» »

Sorge um meinen Sohn, alleinerziehend und am anschlag

mjarti!nabxet


Wir sind vor etwa einem halben Jahr umgezogen.. Daher sind die nächsten Erwachsenen männlichen verwanten gute 500km entfernt.. Und auch zu diesem haben wir nie wirklich ein tiefes Verhältnis! Aber es fällt ihm nicht wirklich schwer mit mir über solche dinge zu sprechen.

C0ha<ncQe00x7


Aber es fällt ihm nicht wirklich schwer mit mir über solche dinge zu sprechen.

Das ist das Wichtigste. Das Vertrauen Deines Sohnes zu Dir. Dann wird er Dir sagen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt. Er ist alt genug, es zu bemerken. :)z Und er hat sicher Freunde, mit denen er auch mal über Dinge sprechen kann, die man mit der Mutter nicht unbedingt besprechen mag.

A>leo|nxor


Ich schließe den Faden vorübergehend zur Klärung einiger Sachverhalte.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH