» »

U7 und Kind will einfach nicht sprechen

M)äusefQreak hat die Diskussion gestartet


Wir hatten letzte Woche die U7 gehabt. Mit mein Sonnenschein ist soweit alles ok nur will sie einfach nicht reden

Mama

Papa

Ball

Teddy

Ja

Nein

Heiss

Ei

Auf

und das wars auch schon.Leider hab ich dann mal gegoogelt und da kam dann gleich was von Autismus

Vielleicht gibt es hier jemanden dessen Kind es auch noch nicht so mit sprechen hat

Danke schon mal

Antworten
A7sixga


Ach das Google...

Spricht dein Kind generell so wenig oder nur bei der U7 ?

Schaut sie dich und andere Bezugspersonen denn an, lächelt sie oder dreht sie den Kopf weg ? Bei Autismus läge da doch auch was im argen.

HIer [[http://www.gesundes-kind.de/u-untersuchungen/u7.jsp]] steht dass ein Kind bei der U7 zehn Worte sprechen können soll. Ok bei deiner sinds "nur" 9. Ich nehme an das sind auch nur die, die sie deutlich spricht, bestimmt hat sie noch mehr drauf ?

Wurde das Hörvermögen getestet ?

Vor allem: WAS SAGT DER ARZT ?

MXäussefrFeak


Bei der U7 hat der arzt nur uns gefragt wies mit sprechen ausschaut und mehr auch nicht

sie sagt die oben genannte worte sehr deutlich und dann halt noch gebrabbel.

Ja sie schaut uns an wenn wir auch z.b ihren namen sagen,Kopf weg drehen ist mir noch nicht aufgefallen.

Sie sollte halt auch schon ein zwei wort satz sprechen können und das kann sie noch nicht

Hörtest hatte sie denn kurz nach der Geburt da war alles in Ordnung

Der Arzt meinte das wir bis Februar warten sollen und falls sich da immer noch nichts getan hat wird ein Hörtest gemacht und dann Logopädie

M!onikax65


Anschauen ist nicht unbedingt ein Ausschluss von Autismus. Bei unserem Sohn wurde es erst so richtig im Kindergartenalter klar. Aber spät sprechen allein reicht wiederum auch nicht, irgendetwas würde dir an ihrem Verhalten auffallen, wenn es um mehr als spät sprechen ginge.

MQäuseBfrxeak


Da es mein erstes Kind ist bin ich mit allem halt sehr unsicher. So finde ich ihr Verhalten eigentlich schon normal. Sie ist seit September in der Kita. Kann mit anderen Kindern spielen was sie auch sehr gerne macht. Hat auch schon eine freundin gefunden. Die zwei sind dann immer unzertrennlich

A5quiblia


Ist die Kleine in einer Kindergrupp/KiTa? Mein Sohn war auch eher spät dran mit sprechen lerne, als er aber dann mit 20 Monaten in die Kindergruppe kam, ging es plötzlich los ;-D

Was ich übrigens erstaunlich finde. Hier in Österreich wird für die Untersuchung im 22.-26. Lebensmonat eine Grenze von 50 Wörtern angenommen.... offensichtlich quatschen wir hier mehr ]:D

Msäusefxreak


Ja sie ist seit September diesen Jahres in der Kita. Da sind alle dabei die schon sprechen können. Habe mir dadurch erhofft das es dann aufwärts geht. Kommt ja auch schon mehr wie vorher aber immer noch für ihr alter zu wenig

A>quixlia


Wie alt ist die denn genau? Ich würde mir da noch keine Sorgen machen - viel mit ihr sprechen, viel vorlesen und singen, viele Kinderreime. Irgendwann geht der Knopf auf und Du wirst Dir die Zeit zurückwünschen, wo sie noch nicht den ganzen Tag gequasselt hat ;-D

M äusefxreak


Sie wird am kommenden Sonntag zwei

Das sagen viele das ich die Zeit geniessen soll,solange sie nicht redet,später wird sie mir das ohr abkauen.

Hätte aber nichts dagegen wenn sie von früh bis abend spricht so weiss ich wenigstens das alles ok ist

E8hemsaliPger PNutze"r (#139}3910x)


Der Sohn meiner ehemaligen Nachbarn hat mit drei noch fast kein Wort gesagt und nach einem halben Jahr im Kindergarten redete er wie ein Wasserfall. Der Sohn einer anderen Bekannten fing mit 4 Jahren an zu reden. Bei dem lags aber wohl dadran, dass er 1. nicht im Kindergarten war und 2, auch nur mit irgendwelchen "lauten" und zeigen, bekam, was er wollte.

Ich würde mir da jetzt keine Sorgen machen.

M6onikla6x5


Wenn sie sich "normal" verhält, also nachahmt, mit anderen Kindern spielt, keine übertriebenen Ängste hat, würde ich mir auch keine Sorgen machen. Das ist wirklich nicht so selten, dass Kinder spät sprechen. Das Hören würde ich allerdings schon abklären lassen, aber auch das merkt man ja, wenn das Kind auf leise aber interessante Geräusche nicht reagiert.

d.ana|ez87


Würd ich auch ruhig bleiben. Diese Empfehlungen für die U's sind ja auch immer nur Durchschnittswerte und kein Kind ist in allen Bereichen genau der Durchschnitt. Solange sonst alles gut ist würde ich einfach warten. Es gibt Kinder die sprechen lange nicht und dann mit einem Mal sehr viel und sehr klar, die warten quasi bis sie es wirklich können.

AIpyjrena


Hallo,

ich bin von Beruf Sprachheilpädagogin, daher kann ich dir mal ein paar Daten geben:

Zum 2. Geburtstag soll ein Kind 50 Wörter sprechen. "Gaga" für Ente gilt von der Aussprache her als Wort. Wenn die von dir aufgeschriebenen Wörter alle sind, ist das zu wenig. In so einem Fall kontrolliert man in regelmäßigen Abständen den Sprachzuwachs (du zählst alle drei Monate wieder die Wörter). Bis zum 3. Geburtstag sollte ein Kind den Rückschritt aufgeholt haben, dann ist alles o.k. Wenn nicht, besteht der Verdacht auf eine Sprachentwicklungsverzögerung. Dann muss gehandelt werden. Es ist also jetzt noch Zeit. Das Gehör würde ich auf jeden Fall untersuchen lassen, es müssen nur häufige Infekte mit Wasseransammlung im Mittelohr sein, die das verzögern können (nichts schlimmes). Aber es würde ausreichen, dass ein Kind weniger spricht. Dann würde ich dir empfehlen, dein eigenes Verhalten zu überprüfen. Ich würde nicht auf Gesten oder wortlos reagieren, sondern eine sprachliche Äußerung "erzwingen", indem du nicht unaufgefordert das tust, was du denkst, was dein Kind will. So muss es, wenn es etwas haben möchte, deutlicher reagieren und ist gezwungen, mehr zu sprechen.

Aipyrlena


... noch was: mit frühkindlichem Autismus hat das NICHTS zu tun, da sind soviele andere Symptome mit dabei, da hättest du ganz sicher gemerkt, dass noch ganz viel anderes nicht stimmt.

V@ijxo


Vielleicht gibt es hier jemanden dessen Kind es auch noch nicht so mit sprechen hat

Ich habe auch so eine Kandidatin zu Hause. Bei den Vorsorgeuntersuchungen hat sie Grenze des erforderlichen Wortschatzes gerade so geschafft, d.h. wir mussten bisher noch nicht zur Logopädie, aber sie wollte einfach nicht sprechen. Habe ab und zu abends beim Vorlesen versucht, sie in ein Gespräch zu verwickeln: Wie war Dein Tag? Was war schön usw. Da war nicht viel aus ihr herauszuholen. Manchmal hat sie auch ganz direkt gesagt: Ich will nicht reden, sich demonstrativ den Schnuller in den Mund gestopft und hat für den Abend nichts mehr von sich gegeben. Mittlerweile ist sie 3 Jahre und 3 Monate alt. Der Schnuller ist weg und sie spricht mittlerweile deutlich mehr. Ist zum Teil noch sehr undeutlich, aber sie will sprechen. Da mache ich mir keine Gedanken mehr.

An Deiner Stelle würde ich nicht gleich vom Schlimmsten ausgehen, sondern noch etwas abwarten bzw. eventuell dann zur Logopädie gehen. Das wird schon :)_

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH