind öfter bei uns.

Ich arbeite Stundenweise, in dieser Zeit werden die beiden von meiner Mutter betreut, bei ihr übernachten sie auch häufig am WE. Also, meiner Meinung nach alles harmonisch, wenn da nicht das Problem mit meinem Sohn wäre. Er hat seit ca. 4 Monaten Stuhlgeschmiere in der U-Hose. Es scheint ihn nicht weiter zu stören.

Ich bin aufmerksam geworden weil ich seine getragenen Unterhosen in der Wäsche vermisst habe. Ich habe ihn natürlich darauf angesprochen, aber leider keine Antwort erhalten. Habe daraufhin sein Zimmer durchsucht und habe sie hinter seinem Kleiderschrank gefunden. Sauer und entsetzt, habe ich nochmal das Gespräch mit ihm gesucht. Das Kind war so verzweifelt, er tat mir so leid. Allerdings hat er mir wieder keine Antwort auf sein Verhalten gegeben.

Ich war beim Hausarzt, Kinderarzt, habe einen Termin beim Gastroenterologen gemacht, habe Stuhlröhrchen mitbekommen. Wir sollen kommen um eine mögliche Laktoseintoleranz oder Glutenallergie auszuschließen.

Wäre kein Problem, wenn mein Kleiner mitziehen würde, er weigert sich absolut mit mir zum Arzt zu gehen. Habe ihn auch schon "erpresst", das wir anschließend in den Baumarkt gehen und er sich was schönes aussuchen darf. Nichtmal das zieht. Was mich nur wundert ist, das es ihn garnicht stört, wenn er mit einer vollgeschmierten U-Hose rumläuft. Entzündet sich das nicht?

Im Moment ist Schwimmunterricht in der Schule angesagt, er geht anstandslos mit (er schwimmt auch mit, habe mich erkundigt). Er geht auch gerne in die Badewanne, benutzt ab und an Deo, stylt sich jeden morgen die Haare, schneidet seine Nägel.

Ich bin mit meinem Latein am Ende. Er tut mir so leid, er soll sich doch nicht jetzt schon Gedanken machen müssen das etwas mit ihm nicht stimmt. Habt ihr ähnliches erlebt und könnt mir weiterhelfen?

Lieben Dank

Mahimba

Antworten
CCold~lifxe


@ Mahimba

Es kommt immer darauf an wie lang er die unterhosen trägt ..

Und wenn er sich den Hintern nicht ordentlich abwischt dann kann das natürlich mehr spuren hinterlassen ..

Ich bezweifel stark dass er in seinem Alter nen Problem mit seinem Schließmuskel hat ..

Was du machen kannst? Höchstens zusätzlich Feuchttücher geben .. Ansonsten rein gar nichts .. Das muss er selber merken dass er da mehr Sorgfalt investieren muss .. Wenn es dich stört dann nimm deinen Jungen, schlepp ihn zur Waschmaschine und zeig ihm wie man wäscht und lass ihn zukünftig SEINE Wäsche waschen ..

Entweder er macht dies oder ihm stört das so dass er darauf achtet seine Unterhosen nicht so zu verschmutzen ..

S-c-hlitz1auge6G7


Das kann verschiedene Ursachen haben. Der Schließmuskel schließt vielleicht nicht richtig, er kann Stuhl nicht halten, es gibt auch psychische Störungen, wo man eben gerne einkotet oder man hat im wahrsten Sinne des Wortes Schiß.

Das gehört abgklärt, durch einen Proktologen und Gastroentrologen und wenn die nichts finden, wäre vielleicht auch ein Jugendpsychiater ein Ansprechpartner.

Der Junge ist alt genug, seine Unterhose in Zukunft selbst zu waschen. Die Buxen gehören wahrscheinlich eingeweicht, um sie überhaupt sauber zu bekommen. Also stell ihm zwei Eimer hin, mit Deckel. Gummihandschuhe dazu. 1. Eimer dient zum unmittelbaren zubereiten einer Lauge, um frische Kotspuren direkt zu beseitigen, in dem 2. Eimer kann dann die nasse Buxe erst einmal lagern, bis sie mit der Allgemeinwäsche der Familie mitgewaschen werden kann.

MRahjimba


Vielen Dank erstmal für die Beiträge, aber ich glaube ich muß mich etwas deutlicher ausdrücken.

Also, es ist nicht nur eine kleine "Bremsspur", deswegen werden Feuchttücher nicht viel bringen.

Es ist soviel, das es bei getragenen U-Hosen rausbröckelt.

Lg

Mahimba

S2yl4ka


Naja, wenn er sich schon wirklich regelmäßig und dauerhaft in die Hose sch****, dann würde ich ihn doch mal zum Arzt zwingen. Ich bin eigentlich gegen jede Gewalt, aber das ist eine Zumutung...auch im Wäschekorb. Und wenn der Junge da dichtmacht und nichts sagt, muß schon Zwang her, dass er mal untersucht wird.

H)imnIatxa


Ähm.

Der gute Herr ist 10?

Kann es vielleicht auch sein, dass er sich schlicht und ergreifend schämt? Da versteckt er die Wäsche schon, und Mama wühlt und sucht dann noch? Oberpeinlich!

Mit (Belohnungs-) Erpressung und zum Arzt "zwingen" – kein Wunder, dass das nicht funktioniert

Scy$l*kxa


Mit (Belohnungs-) Erpressung und zum Arzt "zwingen" – kein Wunder, dass das nicht funktioniert

Hinata

Das spielt hier überhaupt keine Rolle, ob Schämen, Erpressung oder nicht...hier geht es darum, dass der Junge untersucht werden muß. Es ist nicht normal durchweg in die Hose zu sch**.

Ich würde das dem Arzt sagen und den fragen, wie man den Jungen zur Untersuchung zwingen kann. Denn es muß ja sein. Kann ja nicht angehen, dass er nicht braucht nur weil er nicht will. Demnächst hockt der da mit Diabetessymptomen, braucht aber nicht zum Arzt, weil der Herr nicht möchte...soweit kommts noch... :(v

Mgah`imbYa


@ Hinata,

natürlich schämt sich mein Sohn wegen dieser Tatsache.

Wir Erwachsenen schämen uns doch sogar wenn uns ein "Pups" oder ein "Rülpser" entfleucht.

Das ist aber nicht das Thema, er hat ein Problem und ich will ihm helfen.

Außerdem wühle und suche ich nicht grundlos in seinem Zimmer rum.

Wenn dir aber eines Tages ein "komischer Geruch" entgegenkommt und seit einigen Tagen diese Problematik besteht würdest Du nicht der Sache auf den Grund gehen?

Was ist daran "Oberpeinlich" ???

Oberpeinlich finde ich die vollge....... U-Hosen hinter dem Schrank verschimmeln zu lassen und das Kind mit diesem Problem alleine zu lassen. ":/

m#ari[on }ausb wxien


merkt er es nicht?

ist er zu beschäftigt?

passiert das immer ausserhalb?

zum arzt schleppen-zwangsmässig würd ich ihn auch nicht

mal senbibel bissi anfühlen,was der grund ist

z;weJtsch>ge x1


Hast du vielleicht daran gedacht, das er aus irgendeinen Grund in die Schule nicht auf die Toilette gehen möchtet wenn er muss. Das er also sein " Geschäft" zurück hält, und somit plötzlich ein Unfall passiert wenn er das ganze nicht mehr zurück halten kann.

Damals wo meiner Tochter noch zur Schule ging, hat sie immer erzählt das es schlimm war auf die Toilette zu gehen, weil viele die Toiletten als Aufenthaltsraum und Lästerecke in den Pausen benützten und somit jeden Geräusch lächelnd observiert wurde, wenn jemand wirklich auf die Toilette müsste. Kann sowas die Ursache sein. Ich wurde auf jedem Fall nicht gleich mit Arzt und was weiß ich kommen, sondern versuchen raus zu kriegen ob da nicht eine ganz einfachen Grund dafür gibt.

M%ahimxba


@ Marion,

Ich denke schon das er es merkt, den er "zoppelt" öfter mal an der Jeans.

Zu beschäftigt ist er sicherlich nicht.

Ob es nur ausserhalb passiert, weiß ich nicht genau.

Ich kann ihm ja schlecht in die Hose gucken wenn er von der Schule kommt.

Allerdings fiel mir gestern bei unserem Kuschel-und Spielenachmittag wieder diese fiese Geruch auf.

Da er aber am Samstagabend baden war, muß es wohl hier zu Hause passiert sein.

Wenn ich ihn darauf anspreche, macht er sofort dicht.

Ich muss einfach eine Lösung finden das er mit mir zum Arzt geht.

Er hat noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, selbst beim Impfen hält er freiwillig seinen Arm hin.

Aber auf keinen Fall werde ich ihn "überspitzt gesagt" an den Haaren zum Arzt schleifen.

Es kann doch nicht das einzigste Kind auf der Welt sein das bei Problemen nicht freiwillig zum Arzt geht ???

R}ightxNow


Ich würde ja vermuten das es ihm

a) auf irgendeine Weise gefällt sich in die Hose zu machen. Das er das Gefühl einfach mag und sich deshalb mit Absicht in die Hose macht oder einfach nicht abwischt wenn auf Toilette war

b) dies vielleicht der Grund ist weshalb er nicht sagt was Sache ist, weil es ihm peinlich ist zuzugeben das er es mag

c) und nachdem er schon zum Arzt geschleppt wurde, erst Recht nicht mit der Sprache rausrückt, weil er dadurch vermittelt bekommt das dies nicht normal ist.

z8wetascChge. 1


Oft ist sowas bei größere Kinder ein psychisches Problem, und kein organisches Problem.

AGlexand[raT


Ich denke, es ist ihm vielleicht zu peinlich das mit dem Arzt zu besprechen wenn Mami dabei ist. Wäre es ne Option wenn er erstmal mit dem Arzt alleine sein darf und dann zb. raus gehen und Du sprichst mit dem Arzt?

t;suxnam i_xxe


Hallo,

ich würde erst einmal alleine zum Arzt und mit ihm drüber reden.

Dann würde ich einen weiteren Termin mit dem kleinen ausmachen und vor der Türe warten. Somit ist es ihm auch nicht peinlich wenn "Mama" da mit zuschaut.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH