» »

Spz Entwicklungsverzögerung Erfahrung

NQaBcty


Also jetzt werde ich solangsam echt Sauer.

Als ich heute meinen Sohn in Kindi gebracht habe, meinte die Erzieherin zu ihm, dass heute sport sei. Er meinte dann dass ihm die oberschenkel weh tun, das hatte er mir aber nicht gesagt, Sie sagte dann zu mir dass er das seit ein paar Tagen schon sagt dass ihm die oberschenkel weh tun,

ich meinte dann dass es wahrscheinlich wachstumsschmerzen sind... die hat er nämlich immer bei einem Wachstumsschub..

Jedenfalls machte die Frau so blöde Bewegungen und ahmte meinen Sohn nach und sagte, er versucht die Treppen im wechselschritt runter zu gehen, es sieht echt komisch aus, er verkrapft so ein bisschen und muss sich immer am Geländer halten aber es funktioniert. Sie machte ihn dann jedenfalls nach, (mein sohn guckte sie dabei an und hat sich ganz fest an mich geklammert) und dann meinte sie dass er sehr unbeholfen ist und dass er immer Angst hat wenn ihn jemand überholt und ihn versehentlich anfässt weil er denkt dass er fällt.

Jedenfalls sagte ich ganz ruhig, dass es ja so langsam klappt, er versucht es und ich motiviere ihn dazu. und dass er einfach noch Zeit braucht.

Ich war so sauer! Wollte aber nicht zwischen den Kindern und vor meinem Sohn mit ihr disskutieren. Mein Sohn wollte nicht da bleiben, das erste mal sagte er zu mir dass er mitkommen möchte und nicht im Kindi bleiben möchte. Ich fand das echt hart...

Ich warte nur auf nächste Woche ab auf den Termin im SPZ und dann geh ich nochmal auf diese Erzieherin zu.

wCi.nterson[ne 0x1


Da scheint mal ein Gespräch, ohne Kinder dabei, anzu stehen. Nachmachen und über ihn sprechen, während er daneben steht geht gar nicht. :(v

Warte mal dem Termin ab. Danach beantragst du extra Gespräch, kannst erzählen was dort rauskam und nett fordern, dass sie ihr Verhalten ändert und eben drauf achtet, dass wenn sie dir etwas sagen will, dein Sohn nicht dabei ist.

Ich vermute mal im Kindergartenalltag muss er von ihr so manchen dummen Kommentar aushalten, liebevolle Förderung sieht anders aus.

Nnactxy


Wintersonne, so sehe ich das auch. Ich hab gestern mit einer Elternbeirätin gesprochen, sie sagte zu mir dass auch die sich für mich einsetzten können oder ich erst mit der Kindergartencheffin reden soll, das möchte ich aber nicht, ich mag es eher der Person selber das ins Gesicht zu sagen.

Ich hab gestern mal gegoogelt und ich glaube ich habe eine Verdachtsdiagnose, Muskelhyponton ... alle Symptome die ich dazu gelesen habe passen eindeutig auf meinen Jungen zu. Er stammt eher mit den Füßen, ist ziemlich schnell erschöpft und ist evtl. Entwicklungsverzögert, hat immer einen leicht offenen Mund und Sabbert dadurch ab und zu, er klettert selten und hat Angst... Das passt alles zu dieser Diagnose... Und die Therapie hierfür wäre KG, Logo ...

Die Ursache steht vielleicht auch schon fest. Als er geboren wurde (Durch Kaiserschnitt wegen Beckenlage, was hier auch als Ursache steht) hatte er Anpassungsstörung, und hat Sauerstoff gebraucht. Vielleicht hat er zuviel Sauerstoff gebraucht, bzw. bekommen. Er hat nie von der Brust getrunken weil er direkt eine Nasensonde hatte, und dann von der Flasche ernährt wurde... Er war glaub eins- zwei Wochen auf der Intensiv bevor wir entlassen worden...

Ich stell mich mental auf diese Diagnose schon ein... :-(

a<kaf


Wofür brauchst Du denn eine "Diagnose"? Ich glaub nicht, dass ein vernünftiger Arzt Dir da irgend ein leeres Wort als Erklärung vorsetzt.

Alles was Du schreibst, erinnert mich an meinen Sohn. Und ich bin sehr froh, dass das bei uns nie so hochgehängt wurde. SPZ wurde nur von einer überkandidelten Physiotherapeutin gefordert, der KiA hat ihr den Kopf zurechtgerückt, dass die Diagnostik seine Sache ist, und nicht ihre. Physiotherapiepraxis habe ich dann gewechselt.

Ich denke wirklich, er braucht einfach etwas länger. Und nicht zu viel Aufmerksamkeit. Dachte grade so bei mir, mit einem kleinen Geschwisterkind würde sich nicht alles so um ihn und seine vermeintlichen Defizite drehen, das erscheint mir grade echt etwas übertrieben. Lass das googlen, Dein Junge ist okay so, wie er ist!

Noactay


Akaf

Ich hab einfach Angst ...

Und ein Geschwisterchen wollen wir auch aber es klappt leider nicht

Hoff wirklich das es irgendwann mit der ICSI klappt und ich vielleicht mein Augenmerk nicht nur auf ihn richten muss

S andyExrgo


Ich weiß echt nicht, warum immer gegen das SPZ gewettert wird :(v . Die Leute dort sind - gerade aufgrund ihrer Erfahrungen - besser als mancher Kinderarzt in der Lage zu beurteilen, ob das Kind ein Spätzünder ist oder Probleme hat. Wobei natürlich besser ist, wenn die ganze Geschichte vom Kinderarzt ausgeht, als von irgendeiner Therapeutin.

Und lieber mal einen Profi drauf gucken lassen, als sich später Vorwürfe zu machen.

Ich denke mal, dass die auch sagen, wenn kein Bedarf einer Weiterbetreuung besteht :)z . Die haben dort ja oftmals Kapazitätsprobleme und Wartelisten und sind denk ich mal auch froh, wenn sie Kinder wieder "abgeben" können.

wZintearsonneM 0x1


hat immer einen leicht offenen Mund und Sabbert dadurch ab und zu

auch das kann man üben, ihn erinnern...schließe den Mund (eine Freundin hatte drei solcher Kinder )und Unterstützung durch Logopäde und KG finde ich nicht schlecht, wenn es notwendig ist....aber warte ab, was die Ärzte sagen.

Googeln und eigene Diagnosen stellen solltest du nicht, da machst du dich nur unnötig verrückt.

Nwacty


ok ich werde nicht mehr googeln hab mich jetzt damit abgefunden das mein kind etwas langsmer ist wie andere...

bin gespannt was am Dienstag auf uns zu kommt

w5int9erso<nne x01


gut so :)^ und wenn du magst, kannst du ja dann gerne berichten.

NLaczty


War beim Kiarzt hab die überweisung geholt und die Blutwerte von vorletzter Woche. ER hatte vor nem Monat eine U-8 wo auch die Blutwerte mitkontrolliert wurden. Da wurde ein niedriger Ferritinin Wert ermittelt. Wir essen kein rotes Fleisch (weil ich es 1. nicht zubereiten kann, und 2. wir es eigentlich auch nicht mögen) Jedenfalls habe ich einen Monat lang meinem Sohn ein Nahrungsergänzungsmittel EISEN gegeben... Aber es hat wohl nichts gebracht, im gegenteil nach einem monat war der wert sogar gefallen zwar nur um 1 aber er ist gefallen. Seine Harnsäure ist auch etwas erhöht (Geflügel gibt es oft zum essen) vielleicht ist das der Grund.. möcht mich jetzt nicht verrückt machen. Ich frag morgen einfach die Ärtze wie ich seinen Eisengehalt wieder normalisieren kann. Vielleicht hat es was mit seienr Glykose-6-phosphat-dehydrogenase-Mangel zu tun...

wWint5er)son nex 01


Hat dein Kinderarzt dir nicht erklärt woher der Fe Mangel kommen kann.? Auf alle Fälle ist er dadurch etwas schwächer, nicht ganz so kräftig und voller Tatendrang.

Genau weiß ich es nicht, ich dachte aber immer, dass es egal ist, was für Fleisch man ist. Esst ihr denn Wurst, auch da ist Fe drin.

Am besten fragst du mal, wie du ihn gut ernähren kannst, damit der Fe Wert stimmt. (rote Linsen etc., Vegetarier müssen ja auch auf Fe achten und essen eben andere Dinge).

h~i}k,leinexs


Wenn ihr nicht so viel rotes Fleisch esst (Schwein ist damit ja auch nur bedingt gemeint. Am ehesten Rind), dann viel Linsen bzw. andere Hülsenfrüchte und auch Haferflocken anbieten. Schau mal nach Ernährung für Kinder von Vegetariern. Da wird genau darauf geachtet, wie das Eisen zu ersetzen ist.

dManaUe8x7


Und wenn dann, dann bitte mit Vitamin C und ohne MIlchprodukte, die hemmen die Aufnahme dann. Du kannst ihm aber auch Kräuterblut geben. GIbt es in der Apotheke und schmeckt ekelig, dürfte den Wert aber schnell heben. Würde auch nochmal den Arzt fragen, aber sowas kann man ja regeln.

N6act*y


Hallo zusammen, bin sehr aufgeregt gehen bald los... Hab gestern nochmal ein Aufschrieb vom Kindi bekommen, hatte darum gebeten dass sie mir sagen sollen ob die irgendwelche Veränderungen gesehen haben... Jaaa haben die tatsächlich.

Sie schreiben dass er die Treppen jetzt im wechselschritt geht aber es sehr steif und nicht rund aussieht, dass er lieber langsamere Sachen macht, also dass er gerne Wippen tut aber wenns zu Wild wird steigt er eher aus... Und dass er sich jetzt im Stuhlkreis miteinbringt, er redet jetzt mit, schweift aber auch mal aus und weiss garnicht um was es geht... Zumindest gibt es da Vortschritte... was so ein bischen Übung zu Hause bringt... Wer weiss wie es sein wird wenn Proffessionelle Hand angelegt wird... Hab echt HOffnung das es wird.

Was den Eisenmangel betrifft kann die Ärztin nicht sagen... Ist vielleicht auch erblich Bedingt. Ich hab auch immer einen sehr niedrigen Eisenwert... kann nicht mal Blutspenden. Aber sie sagt es hat aufjedenfall was mit dem Fleisch zu tun. Sie meint am meisten Eisen hat das rote Fleisch. Also Rindfleisch und auch innerreien.

Leider hat er einen Enzymmangel. D.H. Glykose-6-Phosphat-Dehydrogenase mangel... (falls es jmd interessiert) Leider darf er darum keinerlei Hülsenfrüchte essen. Dh. keine roten und grünen Linsen, keine Erbsen, keine Kichererbsen, keinerlei Bohnen egal welcher Art, das gefährlichste sind die Saubohnen (sogar im Frischen ungekochtem Zustand) und auch Acetylsalecylsäure also Vitamin D, das darf er nur in geringen Mengen (normale Tagesbedarf) zu sich nehmen...Auch darf er verschiedenste Medis nicht zu sich nehmen. Er kann eine Hämolyse bekommen, also dass die roten Blutkörperchen so schnell absterben dass er sogar eine Bluttransfusion brauchen könnte ... das kann bei der einnahmen der genannten Lebensmittel leider Lebensgefährlich sein. Ihr könnt euch vorstellen, seit 4 Jahren habe ich diese Sachen aus meinem Haus verband ... wir müssen also umdenken was die Ernährung betrifft.

Wurst mag er nicht, Würstchen auch nicht... Fleischküchle nur bedingt, am liebsten isst er Dönerfleisch, kann ihn aber nicht jeden Tag Dönerfleisch anbieten. Manchmal kaufe ich nur das Fleisch und dazu gibt es dann zu Hause reis.. das mag er ganz dolle..

Ich hab ihm einen Monat lang Ferro ... weiss nicht mehr wie das heisst so eine Eisenhaltige Flüssigkeit die ich ihm dann mit Orangensaft gegeben habe..

Er ist ganz knapp über der Normwert... wie gesagt ich erwähne das heute. Und sein hoher Harnstoff macht mir auch sorgen... mal schauen was die ärtze sagen.

Ich berichte euch dann von meinen Erfahrungen

NIactxy


sorry meinte Vitamin A nicht Vitamin D...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH