» »

kind nimmt antibiotika nicht

nSicolReb2x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo mein Kind ist 8 Monate alt und hat heute vom Arzt aufgrund einer Balsenentzündung das Antiobiotikm cefurok basics 125 bekommen. Allerding ist das ein Saft den sie einfach nicht runer bekommt. Wenn ich es geschafft habe es einzuflößen erbricht sie sofort alles und das was sie vorher gegessen oder getrunken hat. Hat jemand einen guten Tipp das hinzubekommen ? Habe nämlich auch schon gelesen das es da nichts anderes gibt . Denke rufe morgen mal beim Arzt an und frage nochmal genau nach aber vielleicht hat ja jemand dieselben erfahrungen gemacht. LG

Antworten
hyatscxhipu


Kannst du es mit Saft mischen und aus der Flasche geben?

Mnoch&ito


Wahrscheinlich schmeckt das AB richtig bitter und sie erbricht sich deswegen. Ich habe den Saft in ein wenig püriertes Obst gemischt dann war es bei meiner Tochter kein Problem mehr. Vielleicht magst du es einmal ausprobieren.

fRlo`werxli


Mein Sohn musste einmal AB nehmen, der Saft war total süß und hat er problemlos genommen. Koste mal ein bisschen, ansonsten gibt es wahrscheinlich eine besser schmeckende Alternative.

h[ats$chipu


Für kleine Kinder gibt's aber sowieso meistens süßen Saft mit Erdbeer/ Pfirsich... Geschmack.

s8chnu+p|feCnx08


Meine Tochter hat genau das selbe Antibiotika bekommen und es sofort erbrochen. Ich habs gekostet... Es schmeckt grausam.

Habs in Bananensaft und Kirschsaft gemischt. Und dann Apfelmus hinterher...

Gute Besserung

n$icolexb25


Hallo vielen Dank für die Antworten. Habe vom Arzt eine mail bekommen das es saftmäßig eine alternative gibt. den probiere ich mal , der soll wohl etwas besser schmecken. Vom jetziges wird mir schon übel wenn ich dran rieche , total nach pferfferminz. Leider mag meine kleine auch kein Obst aber probieren werde ich es mal. Habe es heute morgen nochmal versucht und es kam nicht mehr allzu viel raus, ist aber ein riesenkampf. Hoffe das andere bekommt sie problemlos runter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH