» »

2 jähriger kaut nicht

M5anu1068x4 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

wir haben ein schwieriges problem. unser sohn kaut wenig bis garnicht. am anfang biss er zwar ab aber spuckte das sofort wieder aus. mit ca 20 monaten schickte uns unser kinderarzt zum logopäden. wir haben jetzt 10 sitzungen hinter uns und es hat sich deutlich was verbessert. er beisst ab, twar wie ein spatz, aber es wird gegessen. er versucht es zu kauen. manchmal lutscht er es aber auch weich und schluckt es erst dann. wenn die stücke zugross sind wirds mit der zunge direkt wieder rausgeschoben. der kinderarzt meinte er hätte eine sehr volumiöse zunge. mich nervt das thema essen echt. selbstständig essen klappt auch nur sehr schwer. meist muss ich gabel oder löffel mit ihm zusammen zum mund führen. würde ich das nicht machen, würde alles danaben fallen oder er stochert und schaufelt das essen von links nach rechts auf den teller. aber nix würde im mund landen.

aber das kanns er ja nicht sein. ab nächste woche geht er in die kita. wie soll es da werden. nehmen sich die erzieherinnen zeit für "so" ein kind zeit? ich habe echt angst das er dort denn ganzen tag nichts essen wird. er gehört sowieso schon zu den schlankeren.

gibt es hier vielleicht auch mamis mit dem selben problem? oder vielleicht jemand der sowas schon hinter sich hat. würde mich da echt über antwort freuen

ein schönes wochenende

Antworten
a}uvfgeplösxte


Wieso kaut er denn nicht? Wegen der voluminösen Zunge?

Wenn der Hunger hat, ißt er schon. Vielleicht hilfe der Kindergarten dabei, wenn er sieht, wie die anderen Kinder essen...

n#ulli&VpriVesemDut


Die Lösung steht ja eigentlich schon in deinem Beitrag: keine zu großen Stücke und weiter zur Logopädie. Außerdem dort mal nachfragen, was du zuhause machen kannst (falls du das nicht schon gemacht hast), also ob und wie du zuhause auch mit ihm üben kannst. Den Druck beim Essen rausnehmen und unbedingt mit den Erzieherinnen vorher sprechen - denen sagen, was das Problem ist, darum bitten, ob sie da mal drauf schauen und ihn ein wenig unterstützen können.

K^lZeineHGexex21


Bei uns in der KiTa wurde für solche Fälle das Essen einfach püriert. Also natürlich nur, wenn die Eltern das wollten. Die Kinder waren zwar alle jünger, aber warum sollte das vom Alter abhängig gemacht werden?

Sprecht doch mit den Erzieherinnen. Wenn sie nicht bereit sind, das Essen zu pürieren oder sich die Zeit mit deinem Sohn zu nehmen, dann könntet ihr vielleicht alternativ püriertes Essen mit geben. Er muss ja auf jeden Fall etwas essen.

Für zu Hause würde ich auch raten: Nehmt den Druck raus, geht weiter zur Logopädie. Für Zwischendurch könnt ihr ihm vielleicht auch Nahrung in flüssiger Form anbieten, damit er nicht gezwungen ist, seinen ganzen Hunger mit festem Essen zu stillen. Ich kenne viele Kinder, die in dem Alter noch Milch zwischendurch trinken. Aus der Tasse oder auch dem Fläschchen. Das müsst ihr als Eltern entscheiden.

H:erzmgannLB


Hallo mein Sohn ist 22 Monate und schluckt auf einfach ohne zu kauen .er ist dazu ein schlechter Esser außer wen er Sand oder Dreck sieht das könnte er mit dem löffel essen .mein kinderarzt könnte mir bis jetzt auch nicht richtig helfen kann dich da gut verstehen mir würde jetzt schon gesagt das es nach einer essensstörug aus sehe . Aber ich weiß wie schlimm es sein kann zu sehen das das Kind nicht richtig wenig oder nix ist er trinkt immer noch flache da ich angst habe er bekommt sonst zu wenig

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH