» »

Spz Entwicklungsverzögerung Erfahrung

wWintersQonqnxe 01


Mein Neffe hatte auch nie die Kraft zum Dreiradfahren ;-)

NIacQty


Wie alt ist denn dein Neffe?

Wir waren gestern bei einer Freundin ihr sohn ist auch im selben Kindergarten

Sie hatte auch ein Gespräch und bei ihrem Sohn ist auch eine Entwicklungsverzögerung

Er kann bzw möchte nicht malen oder Puzzeln oder sich selber mal beschäftigen... Er kann nicht ruhig sitzen bleiben.

Die gehen jetzt einmal/wöchentlich in eine Therapie irgendwie ne Ergo oder so...

Sie sagt dass es besser wird die mussten aber nicht zur spz

Es wäre jetzt bisschen besser mit dem Malen aber er bleibt halt nicht lange sitzen...

War mal schön mit jmd zu reden

dfanaex87


Bisschen übervorsichtig sind die in eurem Kindergarten schon oder?

N^a~cty


Ich hab leider kein anderen Vergleich

Ich möcht mal mit einer anderen Erzieherin reden sie war auch die Erzieherin meines Mannes...

Eigentlich war sie die bezugsperson für meinem Sohn sie war leider sehr lange krank (fast ein jahr)

Ich hab das Gefühl dass die Erzieherin uns auf den Kicker hat... Sie sagte neulich zu mir

Ihr sohn hat keine sportschuhe es haben eh nur drei kinder sportschuhe... Ich so doch er hatte welche aber die sind im kindi verloren gegangen und sie meinten dass die Hausschuhe ausreichen :-/

NPaZctxy


Weiß nicht ich denke nicht dass sie das böse meint...

dvanaeI87


Ich finde es jedenfalls nicht ungewöhnlich das ein Kind in dem Alter noch nicht so gut stillsitzt, besonders nicht wenn es etwas machen soll das ihm einfach keinen Spaß macht. ":/ ":/

w&intePrsonone 01


Wie alt ist denn dein Neffe?

Er konnte nie Dreirad fahren ;-) bis fünf , sechs Jahre ... irgendwann lernte dann Fahrad fahren. Da sind die Hebelverhältnisse anders, als beim Dreirad.

N<actxy


Was mir schon komisch vorkommt ist dass er unheimlich viel schläft

Mittags von 12-15 uhr ( meist weck ich ihn gegen 14:30) Abends schläft er so gegen 20-21 uhr und steht morgens so gegen 6 uhr auf am we so gegen 7 uhr

Ich hab mal bei seinen kindifreunden gefragt also den Müttern ich kenn niemand dessen kind so viel schläft

Im Moment schläft er mal ein Tag und dann zwei mittage nicht

Er ist halt immer sehr weinerlich und nervig wenn er nicht schläft

Zur Zeit idt er eher gegen das schlafen

a?kaxf


Meinen Großer hat auch mit 4 noch gerne und lange mittags geschlafen. Und ehrlich, sooo viel finde ich es gar nicht. Wenn es nachts von 21 bis 6 Uhr ist, und mittags 3 Stunden, sind es insgesamt 12 Stunden. Mein Großer schläft mit 8 Jahren noch knapp 11 Stunden pro Nacht, die zwei Mädel (jünger als er) haben von je her viel weniger Schlaf gebraucht. Da ist die Spannweite einfach groß, glaube ich. Wenn er nicht grundsätzlich kraftlos, müde und schlapp ist, würde ich mir da keine Gedanken drum machen!

w"inRters.onnwe 01


Meine Tochter hat in der 1. Klasse noch gerne freiwillig Mittagsschlaf gemacht!

Lass ihn schlafen, man sagt ja, im Schlaf entwickelt sich das Gehirn, aber ob das stimmt, weiß ich nicht wirklich.

Das viele kleine Kinder keinen Mittagsschlaf mehr machen und dann am späten Nachmittag furchtbar ningelig sind ist glaube keine gute Lösung..für beide Seiten nicht ;-)

N?acHtxy


Ich hab halt gedacht das dieser Schlaf der irgendwie mir viel vorkommt was auf seine Entwicklungsverzögerung sagt... keine Ahnung. Ich lass ihn jedenfalls schlafen wenn er möchte und weck ihn trotzdem etwas früher. Im Kindi schläft er ca. 1 std... aber länger lassen die dort die kinder nicht schlafen.

Könnt mich heute morgen schon wieder aufregen. Die Erzieherin heute morgen so. UNNND haben Sie jetzt einen TErmin beim SPZ und die schreit regelrecht über den ganzen KiGa flur was mir total peinlich ist. Ich möchte nicht das alle das wissen.. obwohl ich weiss das mein kind nichts dafür kann. aber tortzdem.

Ich so also wissen Sie so schnell geht das nicht. Wir waren erst beim Kiarzt die das nicht so empfunden hat und eigentlich keinen Bedarf am SPZ sieht aber sie gab mir trotzdem den Überweisungsschein, und dann habe ich dieses Formular was ich von der SPZ hatte ausgefüllt und zurrück geschickt ... und sie so... also die Kinderärztin hat nicht im SPZ angerufen oder was...?? Nein Hat sie nicht...

ich kann die frau irgendwie nicht leiden aber ich denke das beruht sich auf gegenseitigkeit. die meisten Eltern mögen sie nicht sie ist ziemlich streng und lacht kaum..ich weiss auch nicht vielleicht interpretiere ich da zuviel rein.

Ich meinte nur dass ich mit ihm jetzt dann auch ab nächste woche zum turnen gehen werde... und die meinte ah gut...

Dann sah ich ne andere Erzieherin die dort die frau für die sprachförderung ist. Mein Sohn hat ziemlich lange gesabbert bis zum 2. lebensjahr oder länger... er sabbert immernoch wenn er sich auf etwas konzentriert dann trieft es halt aus seinem minimunt x:) ich sag dann immer schlucken nicht vergessen. Mir hat die ärztin damals gesagt dass seine Mundmuskulatur schlaff sei und ich mit ihm übungen machen soll.. Krecke brot essen, viel puste Übungen machen usw... find auch dass es viel besser geworden ist. Ab und an passiert es halt.. (auch nachts im schlaf ist sein kissen voll mit sabber)

Dann meinte jedenfalls die Erzieherin dass er ab Sommer in die Frühförderung im Kindi kommt. Und das sie das auch findet dass er da sprachlich defizite hat und meinte auch dass es an seiner Mundmuskulatur liegt...

Oh man ich versuche echt locker zu sein. aber ich denke immer an die Zukunft möcht nicht dass mein Sohn blöd wird und nichts blickt und in der Schule schlecht ist kaum seinen Abschluss schaffen kann und als Ausseinseiter abgestempelt wird... möcht nicht das er als behindi gehänselt wird :°(

Ich habe so schlimme sachen in der Schule erleben müssen... kinder können echt so fieß sein.

d*anaeX8x7


Entspann dich, das ist ja alles schaffbar und Muskulatur im Mund ist ja duch Übungen gut zu schaffen. Die andere Erzieherin ist irgendwie daneben. Sie tut ja gerade so als würde dein Sohn um Jahre zurück liegen. %:| %:|

12 Stunden Schlaf sind genau der Durchschnitt, alle Empfehlungen gehen für das Alter in die Richtung. Wenn ein Kind zu wenig schläft kann es auch sein das es unsicherer ist, unkonzentrierter oder auch zappeliger und hampeliger. Sieh mal zu ob du ihn ein wenig früher abends ins Bett schicken kannst, dann kommt er über nacht so auf seine 10/11 Stunden und dann schläft er auch am Tag weniger oder kommt auf die Menge Schlaf die er halt braucht. Meine gehen um 19 Uhr ins Bett, können noch ein Buch ansehen und schlafen in edr Regel schon 15 Minuten später tief und fest. Die stehen auch um sechs auf. Die Große schläft mittags nicht mehr, sie bräuchte es aber eigentlich noch und die Kleine pennt noch zwei Stunden am Mittag. ;-)

N5acty


danae... gut zu hören das sein schlafverhalten normal ist.. ich mach mir gerade um alles was ihm betrifft sorgen..

ich werde echt langsam wahnsinnig... hab so angst dass er was körperliches hat... am liebsten würde ich ihn nicht mehr in den kindi schicken sondern würde alles selber machen...

mach mir auch vorwürfe weil er schon mit eins in die Kita ist... und seit er eins ist ist er ganztags im Kindi.. vielleicht konnte ich ihn nichts beibringen :-(

Dann denke ich aber er hat dort freunde, er liebt den Kindergarten und seine Erzieher hat Abwechslung und spaß das tu ich ihm nicht an. Ich bin aber durchaus am überlegen ob ich was an seiner Zeit ändern soll.. er geht Mo-Do von 8:00 bis 15:30 und freitags von 8:00 - 13:00 Uhr in kindi... Vielleicht ist das einfach zu viel... ich überlege mir ob ich ihn wie andere Mütter um 13:30 abhole und den rest des Tages mit ihm verbringen soll. Aber dann kommt die frage dass ich ihm nicht jeden Tag etwas mit ihm unternehmen kann... Ach ich weiss auch nicht...mich kotz das einfach nur an.

d;anaex87


Atme erstmal tief durch. Ich finde so übel ist es ja nicht, aber wenn du dich besser fühlst, wieso nimmst du ihn nicht am Dienstag oder früher nach Hause? Ihr müsst dabei ja auch gar nichts großartiges machen, ein Spaziergang durch Park oder Wald, einfach zu Hause eine Rune basteln oder Lego bauen und ihn auch einfach mal alleine machen lassen finde ich total ausreichend. Eigentlich finde ich das sogar sehr wichtig, gerade das mit-sich-alleine-spielen. Denn da können sie die Sachen mal genauso machen wie sie wollen und man kann als Eltern gut sehen was ihnen denn so liegt, wie sie Probleme angehen und soweiter.

K#lein_eOHexxe21


Nacty, lass dich mal drücken!

Also erstmal musst du dir keine Vorwürfe machen. Im Gegenteil, ich finde es toll, wie bemüht du mit deinem Sohn bist! Es liegt sicher auch nicht daran, dass du ihn früh und lang abgegeben hast. Dann hätten ja etliche Kinder immense Probleme ;-).

Ich glaube auch, dass da manche Dinge in eurem Kindergarten etwas zu heiß gekocht werden. Hast du Vergleiche zu anderen Kindern? Ich bin mir sicher, dass dein Sohn andere Dinge dafür besser kann als Gleichaltrige. Jedes Kind hat seine Talente, manchmal ist es nur sehr schwer, diese zu finden ;-). Kann er sich gut alleine beschäftigen? Baut er viel Lego oder puzzelt er gerne? Malt er gerne?

Könnt mich heute morgen schon wieder aufregen. Die Erzieherin heute morgen so. UNNND haben Sie jetzt einen TErmin beim SPZ und die schreit regelrecht über den ganzen KiGa flur was mir total peinlich ist. Ich möchte nicht das alle das wissen.. obwohl ich weiss das mein kind nichts dafür kann. aber tortzdem.

Ich finde ganz ehrlich: DAS geht gar nicht! Und das darfst du dieser Frau auch gerne mal sagen "Ich würde Sie bitten, diese Sache mit dem SPZ nicht durch den ganzen Kindergarten zu schreien, denn ich möchte nicht, dass jedes Elternteil und alle Kinder das mit bekommen. Ich denke, es genügt, wenn wir das unter 4 Augen besprechen. Im Übrigen ist Ihre Empfehlung, das SPZ aufzusuchen, für mich nicht verbindlich. Deshalb habe ich auch erstmal die Kinderärztin eingeschaltet."

Wenn ihr zum Turnen geht, würde ich an deiner Stelle die Trainerin direkt mal bitten, dass sie ein Auge auf deinen Sohn und seine Bewegungsabläufe hat. Denn die kann dann gut bewerten, ob es da wirklich eine so große Kluft zwischen ihm und anderen Gleichaltrigen gibt. Natürlich ist das erste Mal alles neu für euch, da kann man das sicher nicht bewerten. Aber vielleicht beim nächsten Mal.

Außerdem würde ich viel mit ihm zu Spielplätzen gehen. Da trainieren Kinder automatisch spielerisch die Motorik.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH