» »

Spz Entwicklungsverzögerung Erfahrung

NMac{txy


Ach kleine Hexe ich fühle mich gedrückt von dir... danke vielmals...

Und ja mein Sohn hat wirklich ein Talent (meiner Meinung nach)

er kennt alle Autormarken tut sie zu den jeweiligen Autos die er auf der Straße sieht zuordnen. Weiss ob das ein Mercedes E Klasse oder A Klasse ist... Weiss was Diesel und Benzin ist

Dann kann er seine Autos auseinander bauen vor allem die Räder runter von der Felge und wieder drauf, also das motorische in diesem Fall ist ausgezeichnet ausgeprägt.

Er puzzelt bis zu 25 puzzel stücken komplett alleine.

Und im Moment ist sein großer Spaß im Lego bauen... legos im ganzen Haus verteilt ...

ich muss mich mal selber ermutigen wenn ich sowas lese.

Die haben ja auch seine Geistige Entwicklung so leicht in frage gestellt. ER versteht die Anweisungen nicht. oder Spielregeln. Kann nicht gut mit knete umgehen.

die haben jetzt das Thema Maus im Kindergarten... die Basteln aus papier Mäuse, tun aus Knete eine Maus kneten (seine maus sieht eher aus wie ein brötchen oder sowas) die malen mäuse, und machen so gedichte...

er erzählt dann zu Hause immer ... von der kleinen maus und papa maus das ist so godlig dann sagt er mama du hast doch so angst vor mäusen das brauchst du nicht ich schütze dich...

ich liebe ihn so sehr x:)

dranaxe87


Das klingt nach einem ganz lieben Kind und einem Jungen der sich halt für technischere Sachen begeistern kann. So what? Bei uns im Kindergarten gibt es eine Werkbank und einer der Jungs ist quasi an der festgewachsen. Wenn der was malen oder kneten soll dann klatscht der das da huschhusch hin damit er schnell rum ist und was spannenderes machen kann. So siehts dann halt auch aus. ;-) Vielleicht hätte er mehr Freude daran eine Maus aus Lego zu bauen und hätte dann die beste Maus von allen. Manche Leute, auch Fachkräfte, verstehen einfach nicht was mit "Durchschnitt" gemeint ist. ;-) Bei Babys läuft das ja noch einigermaßen nach Schema ab, aber je älter sie werden desto mehr werden sie halt zu Individuen die dann auch mal ganz andere Wege gehen und interessen haben.

Lass dir deinen Jungen nicht kaputt reden. Der wird auch in Schule und so zurecht kommen.

Krleine)He\xex21


Ich schließe mich danae87 an. Das klingt total normal und er ist halt eher der Techniker. Mein Gott, es gibt so viele Jungs in dem Alter, die mit Knete oder Malen überhaupt nix anfangen können. Aber das ist toll, dass er sich so für Legos und Konstruktion der Autos interessiert, denn wie danae schon vorher mal geschrieben hat, ist gerade dieses "selber Bauen" und das damit verbundene "selber beschäftigen" sehr wichtig. Denn da können sie ihre Phantasien ausleben, können ihre eigenen Geschichten spielen und lernen dabei automatisch sehr viel. Das ist auch eine sehr gute Voraussetzung für die Schule, denn wenn er sich auf sowas gut konzentrieren kann, dann wird er auch in der Schule konzentriert und nicht so schnell ablenkbar sein.

Das mit den Autos ist wirklich ein Talent. Wahnsinn, dass er in dem Alter schon Diesel und Benziner zuordnen kann!

Leider kommt sowas im Kindergarten selten zur Sprache ]:D , deshalb wird denen dieses Talent noch nicht aufgefallen sein ;-).

Wenn er da so großes Interesse hat, dann besucht doch mal ein Automuseum!

Sie haben seine geistige Entwicklung in Frage gestellt? Hätte er damit Probleme, würde er sich wohl kaum so viele Autos merken. Ich glaube eher, dass er einfach in Deutsch noch nicht alles versteht, oder? Du sagtest doch, dass er Deutsch noch nicht so gut kann? Versteht er denn deine Anweisungen zu Hause?

N|actxy


Kleine hexe ich denke er ist so Autobegeistert weil wir eine Autowerkstatt haben und er quasi dort aufwächst :-D

Das mit dem Museum klingt gut

Undere Sonntage sehen manchmal so aus dass wor in verschiedene Autohäuser gehen und schauen uns Autos an... Der ist jedesmal so begeistert und frägt seinem Papa löcher in den Bauch ... Was das für einer ist. Obs teuer ist und ob der Papa sein Auto verkauft und mit dem Geld ein anderes kauft 😅

Ich freue mich so sehr auf das turnen ich hoffe so sehr dass er da gut zurrecht kommt.

Und ja er versteht meine Anweisungen klar hat er manchmal keine Lust aber verstehen tut ers trotzdem

Jetzt heißt es mehr deutsch mit ihm zu reden.

Ist echt witzig denn mit meinem Mann oder mit unseren Geschwistern reden wir nur deutsch mit meinem sohn halt türkisch. Mein türkisch ist halt auch nicht so gut sodass ich auch eher auf deutsch mit ihm rede

w*intOerZsonne x01


Bist du keine Türkin? Weil du schreibst, dein türkisch ist nicht so gut?

In zweisprachigen Familien sollte eigentlich jeder nur eine Sprache mit ihm sprechen, einer deutsch, einer türkisch, dann kann er das besser zuordnen und auseinanderhalten. Dass die Sprachentwicklung oft länger dauert ist auch normal.

w8inteprs9onne 0x1


oder eine Türkin, die hier aufgewachsen ist....also erfekt deutsch spricht... dann denke ich solltest du ev. nur deutsch mit ihm reden und die anderen Familienmitglieder türkisch.

wsint|ersojnneZ x01


ich schiebe mal noch das fehlende p für erfekt nach ;-)

N$acvty


Ich bin zwar herkünftlich türkin und du hast es richtig erkannt ich kann die deutsche Sprache perfekt aber dafür meine Muttersprache nicht... Und ich versuche mit ihm deutsch zu reden.

Heute sind wir auf den Spielplatz wo es nur klettermöglichkeiten gibt gegangen.

Jedenfalls gabs da so ein kletterdings wo es dann zu nem anderem ding mit so seilen befestigt ist. Und er balancierte dann über diesen Seil ... Dann musste er so eine Art baumstamm runter klettern dann stand er da oben und sagte was passiert denn wenn ich falle

Ich hatte aber auch so große Angst das ich sagte er soll zurrück gehen und lieber runter kommen.

Ich konnte meine Angst nicht zügeln

NOactxy


Ich habs versucht ruhig zu bleiben aber er ist so unsicher mich macht das dann auch unsicher...

w]in\tersFonnex 01


ach, dass erinnert mich an meinen Sohn (hatte dir ja schon erzählt, dass er auch ein vorsichtiger war)

Der musste alles vorher intelektuell durchdringen. Das ganze Gegenteil von den kleinen Draufgängern, die erst tun und dann überlegen.

Das hielt die Kindheit über lange an....er konnte schon schwimmen und fragte im Boot sitzend, was assiert, wenn dies umkippt. Ob er zum Ufer schwimmen kann(nein, war zu weit), was ist, wenn ich keine Kraft mehr habe etc. etc.

Ich habe es so gemacht, dass wir es vorher bespochen haben: du kannst dich am Boot festhalten.

Was wäre gewesen, wenn er gefallen wäre? Hättest du sagen können: dann hops du runter, wie vom Sofa?

oder warum konntest du nicht hingehen und ihm die Hand reichen oder nur den Zeigefinger oder neben ihm laufen und sagen, dann fange ich dich auf?

Zurück gehen ist glaube nicht sone gute Lösung ":/ . Besser mit bisschen Hilfe es schaffen ;-) , verstehst du wie ich es meine?

Wenn es natürlich zu hoch ist, du ihm keine Hand reichen kannst, es gefährlich wäre, wenn er fällt....dann las ihn am besten vorher nicht so hoch klettern. Übt im Bereich, wo du helfen kannst.

wZinters)onnxe 01


Sag mal ist dein Sohn groß für sein Alter?

NNaxcty


der Kletterturm war schon so hoch dass ich nicht mal auf zehenspitzen ihn die hand heben konnte. Ich hab nur sein Bein dann halten können. Der Boden ist aber mit so Holzlaub ... denke nicht dass er sich so sehr verletzten kann wenn er hinfällt ... aber wissen tu ich es auch nicht.

Ich habe wo er da oben war und gefragt hat .. was passiert denn wenn ich hinfalle? ich war so nervös weil er unheimlich hoch war und ich nicht mal an sein Bein gekommen bin.. er tritt dann sehr unsicher auf was mich noch unsicherer macht.. Ich bin eigentlich froh das da eine Mutter von einem anderen Kindergarten freund meines Sohnes war... sie hat mir dann gezeigt wie sie das macht. Sie hat garnichts gesagt hat ihn nur motiviert und meinte gut mach weiter so.. und dahinter fiel die Tochter auf den Boden aber sie stand einfach wieder auf und machte weiter... von ganz oben ist sie runtergefallen und sie ist ein jahr jünger wie meiner und auch viel kleiner und zärtlicher gebaut wie mein Sohn. Ich war so einversüchtig dachte warum kann ich nicht so ruhig sein und so sicher ... ich mach mir echt vorwürfe ...

@ wintersonne:

er ist 1,10 m groß und wiegt ca. 13 kg... also er gehört zu den größeren und ist halt dünn.

wainterso/nn/e 0x1


Ach nein, da wäre ich auch nicht so ruhig zu sage: ach dann fällt er halt runter... Denn letztendlich kann er sich ja doch doof verletzten.

Dann ist der Kletterturm eben für ihn wirklich noch nichts, wenn er so hoch ist.Lass ihn nur dort klettern, wo du auch hinreichst.

Weist du dein Sohn macht das schon richtig, er spürt die Gefahr und begibt sich nicht in diese...richtig so :)^

Wegen der Größe habe ich gefragt, weil große Kinder oft anfangs Probleme in der Koordination haben.

Mein Sohn war auch für sein Alter immer sehr groß. Mit 5 Jahren saßen wir alle virtel Jahr in der Notaufnahme, weil er sich verletzt hatte, obwohl er ein ängstlicher und vorsichtiger war.

Zum Beispiel ist er mal beim ziehen eines Schlittens im Winter auf der Ebene (also nicht beim bergab rodeln) so blöd hingefallen, dass er sich im Mund an der Backe so schlimm aufgebissen hatte, dass es genäht werden musste. Später, so ab 3.Klasse ist er super sportlich geworden, ist Leistungssportler geworden und war sogar in einer Jugendnationalmannschaft.

Also setze dich nicht so unter Druck, lass ihn vorsichtig und beschützt die Welt erobern, in seinem Tempo ;-)

Ich war mit meinem dann übrigens auch beim Kinderturnen, wo schöne dicke Matten drunterlagen :)z

N>actxy


Seit heute läuft er die Treppen mit abwechselnden Schritten runter 😬

Üben aber auch seit einigen Tagen

wNiwntersgonnex 01


:)^ :)=

siehst du: gezielte Förderung (aber nicht überfordern) lässt sich doch einiges erreichen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH