» »

Abstehende Ohren anlegen lassen?

KKrabb*elkäf8erxle


Und an irgendwelche Hänseleien erinnere ich mich nicht. Falls es welche gab, haben sie mich wohl nicht nachhaltig geschädigt ;-D

Einzig eine Bekannte meinte mal beim Haare schneiden "Deine Mama ist daran schuld, sie hat dich als Kind falsch hingelegt"...Ahja.

Sohojxo


Einzig eine Bekannte meinte mal beim Haare schneiden "Deine Mama ist daran schuld, sie hat dich als Kind falsch hingelegt"...Ahja.

Und sofort denke ich reflexhaft: "Und deine hat dich wohl als Kind ein paar Mal zu oft geschüttelt, was?" Cool down, meine mentale Raketenbasis, man muss ja nicht immer gleich für das kleinste Schwachsinnsgefasel alle in die Luft sprengen, schscht!

LpeniiKruegexr


Ich hab mir total lange abstehende Ohren gewünscht. Mir wollte sie aber keiner "ablegen".

Der Grund war vermutlich, dass der Junge in meiner Grundschulklasse, den ich am absolut coolsten fand, so tolle Ohren hatte. Wüsste nicht, dass der deswegen oder überhaupt je gehänselt wurde. Der war einfach "cool".

Ich könnte mich auch überhaupt nicht erinnern, dass irgendjemand wegen irgendwelcher körperlicher Eigenarten geärgert worden wäre. Da fanden sich bei den passenden Opfern schon immer irgendwelche Sachen wie falscher Malkasten, falsche Schultasche, komische Farbe der Hose, zu langsam im Sport, zu langsam beim Umziehen, überfürsorgliche Eltern,...

Wenn er das Thema selbst mal aufbringt, kann man ja drüber nachdenken, aber es jetzt vorsorglich machen, weil es ihn irgendwann mal stören könnte, empfinde ich wie kleinen Mädchen, ohne ihren Wunsch Ohrlöcher machen zu lassen, weil das alle Mädchen so haben, es im Kleinkindalter weniger weh tut und sie es ja sowieso irgendwann haben wollen. Ich hätte es wahrscheinlich nie gewollt, aber jetzt ist nunmal das Loch ins Ohrläppchen gefallen.

Soll übrigens auch Leute geben, die gerne durch irgendein Merkmal aus der Masse rausstechen.

qRuac@kXsa$lbexrei


hat es mich schon sehr gewundert was mir der Ki-Arzt sagte. Ich muss aber auch sagen, bis jetzt fand ich ihn immer Top

Wenn der Kinderarzt bisher gut war, würde ich deshalb jetzt auch nicht wechseln. Ich finde es halt doof, dass er in der Sache ohne wirklichen Anlass und ungefragt die Pferde scheu macht. Es ist ja wieder was anderes, wenn ein Kind tatsächlich darunter leidet, dann sollte er mit Informationen zur Seite stehen.
Ich würde jetzt mal abwarten, ob der Kleine überhaupt jemals ernsthaft darunter leidet. Zu befürchten ist halt, dass nun auf jeden kleinen Pups einer Hänselei geachtet wird, und genau dafür könnte ich dem Arzt die stromlinienförmigen Ohren watschen.
Man sollte auch immer bedenken: Bei dem Kleinen könnten die Ohren irgendwann immer noch angelegt werden, bei penetranten Hänsel-Heinis müsste zur Beseitigung deren "Makels" der Mund zugenäht, wahlweise das Hirn amputiert werden, was im Vergleich zum Ohrenanlegen nur sehr bedingt mit dem Leben vereinbar ist.

Mein Grundschulschwarm hatte Segelohren und hat gelispelt, der war aber halt ne coole Socke und selbstbewusst und ganz normal beliebt und integriert.

hsa6tschaipu


In der Berufsschule hatte ich einen Klassenkameraden, der ist vollkommen ausgeflippt als der meine abstehenden Ohren sehen durfte (sind ja sonst eher versteckt). Der fand die so toll, dass er sich nicht mehr eingekriegt hat.

Bis auf das Theater mit meiner Hockeitsfrisur, hab ich bisher noch nicht darunter leiden müssen. Ich glaube viele Hänselein entstehen eher aus Antisympathie. Wenn man jemanden mag, ärgert man ihn nicht. Und wenn man jemanden nicht mag, findet man schon was worauf man rumhacken kann. Blöde Sprüche kriegt vielleicht jeder mal, oft sind die nicht mal richtig böse gemeint. Kommt halt darauf an wie man damit umgeht.

C#hance&0^07


Bei meinem Bruder wurden in der Grundschulzeit die Ohren angelegt. Sie waren schon sehr abstehend. Trotzdem hat es ihn zu der Zeit nicht gestört und er hat - soweit ich mich erinnere - den Wunsch auch nicht geäußert.

Ich weiß noch, dass es damals relativ gängige Praxis war, diesen Eingriff durchzuführen. Da gab es einige Kinder in der Schule.

Er selbst hat es gut weggesteckt und ist heute froh, dass es gemacht wurde. Allerdings würde ich mal so einschätzen, dass er ganz genauso klar gekommen wäre, wenn es nicht passiert wäre. Er war immer beliebt und hatte jede Menge Freunde, wurde nie gehänselt und hätte sich auch ganz sicher mit abstehenden Ohren in dieser Welt behauptet.

Ich als Mutter würde es nicht vor dem Kind von mir aus thematisieren. Sollte das Kind irgendwann von selbst mit dem Wunsch an mich herantreten, würde ich mit ihm unaufgeregt das Für und Wider besprechen und dann mal sehen, wie stark der Wunsch wirklich ist. Im Zweifel tatsächlich auch einer solchen OP zustimmen, wenn das Kind alt genug ist und ich sehe, es versteht genau, was da passiert. Aber eben nicht mit 6. Da können sie die möglichen Folgen überhaupt nicht überblicken. Und - sollte da ein Selbstwertproblem da sein - ändert auch eine solche OP nichts. Dann ist an ganz anderen Stellen anzusetzen.

Den Kinderarzt würde ich wegen diesem einen Vorfall nicht wechseln, wenn ich sonst immer zufrieden war. Immerhin hat er insofern Umsicht bewiesen, dass er das Thema eben nicht vor dem Kind angesprochen hat.

w,hit'e bmagixc


hat es mich schon sehr gewundert was mir der Ki-Arzt sagte. Ich muss aber auch sagen, bis jetzt fand ich ihn immer Top

Ja und, er ist doch immernoch top.

Weder hat er deinen Sohn mit einbezogen und ihn damit unsicher gemacht, sondern das Ganze mit dir unter 4 Augen besprochen. Noch hat er gesagt

Sie müssen das machen lassen

Er hat es lediglich thematisiert und das ist doch völlig legitim?

Finde ich jetzt nicht, dass ihn das zu einem schlechteren Arzt macht.

Ob ich es bei meinem Kind machen lassen würde?

Ich weiß es nicht. Je nachdem wie "schlimm" es vielleicht ist und wie er/sie so drauf sind.

Ich würde da jetzt keine große Energie reinstecken. Er hat es angeboten, du willst es nicht machen lassen. Thema durch und fertig.

SmhWojo


Den Kinderarzt würde ich wegen diesem einen Vorfall nicht wechseln, wenn ich sonst immer zufrieden war. Immerhin hat er insofern Umsicht bewiesen, dass er das Thema eben nicht vor dem Kind angesprochen hat.

Das stimmt. Nicht auf zornig-hysterische Shojos hören, die "WECHSELN" krakeelen. Shojos haben nämlich, wenn sie sich gerade frisch empören, nicht immer so doll feste recht, wie sie in dem Moment meinen. |-o ;-D

EXhemaalIiger N?utzerp (#5i38908x)


@ Eistropfen

Ihr könnt ja abwarten, wie es sich entwickelt, ob er gehänselt wird und/oder ob ihn seine abstehenden Ohren irgendwann selbst stören. Dann aber fände ich es aus eigener Erfahrung wichtig ihn darin zu unterstützen, etwas daran zu ändern.

Mein Cousin und ich waren die Einzigen in der Familie mit extrem abstehenden Ohren, er wurde schon in der Grundschule gehänselt, ich erst später auf der weiterführenden Schule (wohnten aber in unterschiedlichen Gegenden, hatte also nichts mit geballter Blödheit Gleichaltriger an einem einzigen Ort zu tun).

Mein Cousin durfte sich dann die Ohren anlegen lassen, ich nicht. Bei mir hieß es, "Mädchen könnten doch die Haare drüber tragen". Klar :(v. Selbst lange Haare möchte man im Sommer, beim Sport oder aus anderen Gründen gerne mal zum Pferdeschwanz/Zopf binden/hochstecken und im Schwimmbad war's auch immer Mist. Ich habe sehr darunter gelitten, zum einen weil ich meine Haare nicht so tragen konnte, wie ich es gerne gewollt hätte, zum anderen wegen der Hänseleien. Diese hörten wenigstens auf, als ich sie nur noch unter meinen langen Haaren versteckte, mit einem gebundenen Zopf über den Ohren - top modisch :(v. Ich hätte mir die OP sehr gewünscht und kann nur den Tipp geben, diesen Wunsch von Kindern ernst zu nehmen und zu ermöglichen. Soweit ist es bei euch ja aber noch nicht.

Ich wünsche deinem Sohn sehr, dass ihm Hänseleien erspart bleiben. :)*

Bdeni<taBx.


Na ja, wenn man dauernd gesagt bekommt, du siehst aus wie ne Tasse mit 2 Henkeln, dann würde ich das schon machen lassen....

SOhojxo


Na ja, wenn man dauernd gesagt bekommt, du siehst aus wie ne Tasse mit 2 Henkeln, dann würde ich das schon machen lassen....

FALLS er es gesagt bekommt und FALLS es ihn tangiert. Einem Kind den Wunsch abschlagen würde ich auch nicht. Nur würde ich halt nicht vorgreifen.

zHwet`sch ge x1


Ich würde niemals an meinem Kind " rumschnippeln" lassen, es sei dass es ein Unfall hätte und es Plastik Chirurgisch notwendig wäre, damit mein Kind ein " normales" Leben führen könnte.. Wegen abstehende Ohren, niemals...Es sei dass mein Kind selber den Wunsch geäußert hätte, dass es unter die anstehende Ohren psychisch leidet.

a[va'ntxi


Die Ohren von meinem Sohn leichten rot, wenn die Sonne von hinten scheint. Die stehen echt ab wie 2 Henkel. Es sieht obersüß aus.

Ich wäre übrigens entsetzt, wenn er sich wegen sowas hänseln lassen würde :-/ ich kenne dieses Hänsel-Ding auch gar nicht. Ich kann mich nicht erinnern, jemals mitbekommen zu haben, dass irgendjemand wegen optischen Sachen jedweder Art gehänselt wurde. Also, entweder bin ich blind, oder ich war die Hänselbitch ;-D

heats2chixpu


Ich glaub Kinder interessieren andere Ohren nicht. In derPubertät ändert sich das aber. Man beäugt sich selbst kritischer und vergleicht sich mit anderen. Allerdings kann man sich ja dann immer noch operieren lassen.

hTatsi}chsteztsbemüxht


@Inselwölfin

ich erst später auf der weiterführenden Schule

Mein Cousin durfte sich dann die Ohren anlegen lassen, ich nicht.

Wenn andere Dich nicht gehänselt hätten, wärst Du dann auf die Idee gekommen, die Ohren anlegen zu lassen, weil es Dich selbst störte?

Hast Du Deine Ohren inzwischen - als Erwachsene - noch anlegen lassen?

Was ist, wenn man es selbst nicht schlimm findet, es erst in der Pubertät selbst realisiert hat und gegen Schönheits-OPs eingestellt ist, aber denkt, dass man keinen Partner bekommt, weil man abstehende Ohren hat?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH