» »

Sohn (13) ist morgens oft übel

waeiniVba(bfy x69


@ Nora71

bei uns ist es zur Zeit wieder gut. Er hat keinerlei Probleme. Ich hoffe, das bleibt so.

Es schreiben hier ja auch einige, das es an Unterzuckerung liegen kann. Bei uns schließe ich das allerdings aus, da die Probleme ja nach dem Frühstück begannen. und das auch nicht täglich, sondern immer wieder zwischendurch. Aus dem Grund dachte ich ja auch, das es damit nichts zu tun hat und evtl. doch in der Schule was nicht stimmt (vllt durch Mitschüler ect.).

Was mir auch noch in den Sinn kam, vielleicht setzt er sich auch psychisch (was die Schule angeht) unter Druck. (vielleicht sogar unbewusst).

Das kuriose ist ja, wenn er morgens Magenschmerzen und Durchfall hat ( der wirklich wie Wasser ist) und ich dann sage, er soll aus der Schule zu Hause bleiben, ist der Durchfall auch wieder verschwunden.

Wenn es Probleme mit Mitschülern gäbe, denke ich mal, würde er ja jeden Tag versuchen, aus der Schule zu bleiben. Dem ist aber nicht so.

Er ist auf dem Gymnasium. Da ist der Druck eh ziemlich groß.

Oder es hat einfach wirklich was mit der Pubertät zu tun ":/ ":/

Ftlameochen7x9


wie gehts denn so inzwischen??

wFe$i?npibabzy x69


@ Flamechen79

Bisher hatten wir keinerlei Probleme mehr :-D

Ich bin sehr froh darüber. Hatte ja doch ziemliche Bedenken, das es was mit der Schule zu tun haben könnte.

Ich hoffe natürlich, das es auch so bleibt :)^ :)^

Ftlame0chenx79


das ist prima :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH