» »

Sohn (13) ist morgens oft übel

w$einibxaby x69


@ Flamechen79

Er hat die Übelkeit nach dem Essen, aber wie schon geschrieben, er isst 2 Scheiben Brot mit Nutella und trinkt eine Tasse Tee. Das macht er so schon immer und nie war was. Das es an Unterzuckerung liegen kann, schließe ich somit aus.

Am Montag ist ja wieder Schule bis Donnerstag, dann sind Osterferien. Ich werde das jetzt genau beobachten, an welchen Tagen es so ist.

Ich habe eben schon zu meinem Mann gesagt, das wir ihn jetzt nicht mehr nerven werde ( ich glaube, ich hab ihn echt genervt, soviel wie ich nachgefragt habe).

Ich werde ihn am Montag auf jeden Fall schicken, egal was er sagt. Im Notfall soll die Schule mich anrufen, dann fahre ich ihn eben holen.

w/einibaxby 69


Mit der Schilddrüse , das werde ich auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten :)^

F:lamePc4hsen79


Ja so würde ich das auch machen. Die Schule wird sich melden, wenns ihm wirklich nicht gutgeht und das mit dem "Nerven" kenn ich auch :)_ ;-) man macht sich halt Sorgen....ist doch verständlich. Nur passiert es dann eben oft, dass man genau das Gegenteil erreicht. %-| {:(

Drück euch die Daumen, dass in den Osterferien alles gut ist... :)*

w|einiubaby x69


@ Flamechen79

Danke :)_ :)_

ich werde berichten :)^

w9einibRaby x69


Hallo zusammen,

wollte nur kurz berichten, das der heutige Tag so war wie immer. Meinem Sohn war nicht übel und Durchfall hatte er auch keinen. ich hoffe, das die weiteren Tage auch so gut laufen.....vielleicht hat er doch einfach nur durch die Pubertät diese Probleme....hab viel gegoogled und des Öfteren gelesen, das Kreislaufprobleme, Übelkeit und Schwindel was mit der Pubertät zu tun haben können.

Sollte er doch, so wie ich es zuerst vermutete, Probleme mit Schule oder Mitschülern haben, wäre er heute morgen ja sicherlich nicht so problemlos zur Schule gegangen.....denke ich mal... ;-)

F}lamePchen]79


das klingt doch erstmal prima :)z :)^

Asndy)1q604 71


na der eine tag sagt noch nix,kann ja auch fachbezogen sein.

kenne ein Kind das hatte immer dann Symptome wenn Sport auf dem plan stand.da wurde das verhalten der Mitschüler am schlimmsten.

w~einihbabyW 69


Heute morgen war auch alles prima.

@Andy160471 ich muss dir da schon recht geben. Ein Tag sagt noch nichts aus. Ich hoffe einfach, das es jetzt weiterhin so gut läuft wie die letzten zwei Tage. Er hat gestern drei Arbeiten wiederbekommen, die alle drei sehr gut waren. Das stärkt ja auch den Willen :)^ dran zu bleiben.

FmlaWmech/en79


natürlich sagt ein Tag nichts aus, aber besser ein Tag OHNE diese Beschwerden, als mit oder?

-ovietnacmesixn-


In meiner Pubertät hatte ich sehr oft mit Übelkeit zu kämpfen, auch am morgen, aber meist vor dem Essen, manchmal hatte ich es auch Abends. Ursache wurde keine gefunden, es kann mit der Entwicklung, Psyche und Hormone zusammen hängen. Ich habe damals Tropfen bekommen, waren so auf Naturbasis, hatte wirklich ne stärkere Übelkeit, war schon unangenehm.

w"eihna4ch6tssterncxhen3


Und, wie läufts? @:)

wXeiniKbaby x69


Bisher läuft es wieder ganz gut. Die letzte Schulwoche war auch gut. Keine Vorkommnisse :-D .

Gestern Abend war ihm etwas übel, aber das kam nun wirklich davon, das er gegessen hat wie ein Scheunendrescher :-o . Vor allem alles durcheinander. Wäre er ein Mädchen, hätte ich vermutet, das er (sie) schwanger sei ;-D ;-D.

Nächste Woche beginnt ja wieder die Schule und ich hoffe, das alles gut bleibt. Ich berichte weiter :)^ :)^

Frohe Ostern noch an alle @:) @:)

FPl&amecuhen79


Gestern Abend war ihm etwas übel, aber das kam nun wirklich davon, das er gegessen hat wie ein Scheunendrescher :-o

ging mir ähnlich gestern ;-D Ostern eben %:|

Aber freut mich, dass es scheinbar erstmal besser ist.

Ich drücke euch die Daumen, dass es so bleibt :)*

wEein&ibab@y 69


@ Flamechen79

Dankeschön :)_ ich hoffe auch, das es so bleibt ;-)

NRora7x1


Hallo, ich habe dieses Forum gefunden während ich auf der Suche nach Infos war.

Mein Sohn (10 bald 11) hat genau das gleiche Problem wie deiner, weinibaby69, seit etwa 4 wochen jeden Morgen das gleiche: Übelkeit, Bauchweh, Erbrechen aber kein Durchfall. Der Kinderarzt hat daraufhin auf eine Entzündung spekuliert und eine leichte Diät und Tropfen verordnet, die den Magen/Darm stabilisieren sollen. Aber es ist nicht besser geworden.

Der Arzt hat Ihn mehrmals gecheckt und mir nun Überweisungen zum Komplett-Check gegeben (wir leben in Italien, da macht der Kinderarzt nur Basis, aber zum Komplett Check muss man in KH). Da sind wir aber noch nicht hin, weil ich erst mal abwarten wollte ob es besser wird. In der Schule ist er ein sehr guter Schüler, hat auch viele Freunde.

Wenn ich eure Berichte so lese, kann das auf alle Fälle auch bei ihm zutreffen. Er fängt seit kurzem an an sich zu stylen, sucht sich die Klamotten ganz genau aus, ist in ein Mädchen verguckt ( x:) und ist in die Länge geschossen. Er war immer schlank, letztes Jahr auf einmal ein wenig voller, jetzt aber wieder schlank. Er macht viel Sport und will gut aussehen (10!!).

Weinibaby69, wie geht es deinem Sohn jetzt? Ich werde ab heute versuchen, dass er abends mehr isst, vielleicht ist es wirklich ein Unterzuckerung/Kreislaufproblem...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH