» »

3 Jährige Sturz- Fieber,Erbrechen,etc

m=akorwonTxoni hat die Diskussion gestartet


Hallo

Am Montag ist meine Tochter gegen 12:00 von einem kleinen Stuhl gestürzt auf den Hinterkopf, Stunden später Uhrzeit weiss ich nicht genau 14-16 uhr ca...

hat Sie sich 3-4 sich übergeben.

Gestern(Dienstag) schlief Sie fast den ganzen Tag // hat wieder erbrochen ganzer Körper ist warm ca 37.4grad isst nichts.

(So verhielt Sie sich immer wenn sie Krank war, am Atem von ihr spürt / erkennt man das auch).

Heute morgen aufgestanden Bett vollgespuckt/erbrochen... wieder ganz warm will nichts essen (nur trinken).

Ich bin erst heute darauf gekommen das es etwas mit dem Kopfsturz zu tun haben könnte, weil Sie sich so immer verhält wenn sie Krank ist, (ist warm, schläft isst nichts)

bin dabei niemals zum Arzt gegangen verschwindet wieder nach 3 Tagen, ne bekannte hatte mich aber vorhin drauf angesprochen das es was mit dem Sturz zu tun haben könnte.

Hab KinderKrankenhaus angerufen die meinten erstmal zum Arzt / Krankenhaus können Sie müssen aber nicht.

Was meint ihr?

Antworten
F_lame0chen-79


also grundsätzlich: wenn mein Kind NACH einem Sturz erbricht, geh ich sicherheitshalber zum Arzt.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass man nach einem Sturz kein Fieber bekommt. Das gleiche hatten wir nämlich auch mal. Meine Tochter stürtzte auch auf den Kopf und am abend bekam sie Fieber und Erbrach. Wir sind dann umgehend in die Notaufnahme (in meinem Kopf spielten sich Horrorszenarien ab {:( ). Aber der KIA dort sagte uns, dass es nach einem Sturz nicht zu Fieber kommt.

Ich würde an deiner Stelle, einfach zu eigenen Beruhigung zum Arzt gehen. Aber keine Panik, sie hat sicher nur einen Infekt....

Wie verhält sie sich sonst so?

dUespuentxes


Ich wäre aber ganz schnell im Krankenhaus. Lieber einmal zu viel als zu wenig!

Klar könnte das auch ein einfacher Infekt sein, aber wenn es doch eine Gehirnerschütterung ist? Geh hin und du weißt Bescheid!

Alles Gute deiner Kleinen!

FDlamnechxen79


37,4 ist übrigens kein Fieber.

daesp{en=texs


37,4 ist übrigens kein Fieber.

Ja eben! Nicht einmal erhöhte Temperatur. Also hat Sie gar keinen Infekt ???

Folamec9henx79


Magen Darm Infekte müssen nicht zwingend Fieber machen ;-)

dfespexntes


Das habe ich noch nie gehört. Mein Kind und ich hatten noch nie einen MD-Infekt ohne Fieber, aber aus uns beiden lässt sich ja noch keine Statistik erstellen. ;-)

Nur WENN das Mädchen hier Fieber hätte, wäre die Infekt-Sache sehr viel logischer, als wenn es kein Fieber hat.

F1lam<echenx79


und wir haben ständig Magen-Darm Infekte OHNE Fieber. :)_

F^lamIeFchen,79


ein Schnupfen ist auch nur ein Infekt...und manche bekommen dabei Fieber und manche eben nicht. Ein Infekt bedeutet doch nicht, dass Fieber unbedingt dazu gehört.

F=lamaecheun7x9


Nur WENN das Mädchen hier Fieber hätte, wäre die Infekt-Sache sehr viel logischer, als wenn es kein Fieber hat.

und wenn sie den Sturz nicht hätte, würde bei Erbrechen und "kein Hunger" jeder an einen MagenDarm Infekt denken.

Aber alles "hätte, wenn und aber" nutzt nichts...wenn ER sich Sorgen macht, sollte er zum Arzt. :)*

V^evo<dkyne


Also bevor ich irgendwelche Laien aus der Ferne darüber spekulieren lasse, ob die Symptome mit dem Sturz zusammen hängen könnten, würde ich das bei (m)einem Kind lieber direkt von einem Fachmann abklären lassen. Ich meine, woran hängt's denn? Keine Zeit, zum Arzt zu gehen oder nicht versichert? Ich würde da lieber immer auf Nummer sicher gehen. Hat m.E. auch nichts mit Überängstlichkeit zu tun, wenn 2-3 Stunden nach einem Sturz auf den Hinterkopf Übelkeit und Erbrechen auftreten und man das abklären lässt. Da würde ich wahrscheinlich sogar als Erwachsene sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen, wenn ich selbst gestürzt wäre und diese Symptome hätte.

Ich mache keinem einen Vorwurf, wenn er nicht direkt daran gedacht hat, aber sobald mir bewusst wird, hey, stimmt, da war doch was, sie ist ja kurz zuvor auf den Hinterkopf gestürzt, verstehe ich offen gestanden nicht, was es noch zu zögern gibt :-/

DoieKrouemi


Ich wäre aber ganz schnell im Krankenhaus. Lieber einmal zu viel als zu wenig!

Klar könnte das auch ein einfacher Infekt sein, aber wenn es doch eine Gehirnerschütterung ist?

Das ganze ist 2 Tage her. Da das Kind keinerlei schwerere Symptome zeigt (Bewußtlosigkeit, Schindel, neurologische Ausfälle, Amnesie etc), die auf ein schwereres Schädel-Hirn-Trauma deuten, ist es -wenn überhaupt- eine leichte Gehirnerschütterung. Da ist die "Behandlung" Schonung. also kann man sich den Weg ins KHS sparen. Wenn man direkt nach dem ersten Erbrechen nach Sturz ins KHS fährt, macht das Sinn, da es ja auch etwas Schwereres sein könnte und das Kind kann zu Beobachtung aufgenommen werden. Wenn nach 2 Tagen jedoch keine Verschlimmerung eintritt, ist etwas Ernsteres auszuschließen.

meakorognTonxi


danke für die antworten, verhält sich momentan einfach krank aber schon besser als gestern.

Auffäligkeiten wie Schwindel, oder komisch Verhalten liegt nicht vor.

Ich glaub sie bleibt erstmal einfach ruhig zu Hause. Die Bekannte ist immer so eine Panikmacherin, allerdings wollte ich erstmal Infos sammeln.

Also Fieber hat Sie wohl nicht mehr Körper ist nicht mehr so warm wie gestern.

Hat eine halbe kleine Wurst gegessen, wenn was komisches passiert bzw verhalten auftritt fahr ich ins KH.

thx

FQlamecheQn79


Du kennst deine Tochter am besten und ich denke, du wirst ein gutes Gespür haben, wenn was nicht stimmt.

Ins KH musst du sicher nicht gleich, aber beim KIA vorstellen :)_

Wünsch deiner kleinen gute Besserung. :)*

MxurmeClmaus


Ich würde sagen sofort zum Arzt . Hört sich für mich an wie eine Gehirnerschütterung . Danach erbricht man auch . Gute Besserung der kleinen Maus :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH