» »

Muskelzuckungen und Knochenschmerzen mit 14

Lzila>zuckWe"rwolken hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich bin 14 Jahre alt, werde in 3 Monaten 15 (weiblich) seit ungefähr Anfang diesen Jahres habe ich leichte muskelzuckungen am ganzen Körper und seit ca 1 Monat auch knochenschmerzen in Handgelenk, Finger, Armen und beinen. Die Knochenschmerzen kommen und gehen vllt 3x am Tag und ich kann mich ganz normal bewegen ohne dass die schmerzen stärker werden aber die muskelzuckungen habe ich fast alle 30 Minuten.

Der Kinderarzt hat mir Blut abgenommen: vitamin d mangel und eisenmangel. Habe auch Sehr viel Stress mit der Schule und mit einer Freundin derzeit , dazu kommt auch noch dass wir massive Probleme in der Familie haben (mein Vater ist spielsüchtig, jeden Tag rumgeschreie und Streit, bin auch etwas depressiv) Unter der Woche schlafe ich zu wenig (Versuche immer früh ins Bett zu gehen schaff es aber nicht) bin dann immer sehr müde und muss dann ohne Frühstück zum Bus rennen. Könnten die muskelzuckungen vielleicht vom Stress kommen? Und hatte vielleicht jemand schon so eine Kombination ohne dass etwas schlimmes dahintersteckte? Zu den knochenschmerzen: als meine Mutter ein Kind war wurde bei ihr eine Anfälligkeit für rheuma festgestellt allerdings ist die Krankheit bei ihr nie ausgebrochen kann es trotzdem möglich sein dass man das weiter vereerben kann ohne dass die Krankheit ausgebrochen ist? und können die knochenschmerzen auch vom vit d mangel kommen ? (Nehme schon seit 2 Wochen Tabletten)

Antworten
G>exrd


Hallo !

Welche Vit D Tabletten nimmst du denn?

Nun zu deinem Muskelzucken. Das ist auf alle Fälle möglich, dass die vom Stress kommen, mit Sicherheit noch dazu.

Bezüglich Rheuma, ob das vererbbar ist, Studien haben gezeigt, das familiäre Häufungen vorkommen, Umweltfaktoren und genetische Veranlagungen können zu Rheuma führen. Hat du von deinen Eltern keine Unterstützung, natürlich wenn der Vater spielsüchtig ist, sollte er sich schnellstens Hilfe holen, aber mit deiner Mutter kannst du ja wohl reden, oder?

Hast du das Problem mit den Knochenschmerzen mit dem Kinderarzt besprochen, weiß er das Rheuma in der Familie ist?

LG @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH