» »

Entzündete Insektenstiche

REoma@na40 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

zwei meiner Söhne, 14 und 24 Jahre alt haben mehrere Insektenstiche, die meine Meinung nach sich entzündet haben. Sie sehen bei jeden anders. Ich versuche gleich passende Bilder hier stellen, weil sie möchten ihre eigene nicht fotografieren.

Der jüngere klagt zusätzlich über extrem Juckreiz und Schmerzen. Er hat die Stellen gekühlt und mit fenistil Salbe zu behandeln, aber es hilft garnichts. Dann habe ich gegoogelt was könnte man aus eigene Apotheke noch verwenden, aber alles scheint keine große Hilfe zu sein. Sowas wie Spucke, Eiswasser, oder hiesses Wasser, auch heisse Umschläge nichts bringen. Ich wollte mit ihn zum Arzt, aber er wollte noch damit abwarten. Morgen werde ich ihn aber ein Termin machen, weil die Beulen gefallen mir nicht. der andere Sohn, klagt weniger, wobei seine Stellen absolut nicht harmlos aussehen.

So nun die Bilder:

Die von dem 14 jährigen:

[[http://images.gesundheitsfrage.net/media/fragen/bilder/inssektenstichausschlag-bei-meinem-sohn/0_big.jpg]]

das sieht so aus als wäre die Mitte von etwa zwei cm Durchmesser mehr Rot als der Rest, Mitte ist gelblich und daraus kommt gelbliche Flüssigkeit raus. der erst ist geschwollen und heller wie auf dem Bild

[[https://imageshack.com/i/n6fotobfkj]]

bei dem älteren Sohn sieht der Ausschlag ähnlich wie diese, aber viel mehr rot und größere Flächen. Es ist so, als wäre die rote Farbe unter die Haut ausgelaufen.

Habt ihr noch Ideen womit man das behandeln könnte?

Antworten
cMoli9fwlxor


:-o :-o :-o :-o

Ich habe KEINE Ahnung, was das sein könnte, aber ich würde auf jeden Fall mit dem 14-jährigen morgen zum Arzt gehen, ob er will oder nicht. Und den großen Sohn auch gleich mitschleifen, wenn es geht.

EkhemaliZger Nutfzer (#3F939W1x0)


Romana, kannst Du bitte in Deinem Postfach mal Platz machen? Wollte Dir eine PM schicken, aber Dein Postfach ist voll.

A)lfredo/ Cultrxatus


Das auf dem ersten Bild sieht aus wie eine allergische Reaktion.

Aber was für Insekten sollen das gewesen sein,wir haben doch grade erst Frühling und das ganze Viehzeug,was beisst und sticht,verursacht doch erst im Sommer Probleme,Wespen,Schnaken und Bremsen und ähnliche.

R0omaWnax40


Ich mache gleich meine PN frei ;-)

Aber was für Insekten sollen das gewesen sein,wir haben doch grade erst Frühling und das ganze Viehzeug,was beisst und sticht,verursacht doch erst im Sommer

ich glaube, dass es vielleicht dadran liegen könnte, das wir keinen winter hatten und Insekten gibt es schon genug. Mücken, zecken, Wespen usw. Spinnen krabbeln auch hier und da. Ich werde so schnell wie möglich alle Fenster mit netzen bestücken, da bei uns ziemlich viel nach hause kommt.

Allergische Reaktion hat er auf jeden fall.

EPhemaligIer N$utzer (#5$2861x1)


Ohne dir Angst machen zu wollen, aber ich hatte sowas vor knapp 2 Wochen auch.

Wespenstich, allergische Reaktion (Oberarm schwoll auf doppelte Größe an) und dazu eine Blutvergiftung. Musste, nachdem die Antibiotika zu Hause nicht anschlugen, für 2 Tage stationär ins KH an den Tropf mit Antibiotika.

Geht Bitte morgen alle zum Arzt.

E5hemal3iger Nwutzer ^(#528|61x1)


Bei mir sah es auch so aus, wie bei deinem 14 jährigen Sohn...

Nach 3 Tagen wurde das gelbe innere Rot...

Es war auch richtig heiß.

Bitte sucht einen Arzt auf.

Bis dahin hilft kühlen kühlen kühlen.

Und wenn du hast, gib ihnen Antihistaminika (Mittel gegen Heuschnupfen wie zb Cetirizin oder Lorano)

aTllesydoof


Würde sofort morgen zum Arzt gehen! :-/

Rromanxa40


Einen Wespenstich merkt man doch. Es tut ganz dolle weh, wenn es gestochen wird. Er merkte es nicht wann es passiert ist.

Leute übertreibt mal bitte nicht. wieso soll ich meinen Sohn Mittel gegen Heuschnupfen geben.

Es ist heute besser. Die Schwellung ist zurück gegangen. jetzt sieht es so aus, als wäre ein Mückenstich geblieben. Eigentlich wollte ich das er zum Arzt geht, aber leider ist er nicht gegangen.

EIhemaliFger NutzHer (#!528x611)


Weil Mittel gegen Heuschnupfen die Symptome verringern. Liegt am Hystamin.

Google hilft.

und ich übertreibe nicht. Ich hätte zb auch hops gehen können, da Ich auf vieles allergisch bin

und ICH würde, wenn mein (fiktives) Kind zu mir käme mit solchen "Flatschen" am Leib, meinen Hintern hastig zum Arzt bewegen.

Wo ist denn das Problem, da mal nen Doc drauf gucken zu lassen ???

R%om!anaR40


Wo ist denn das Problem, da mal nen Doc drauf gucken zu lassen

weil manchmal ist das total überflüssig und man kann vieles mit Hausmitteln weg bekommen. Die Stiche sahen wirklich aggressiv aus, aber sie gingen von alleine weg. Mit Hilfe von Rivanol, was mir hier in Forum empfohlen wurde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH