» »

Kind drei Jahre und spricht nicht wie sie sollte

M^äusefTreak hat die Diskussion gestartet


Meine Tochter war schon immer sprachverzögert. Sie kam kurz vor ihren zweiten Geburtstag in die Kita. Da konnte sie gerade mal 10 Worte sagen.

Hörtest beim Kiarzt war auffällig gewesen. Mussten dann zum HNO. Der wollte sie gleich operieren

Sind dann in eine Uni gegangen die meinten das alles ok ist. Reaktion alles da.

Machen jetzt seit bald 60 Einheiten Logopädie. Es wird bei ihr immer besser denk ich. Dann seh ich andere Kinder in ihren Alter und merk erst mal wie hinten nach mein Kind ist.

Erzieherin in Kita meint das sie sich gut macht und wir ihr Zeit geben sollen

Logopädin sieht das genauso

Bei Frühförderung waren wir auch schon gewesen da hiess es auch es sein alles ok. Wir sollen ihr die Zeit geben

ICh weiss manchmal nicht was besser ist. Sie aus den jetzigen Kita rausreissen. Da hat sie ihre Freunde schon gefunden. Ist eine 5erGruppe. Wenn die Kids sich sehen wird sich erst mal umarmt und dann gespielt.

Oder knallhart sein sie in den Sprachkiga stecken

Hoffe es gibt hier jemand dessen Kind auch so verzögert ist mit Sprechen und kann mir ein Rat geben

Antworten
k!atPhabrin+a-diMe-große


Das geschulte Personal, das dein Kind kennt, sagt, dass es sich richten wird. Meinst du, dass die Meinungen wildfremder Leute hier im Forum deinem Kind mehr bringen als auf die Leute zu hören, die es beurteilen können, weil sie dein Kind kennen und die Situation einschätzen können?

Ich würde sie lassen, wo sie ist.

MJäusefxreak


Vielleicht gibt es ja Menschen denen es auch so ergeht wie mir. Darauf hoffe ich mal

S9and8yErgo


Mein Sohn ist auch erheblich sprachverzögert. Bis letztes Jahr sprach kaum Sätze, wobei sein Vokabular gar nicht so schlecht war. Da er im August 6 geworden ist, hatten wir auch Sorgen, wie es in Hinsicht auf die Einschulung (dieses Jahr) weitergehen soll - denn eine Rückstellung kam aufgrund seiner körperlichen (relativ groß und stark) und seiner kognitiven Entwicklung nicht infrage.

Logo hat er jetzt seit 3 Jahren. Zu Beginn war da noch die Lautbildung einiger Buchstaben im Vordergrund. Laut Logo muss das erst ok sein, ehe man weitergehen kann.

Seit Herbst letzten Jahres hat er jetzt 2 mal die Woche Logo und irgendwie ist der Knoten geplatzt. Das Sprechen in ganzen Sätzen wird immer besser.

Was man aber noch sagen muss, er ist im Kindergarten ein Integrationskind. Wird also von den Erzieherinnen noch speziell gefördert - neben den laufenden Therapien wie Logo und Ergo.

Wäre das bei deiner Tochter auch möglich im aktuellen Kindergarten?

FGizzglyfpuHzzly


Hoffe es gibt hier jemanden dessen Kind auch so verzögert ist mit Sprechen und kann mir einen Rat geben

Hierauf hast Du eine Topp Antwort erhalten.

Vielleicht gibt es Menschen denen es auch so ergeht wie mir. Darauf hoffe ich mal

Hier sprichst Du nicht mehr von deiner Tochter, sondern von dir.

Was ist denn genau dein Problem?

Schämst Du dich vielleicht für deine Tochter?

Bitte werde genauer in deiner Aussage und welche Hilfe Du brauchst, gerne hättest.

S{alndyErxgo


@ Fizzlypuzzly

Sie möchte Kontakt zu Eltern, die Kindern mit ähnlichen Problemen haben. Um zu hören, wie diese damit umgehen und vielleicht auch Ratschläge. Bzw. eine Bestätigung, dass sie richtig reagiert.

Ich finde nicht ok, sie deshalb so anzugehen.


Ich kann mich in ihre Situation hineinversetzen. Weil es mir ebenso ging.

Denn irgendwie fängt man an, an sich selbst zu zweifeln. Macht man alles richtig in der "Erziehung" des Kindes, fördert man nicht genügend. Und auch selbst die Aussagen von Fachkräften (Logo, Frühförderung, ...), dass das wird, beruhigt einen nicht wirklich.

M/äusnefrxeak


@ Fizzlypuzzly

Klar geht es hier um meine Tochter. Ich kann ja sprechen

Und nein ich schäme mich nicht weil meine Tochter sprachverzögert ist

ICH MÖCHTE MICH NUR MIT MUTTIS AUSTAUSCHEN DENEN ES SO ERGEHT WIE MIR NICHT MEHR UND NICHT WENIGER

DANKE

MKäusUefrexak


@ SandyErgo

danke für deine netten Zeilen

Baine x79


Meine Tochter hat auch sehr sehr spät angefangen zu Sprechen und dann auch sehr lange sehr schlecht. Mit 3 Jahren konnte sie keine 20 Wörter, dazu kam ihre extreme Schüchternheit, so dass sie im Kindergarten zu Beginn gar nicht gesprochen hat. Sie hat langsam Fortschritte gemacht und mit 4 Jahren haben wir mit Logopädie angefangen (wohnen in Frankreich, da wird das meistens nicht vorher angeboten). Sie wächst zweisprachig auf, hat aber bis sie 6 Jahre alt war, bis auf ein paar einzelne Wörter, ausschliesslich französisch gesprochen. Das hat extrem an meinen Nerven gezerrt, dass mein eigenes Kind mit deutschen Eltern nicht unsere Sprache spricht.

Sie kam mit 6 Jahren in die Schule, sprechen funktionierte bis dahin gut aber zu Beginn konnte sie bestimmte Laute (K, G) nicht aussprechen, was sie erst während ihres ersten Schuljahres gelernt hat.

Sie wird im Sommer 8, spricht französisch wie Gleichaltrige und ihr deutsch wird auch immer besser.

Ich weiss bis heute nicht ob und was wir falsch gemacht haben aber ich kann sehr gut mit Dir fühlen. Es ist einfach eine sehr schwierige Situation, wenn das eigene Kind nicht spricht, allerdings gebe ich den anderen Recht, wenn sie meinen, dass Dein Kind in einem normalen Kindergarten sehr gut aufgehoben ist, sofern die Erzieherinnen und die Logopäden keine Einwände haben. Es kann halt noch einige Zeit dauern, bis sie auf dem Niveau von Gleichaltrigen ist.

Ich habe übrigens noch eine kleinere Tochter, die sehr früh sehr gut sprechen konnte und schon mit 2 Jahren vollständige Weihnachtslieder gesungen hat. Das ändert ALLES! Keiner der so ein "normales" Kind hat, sollte Mäusefreak hier angreifen.

M1äus9efrxeak


@ Bine79

danke für die aufbauenden Worte

Und schön das du mich auch verstehst

Sprechen ist im Leben einfach mal wichtig. Mach mir halt oft Gedanken ob ich was falsch gemacht habe

Ich habe von Geburt an immer mit ihr gesprochen auch wenn ich mir da immer blöd vorkam wenn ich z,b. mit ihr einkaufen war und sie getan habe als könnte mein Baby sich mit mir schon unterhalten

Ich finde zweisprachig noch schwieriger. Ich wäre schon froh wenn meine deutsch spricht und das so das man sie auch versteht

Mit G und K hat sie auch ihre Probleme. Auch mit SCH und R

dlan,ae87


Mäusefreak

Bis zum dritten Lebensjahr kannst du dich total entspannen, es gibt Kinder die turnen erst oder fädeln irgendwas auf und andere die sprechen schneller. Was da kommt ist einfach Veranlagungssache. Meine Große hat sich schwer getan und zwar gesprochen, aber ausser mir hat sie kaum jemand verstanden weil das mit den gemeinten Worten oft wenig gemein hatte. Erst seit sie drei ist wird das immer besser und nun, mit fünf, spricht sie sehr gut und fließend. Mir wurde damals gesagt so bis 3-4 muss sowas gar keinen Hintergrund haben als den, dass das Kind etwas anderes spannender findet als zu sprechen. Kann deine Tochter denn andere Sachen gut?

Kwle?ine7He>xex21


Ich kenne ein Mädchen, das erst mit 3 überhaupt angefangen hat zu sprechen. Auf ihre Zukunft hatte das keine negativen Auswirkungen. Gerade schreibt sie ihr Abitur ;-).

Dafür konnte sie übrigens an ihrem vierten Geburtstag schon schwimmen.

MmäNusefrOeak


Motorisch ist sie gut

Braucht seit oktober tagsüber keine windel mehr

Im kiga wurde sie letztens erst wieder getestet.sie hat überall normal bis überdurchschnittlich abgeschnitten.nur bei sprache nicht

dPan(ae8M7


Dann hat sie vermutlich einfach schlicht und ergreifend bisher ihre Energie in andere Gebiete investiert. @:)

M/äus3eSfre"ak


Würde mich trotz allem innerlich beruhigen wenn sie dann endlich mal anfängt richtig zu sprechen so das sie auch aussenstehende verstehen.

Mehr wie Log und lesen reden singen kann ich leider nicht machen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH