» »

Madenwürmer, never ending Story

F0lame5chwen7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen *:)

ich brauche mal ein paar Tipps.

Unsere 2 Kinder (5 und 8 ) haben seit fast einem Jahr immer wieder Madenwümer :-/

Angefangen hat es im März letzten Jahres. Da hatte es die Große. Sie rief mich ganz panisch, als sie auf dem Klo war und es wimmelte nur so :-o

Am nächsten Tag direkt zum Arzt und Medizin bekommen. Nach ein paar Wochen nochmals die Medizin und damit sollte das Thema vom Tisch sein.

Ja wars auch. Für wenige Wochen..

Bis meine Kleine lebende Tiere im Stuhlgang hatte.

Wieder zum Arzt. Wieder Medizin.

Diesmal Medizin für uns alle.

Dann war so 2 Monate Ruhe.

Dann hatte die Kleine wieder Würmer. Wieder Arzt, wieder Medizin.

Dann wieder die Große.

Und so geht das nun seit März.

Das Kuriose ist- im Sommer hatte die Kleine wieder Würmer...Das ist ja so widerlich, die kommen abends wirklich aus dem Poloch gekrabbelt :-o das ist wirklich ekelhaft!!

Auf jeden Fall sind wir natürlich wieder zum Arzt und der hat diemal Blutabnahme und Stuhlprobe verlangt.

Gesagt, getan: ich habe eigens 3 (!!!!) Würmer aus dem Stuhl gefangen und die 3 Würmer ins Röhrchen gepackt. Mein Mann war Zeuge ]:D Auf jeden Fall bekommen wir 3 Tage später die Info aus dem Labor "kein Wurmbefall nachweisbar!" :-o >:( Hä?? Wie geht sowas? Ich habe wirklich wirklich wirklich 3 ganze Würmer ins Röhrchen gepackt und die wollen mir sagen, da wäre kein Wurm?? Unser Kinderarzt meinte,er hätte das schon ein paar mal erlebt, dass das Labor keinen Wurm feststelltl obwohl die Eltern felsenfast behaupten, da einen Wurm eingeschickt zu haben. Ist ja schon komisch. ":/

Naja dann jedenfalls wieder Medizin. Dann nach ein paar Tagen die Prozedur wiederholt...wie die letzten Male auch.

Und dann war wieder 2 Monate Ruhe....

Dann wieder Würmer. ...wieder Medizin....

Und jetzt wieder.

Erst die Kleine...und heute abend ruft mich die Große, dass ihr Po brennt. Ich will ihr Zink aufs Popöchen cremen und mich grinst am Poloch ein Wurm an :-X %:| %:|

Ich weiß nicht mehr weiter! Hat jemand Erfahrungen? Tipps?

Wir sind sicher nicht übertrieben hygienisch, aber die Kinder wissen, dass sie nach jedem Toilettengang und wenn wir von draußen rein kommen, die Hände mit Seife waschen.Das machen sie auch zuverlässig.

Unterwäsche wasche ich grundsätzlich bei 60-90 Grad.

Bettwäsche wird regelmäßig gewechselt und auch gewaschen.

Seit der 1.Wurmgeschichte schlafen die Kinder mit Slip, den sie morgens auch ausziehen und in die Wäsche tun-wo die dann widerum bei mind 60Grad gewaschen werden.

Wir haben einen Hund, aber der wird auch regelmäßig entwurmt. Zudem kommen Haustiere eher nicht als Ursache in Frage (lt KIA).

Wir essen viel Obst und Gemüse, aber das meiste schäle ich und wenn nicht (Äpfel, Birnen, Weintrauben..) wasche ich es m.E. gründlich ab.

Im Dreck spielen die Kinder schon oft (wohnen auf dem Dorf) , nur haben wir jetzt Winter, da sind sie eher weniger draußen im Sand und haben trotzdem Würmer. Im Sommer würde ich das als Ursache durchaus in Betracht ziehen.

Wo soll ich den "Herd" noch suchen?

Der KIA sagt, eventuell sind im Kiga andere Kinder, die auch Würmer haben. Nun ja, das werd ich kaum herausfinden können....bzw wie soll ich denn dagegen vorgehen? Ich kann ja nicht allen Kindern dort prophylaktisch Wurmmittel geben. Dazu kommt, wir sind schon lange in der Kita und hatten bisher nie solche Probleme.

Andere Ursachen fallen mir nicht mehr ein.

Nur so langsam verzweifel ich.

Ich mag meinen Kindern nicht aller 2 Monaten Wurmmittel geben und es beeinträchtigt sie ja auch. Die Kleine hat abends doll Juckreiz am Po {:( und der Po ist auch hin und wieder echt rot und wund (trotz täglichem Duschen und abendlichen Cremen).

Kann uns jemand helfen? Was sollen wir denn tun?

Wir hatten jetzt schon 3 verschiedene Wurmmittel. Es kommt immer wieder. Der KIA sagt, wir müssen die Quelle finden, sonst wird das nie aufhören. Tolle Aussichten :(v Zumal wir nichts anderes machen und tun, als die Jahre zuvor. Wo kommen die denn nur plötzlich her ???

Der KIA sagte auch, es ist nichts schlimmes und das fast jedes Kind das (mal mehr oder weniger ) hat, nur so lange/oft innerhalb 1 Jahres, erscheint mir nicht mehr normal und es ist auch wirklich ekelhaft.

Antworten
a|prixl45


Als kleines Kind hatte ich das auch damals bekam meine Mutti von jemanden den Tip Knoblauch in Milch abkochen, abkühlen und dann damit einen Einlauf machen. Das nach einigen Tagen wiederholen. Danach stank ich zwar tagelang aus allen Löchern nach Knoblauch, hatte aber auch nie wieder mit Würmern Probleme.

Selbiges habe ich damals bei meinen eigenen Kindern auch so gehandhabet nachdem die Probleme trotz Medikamente mehrfach auftraten und hatte dann auch bei ihnen nie wieder Probleme damit. Hatte es dann immer am Samstag gemacht dann war es die anderen Tage dann nicht mehr so schlimm.

FIlamfecDhexn79


wieviel Knoblauch in wieviel Milch? Und wie bekomm ich das Zeugs dann in den Po? Mit einer Spritze?

Ich fürchte, meine Große lässt das nicht mit sich machen :|N

Aber danke für den Tipp :)_

hsinte$rmmNond


Also die Diagnose erfolgt bei madenwürmern mittels tesaabklatsch der morgens vom anus genommen wird. Stuhlproben fallen oft negativ aus, wenn nicht zufälligerweise genau die stelle beprobt wird, an der die würmchen sitzen. Eier findet man darin meist keine.

Die Bettwäsche sollte täglich gewaschen werden. Durch das aufschütteln beim betten machen kann man die wurmeier im ganzen Raum verteilen, einatmen und abschlucken und sich so reinfizieren. Handtücher?

Wie oft und in welchem Abstand habt ihr das Medikament bei einer Behandlung genommen?

Wenn gar nichts hilft, muss man das Problem evtl mal im kiga ansprechen...

B1leibTaxpfer


Auch wenn ich nichts beitragen kann, wünsche ich euch alles Gute und hoffe, dass ihr die fiesen Biester schnell loswerdet. Als meine Katze mal Würmer auf den Teppich gebrochen hat, fand ich das schon richtig fies, aber das Gleiche dann bei Kindern...du Arme!! :)* :)* @:)

rkegeYnbogKenfisxch02


eine ehemalige kollegin gab ihrer tochter rohe möhren und Sauerkraut auch roh zu essen. angeblich mögen die Madenwürmer sowas nicht.

K&ali0nkanxa


Im KIGA müßten das dann ja noch mehrere Kinder haben. Da würde ich mal nachfragen. Selbst, wenn es dort kein Kind hatte, stecken die sich ja an Euren Kindern dann an. Das Wurmproblem würde ich dort auf jeden Fall ansprechen.

nMeltla26


Mein erster Gedanke war, vielleicht wird nicht jedes Stadium abgetöt und deswegen tauchen sie so regelmäßig wieder auf?

E4scahelbachhner


Das mit Knoblauch und Milch hab ich auch schon mal gehört,soll echt gut wirken.

Tja,so ne Laboruntersuchung ist nur so gut wie der Laboruntersuchende eben Arbeitet,oder eben Zeit bekommt zum suchen!

FRlamdechsen7x9


Vielen Dank ertsmal für die Antworten :)_

Der Kindergarten weiß bescheid. Machen können Sie nichts. Und ein Kind mit Würmern ist Kitatauglich. So sehen es der KIA und die Erzieher.

Wir haben die Kuren immer so gemacht, wie es empfohlen wurde. Also bei Pyrcon 2x im Abstand und bei Surfont sogar 3x mit Abstand um auch wirklich sicher zu gehen.

Die Biester waren ja auch danach auch jedesmal weg. Nur kamen sie nach 2,3 Monaten immer wieder.

Ich war eben nochmal beim Arzt. Jetzt haben wir alle nochmal ne Kur mit Surfont bekommen. Und wir werden sie wieder 3x mit Abstand machen. Also 3 Tage nehmen, 2 Wochen Pause, 3 Tage nehmen, 2 Wochen Pause, 3 Tage nehmen.

Dann wird sicher wieder 2,3 Monate Ruhe sein und mir graut schon davor, wenns dann wieder losgeht %:|

Rohe Möhren haben wir auch schon gegessen. Ohne Erfolg.

Sauerkraut gabs gestern zufällig ;-) :-D ansonsten wusst ich das mit dem Sauerkraut noch nicht. Können wir noch probieren.

FBlambelcHhen7x9


Achso, was ich noch sagen wollte...irgendwie scheinen alle Ärzte das nicht schlimm zu finden. Sie verschreiben immer die Medizin und meinen, damit wird es schon weggehen. Stimmt ja auch. Aber dass es mich "verrückt" macht, dass sie immer wieder kommen, scheint keinen zu interessieren :-/

Weder der KIA ist irgendwie ernsthaft bemüht mit mir nach den Ursachen zu suchen, noch mein Hausarzt, wo ich vorhin war. Da kam auch wieder nur der Spruch "Naja, schlimm ist sowas ja nicht, nur eklig" :-/

Na Danke %-|

FxlaFmMechxen79


von diesem KlebestreifenTest hab ich auch gelesen, gemacht hat es aber noch keiner. Wobei ich mir denke, wir brauchen ja keinen Test zu machen, weil ich die Würmer ja sehe.

Hab die auch schon fotogrfiert (ja ich weiß, eklig) und dem KIA gezeigt, weil ich ihm "beweisen" wollte, dass ich nicht spinne. Das war nachdem das Labor keine Würmer feststellte (obwohl in dem Röhrchen mehr Würmer als Kacke war :-/ ":/ )

LFitltle-mUit-Lottxe


Wir haben einen Hund, aber der wird auch regelmäßig entwurmt. Zudem kommen Haustiere eher nicht als Ursache in Frage (lt KIA).

Das ist auch richtig, da Madenwürmer zu den Oxyuriden gehören und diese streng wirtsspezifisch sind.

Schlimm ist es nicht, aber ich finde es auch ziemlich widerlich und es sind schließlich Parasiten. Der Hund wird ja auch entwurmt und soll nicht mit Würmern rumrennen, auch wenn die ihm ja nicht zwingend alle schaden.

Wichtig ist absolut peinliche Hygiene! Das Problem ist der After-Finger-Mund weg, der vor allem im Schlaf stattfindet...da die Würmer nachts rauskommen, juckt es, die Kinder kratzen sich und schwubs, sind die Würmer auch im Mund und es geht von vorne los. Daher Fingernägel ganz kurz schneiden und einen festen Slip anziehen. Täglicher Wäschewechsel und Bettwäschewechsel, mehrfaches tägliches Händewaschen, kein Aufschütteln der Bettwäsche.

Möhrenraspel usw sind sicher nett, bringen aber bei einem echten Befall nichts.

Falls ihr sie weiter nicht loswerdet wendet euch an ein parasitologisches Institut. Die können eure Situation nochmal genauer analysieren und evtl. die Schwachstellen aufdecken.

Ich habe das in der Grundschule meiner Tochter mitbekommen, da kreisten die Läuse eine Klasse über ihr und sie waren nicht wegzubekommen über Monate. Dann wurde das Parasitologische Instutut der Uniklinik Gießen hinzugezogen...und ich weiß nicht wie genau, aber sie wurden dann wohl die Läuse los.

K&atJthaxS.


Eine Bekannte von mir hatte auch das Problem bei ihren Kindern, der zuerst nicht auffindbare "Herd" wurde nach langem unter den Fingernägeln der Kids gefunden. Sie kratzen sich am Po oder wuschen die Hände nicht richtig und nehmen die Finger in den Mund - so kam es wohl immer wieder zum Befall.

Vom Arzt hat sie den Tipp bekommen die Fingernägel der Kinder ganz kurz zu halten und mit einem Bürstchen zu reinigen.

Sie sollte auch das Bettzeug täglich waschen, da die Viecher nachts aus dem Po krabbeln.

Hoffe ihr bekommt das bald in den Griff :°_

F9lameUchexn79


Bettzeug täglich waschen, OK das haben wir bis jetzt nicht getan. Wir wechseln immer 1x die Woche. Wird auch schwierig bei 4 Personen, im Winter wegen dem Trocknen, haben nur ne große Wäschespinne m Garten und sonst (im Winter) trockne ich auf so kleinen Wäscheständern und dann gehen wir ja auch noch arbeiten. Da ist mal "schnell waschen und trocknen" nicht so leicht drin. Ich müsste ja theoretisch dann 4x Bettzeug täglich waschen. Wie gesagt, waschen kein Problem, aber das Trocknen und dann rechtzeitig wieder parat haben, schon. Oder ich muss noch schnell ein paar Bezüge kaufen. Ich glaube, wir haben nur 6-8 x Bettwäsche überhaupt.

da die Viecher nachts aus dem Po krabbeln.

ich habe das selbst schon mehrfach bei meiner Kleinen Tochter gesehen :-o wenn sie abends im Bett liegt und sagt, es krabbelt fürchterlich, dann hol ich mir ne Taschenlampe, Ohrstäbchen und dann pul ich die Würmer aus dem PO :-X das ist mehr als widerlich und meine Tochter tut mir immer so leid...es muss sich schlimm anfühlen, wenn da so kleine Tierchen im Pops rumwuseln. 3-4 x hab ich das schon gesehen bei ihr. {:(

Danke Little mit Lotte für den Tipp mit dem Institut. Da werd ich mich auf jeden Fall jetzt auch mal schlau machen, wo hier das nächste ist. :)^ Ich hoffe, ich bekomm da ne Überweisung entweder vom KIA oder vom HA. Wie gesagt, bisher tun sie es immer als Lapalie ab.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH