» »

Warum sind Jungs in der Pubertät so schwierig?

G ingxer123 hat die Diskussion gestartet


Warum sind pubertierende Jungs eigentlich so schwierig?

Hat das wirklich nur mit dem Testosteron und den gesellschaftlichen Rollen zu tun?

War das früher auch schon so?

Kann man dagegen was tun?

Antworten
K*leinmeHexe2x1


Inwiefern meinst du schwierig?

h5ikle|inexs


Bist du dir sicher, dass sie schwieriger sind als Mädchen? Was genau meinst du mit "schwieriger"? Hast du hier im Forum "Erziehung" schon den Thread über die "entgleitende 14jährige" gelesen? Da sind einige gute Tipps/Gedankenanstöße drin.

Grundsätzlich kann man, denke ich, "gegen die Pubertät" sowieso nichts tun. Man kann sie besser oder schlechter durchstehen, aber das hängt eben auch ganz viel am Kind selbst.

Gpin&gVer1G23


Mit schwierig meine ich aufmüpfig und dass Schwächere Jugendliche verprügelt werden.

Außerdem frauen- bzw. mädchenfeindliches Verhalten.

Gleichaltrige Mädchen werden sexualisiert. Wenn sie hübsch sind, haben sie als Sexualobjekte zur Verfügung zu stehen, wenn sie hässlich sind, werden sie gemobbt.

s8eknsitbelmxan


Warum sind pubertierende Jungs eigentlich so schwierig?

Hat das wirklich nur mit dem Testosteron und den gesellschaftlichen Rollen zu tun?

Es hat vor allem mit der Art der Erziehung zu tun. Ob sie den genetisch bedingten Besonderheiten von Jungen gerechter wird oder nicht. Das trifft genauso auf die Erziehung von Mädchen zu.

Weder meine Jungs noch ich waren in der Pubertät schwierig. Und Widersprüche bedeuten nicht unbedingt schwierig- Widerspruch kann man auch positiv sehen- da ist ein Mensch, der über sich und seine Umwelt nachdenkt. Man kann Entwicklungen kanalisieren, ohne sie mit der Brechstange zu unterdrücken.

Besonders problematisch halte ich es, wenn der Vater (oder Männer) bei der Erziehung fehlen, weil sie sich oft besser in spezielle Denkweisen von Jungen einfühlen können. Eine Erziehung, die allzu quer den Interessen und Neigungen der Kinder widerspricht, eine Erziehung die nicht aufklärend über Ursachen und Wirkungen wirkt (sondern nur über stupide Regeln abläuft), wird Probleme (Contra) erzeugen.

H(yperixon


Lies mal hier:

Warum sind pubertierende Jungs eigentlich so schwierig?

[[http://www.spiegel.de/spiegelwissen/a-693970.html Jungen brauchen die Konfrontation]]

[[http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article128168380/Die-anstrengende-Psyche-der-Pubertierenden.html Die anstrengende Psyche der Pubertierenden]]

[[http://www.zeit.de/2006/42/MS-Pubertaet Pubertät]]

[[http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelwissen/d-70287772.html Lass mich los]]

G3inmgerZ123


@ Hyperion:

Danke für die Links.

aGfxri


Sind sie nicht zwangsweise. Ich war ein sicherlich pflegeleicher Pubertant und mein Beutesohn ebenso, solche Horrorgeschichten kenne ich nicht, wie sie hier vielfach beschrieben werden. Vielleicht liegt es an der Erziehung oder am Jungen selbst, ich weiß es nicht, aber längst nicht alle Jungs sind schwierig oder gar schwieriger als Mädchen während der Adoleszenz.

L"uci3x2


Liegt definitiv an Erziehung und Umfeld. Habe selber 2 pubertärende Jungs. Beide mobben nicht, 1 meiner Söhne macht Mediation in die Klasse wenn andere Kinder gemobbt werden.

Sind mit wenig Regeln erzogen worden aber Respekt vor andere war immer sehr wichtig.

Allerdings die Tochter: Oberzicke.

s=ezns0ibelmxan


@ Hyperion

Danke für deine Links.

H;ybp+er(ioxn


Gerne :-)

P'lüscxhbiEest


Ich kenne jede Menge pubertierende Jungs und von denen ist nicht einer so.

Hier auf dem Land ist vieles nicht so, wie in der Großstadt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH