» »

Streptokokken am Poloch, Kefir und ein Kind, das "nichts" isst

Nsa 1Bxravo


Hey,

Unsere "Methode" war immer Nase zu halten. Irgendwann muss er es dann schlucken, ob er will oder nicht.

Und wollen oder nicht, das wäre bei einem so kleinen Knirps gar keine Diskussion. Das muss sein....also muss es rein und wenn er sich mit Händen und Füssen wehrt. Hört sich schlimm an, aber ist einfach so.

Aber wenn das AB extra für Kinder ist, schmeckt es vielleicht gar nicht mal so übel... ;-D

Gruss Bernd

S0taph.agurxeus


@ In-Kog Nito:

wegen flüsterpost. staphs sind super-gefährlich.

S. aureus findet sich bei ca. 30% der Bevölkerung permanent in den Nasenvorhöfen, er ist mitnichten immer "super-gefährlich". Er kann gefährlich werden, wenn er durch die Haut oder Schleimhaut dringt. Sei es durch Verletzungen oder bei abwehrgeschwächten Menschen.

Wenn alle Patienten bei denen wir im Labor S. aureus oder MRSA nachweisen, zwangsläufig einen Infekt bekämen, wären die Kliniken überfüllt.

@ TE

dann sind wir zu einem anderen Arzt und dieser hat eben nach dem Ergebnis des Abstriches gesagt, er hätte Streptokokken am Po. Zu dem Zeitpunkt war auch alles voller offener Pusteln aber Nachts war es nicht schlimmer als sonst.

Nun habe ich hier ZWEI Packungen eines Antibiotikums stehen...mein Mann hat das Rezept und die Medis geholt, ich glaube ich hätte sie wohl gar nicht mitgenommen, sondern gefragt was sonst noch ginge...

Ich würde die Behandlung dringend durchführen! Auch bei Hautinfektionen durch A-Streptokokken kann es in der Folge zum Auftreten der akuten Glomerulonephritis (Entzündung der Nieren) kommen, i. d. R. entsteht nach Hautinfektionen aber kein akutes rheumatisches Fieber.

iinem1uxri


n'abend zusammen *:)

bin echt beeindruckt wieviel feedback noch kam!

also heute früh hat ein gepflegter ausraster meinerseits funktioniert. ich bin normalerweise freundlich bestimmt, das fruchtet in der regel auch. hierbei – wo es an seine ekel-grenze geht – hat's nicht so gut geklappt. er hat die erste portion aus reflex ausgespuckt. auf spielereien mit süßkram oder untermischen hatte ich aber wirklich keinen nerv, denn ich wollte klarmachen, dass sowas eben sein muss, auch ohne bestechung oder belohnung. habe ihn auf einen anderen stuhl verfrachtet und bin echt laut geworden, habe meine argumente a la "medizin muss rein" vorgebracht und ihn festgehalten. habe gesagt er würde da solange sitzen biss er das getrunken hat. ich kanns ja auch nicht verstehen, es sind knapp 10ml mit aprikosengeschmack! unter anderen umständen würde er sich wahrscheinlich drauf stürzen. glaube er war echt geschockt über meinen ton, habe gesagt er solle ohne atmen schlucken. hat er 1a gemacht. man konnte danach ne stecknadel fallen hören...die ganze family war still. er hat sich sogar entschuldigt, da hatte ich n doppelt schlechtes gewissen.

am nachmittag habe ich es einfach in ein getränk gemischt und er hat nix gemerkt.

und gleich steht nochmal an.

ob es wohl ok ist, dass ich das jetzt so weitermache?

und noch zu den alternativen heilungsmethoden – habe meinen mann heute früh nochmal gefragt.

der arzt meinte, mit strenger ernährungsumstellung auf viel gemüse, vollkorn, joghurt und kefir würde er das evtl. in 4-6 wochen auch im griff haben.

deswegen auch im anfangspost die ausufernden beschreibungen über seinen mangelnden spaß am essen.

würden wir das aber so durchführen wollen, bräuchten wir bestimmt ein jahr um überhaupt auf das level zu kommen wo andere starten...langfristig ist das zwar das ziel aber in diesem falle bin ich bis jetzt echt froh hier gefragt zu haben.

momentan scheint er jedenfalls nix davon zu spüren, bzw. nicht drunter zu leiden *klopf auf holz*

:)*

hya7g-.tyxsja


entschuldige, ich lach mich gleich weg. das könnte von mir kommen, aber es hilft. die hausherrin macht mal eindrucksvoll ihren standpunkt klar. ;-D

ich würde es weiter durchziehen, allerdings eher nicht verdünnen, sondern nachtrinken lassen, dann weißt su, dass das ab nicht am boden kleben geblieben ist.

i'neomu^ri


uh,

gerade hat die verarsche (apfelschorle) auch nicht geklappt. da er aber gecheckt hat, dass es eh nicht anders geht hat er ohne murren ausm eierbecher getrunken und mit wasser nachgespült. klappt :)=

das gute, wenn man sehr selten laut wird ist wirklich, dass es dann richtig funktioniert. hach, stolz sein mal gebrüllt zu haben ist ja auch was schönes. also, tag eins von acht ist geschafft ;-)

NZa Br5avo


Gut...

Denke das "Eis" zwischen eurem Junior und der Medizin ist "gebrochen". ;-)

Wünsche das es die restlichen Tage genauso gut klappt.

Gruss

d4anaex87


Sehr gut! Manchmal muss man die lieben Kleinen eben zu ihrem Glück zwingen. ;-)

iTnemNuxri


ganz ehrlich: ohne den Faden hier hätte es nicht so gut geklappt!

war ja ne zeitlang ziemlich oft hier, dann seltener...aber man kann sich irgendwie doch drauf verlassen, dass med1 das beste forum ist.

schöne osterfeiertage und nochmal danke @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH