» »

Mädchen heftigst in Brust gezwickt

K"atqhariyna Hx. hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

meine Tochter - 8 Jahre - wurde letzten Donnerstag von einem Mitschüler heftigst in die linke Brust gezwickt :(v Die Brustwarze schwoll am Freitag dann ziemlich an - so dass sie schon fast nach Pubertät aussieht. Es wurde nichts blau oder so - nur hart und geschwollen. Sie hat sich so geschämt und mir tat sie unendlich leid....

Meine Frage nun - kann durch das Zwicken evtl. etwas "kaputtgehen"? Muss man das anschauen lassen? Inzwischen tut es ihr nicht mehr weh - aber die Schwellung sieht man noch...

Lieben Dank für Tipps!

Kathi

Antworten
dOannh"altsoYallexsklar


Ich glaube zwar, dass es harmlos ist, aber kannst ja mal mit ihr zum Doc gehen. @:) :)* *:)

bUlackhe:artedqvueen


Ich denke auch, dass Brustwarzen recht stabil sind. Da der Zwischenfall nun allerdings schon 4 Tage her ist und noch immer eine Schwellung sichtbar ist, könnte man da gegebenenfalls schon den Kinderarzt einen Blick drauf werfen lassen.

Insgesamt denke ich aber nicht, dass da was kaputt gegangen sein könnte :-)

H_ypexrion


Meine Frage nun - kann durch das Zwicken evtl. etwas "kaputtgehen"?

Nein, da geht nichts kaputt. Es tut zwar weh, aber durch ein Zwicken oder Kneifen geht da nichts kaputt.

Keine Sorge

Muss man das anschauen lassen?

Eigentlich nicht nein. Das ist nicht notwendig wenn keine akuten Schmerzen bestehen.

aber die Schwellung sieht man noch...

Die Brust wird bald abgeschwollen sein, das dauert etwas. Ihr könnt den Bereich kühlen. 2-3x am Tag etwas kühles auflegen z.B. kalter Waschlappen.

Geduld haben und abwarten

Gruss

U[ta4x5


wie gehts denn der Kleinen?! :)*

T`heBlamckWidxow


Die arme Kleine. Meine Frage: hat denn die Lehrerin wenigstens den Schüler verwarnt? Sonst macht er bei anderen Mädchen weiter. >:(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH