» »

12-jähriger zeigt 7-jährigem Penis

i:c1h475o1475K2


Bei einem 12 jährigen wollen wir doch noch nicht von Penis sprechen. Pullermann wäre wohl angebrachter. Was ist dabei? Würdet ihr FKK baden oder in die Sauna gehen wäre es auch normal. Nicht so verklemmt sein, locker bleiben!

N0adlenixa


Also ich finde das Mutter Gespräch überflüssig, man sollte das nicht so drastisch sehen.

Ich bin zwar weibl, habe mich mit ca. 10 Jahren auch für den Körper interessiert und auch mal meinen nachbarsjungen nackig sehen wollen - im Gegenzug hergezeigt was ich habe. Der junge war auch jünger.

War einfach Neugierde und sicher keine Absicht ihn dann zum Sex zu nötigen oder so.

Ich als Elternteil würde, wenn mein Kind mir so etwas erzähl ihm klar machen, dass er niemanden etwas zeigen muss wenn er nicht will. Und auch dass er sich nicht anfassen lassen muss wenn er das nicht möchte.

Krxdl


lass sie nicht mehr alleine

frauen tut mir leid aber ihr habt keine erfahrung mit dem thema wenn ihr meint dass das harmlos sei

das ganze fängt an mit herzeigen, dann mal angreifen, dann in den mund nehmen und anal einführen

überhaupt wenn der ein zwei jahre älter wird, wird das passieren

mit 12 macht man sowas nicht ohne da ein interesse zu haben

aus liebe zu deinem kind, damit es nicht mit einer sexuellen störung aufwächst, unterbinde das ganze

red mit dem jungen und sag zu ihm er soll sich ein gleichaltriges mädel suchen und deinen sohn in der beziehung in ruhe lassen

und rede auch mit seiner mutter

Phlüs ch0biesxt


Als Kind mal Kinder des anderen Geschlechtes nackig sehen zu wollen ist normal.

Aber mit 12 sollte man aus so einer Phase raus sein.

Solche Phasen kenne ich von 5, 6, 7 jährigen Kindern.

Und da waren alle in etwa gleich alt.

Wenn der 12 und der 7 jährige nach einem gemeinsamen Schwimmbadbesuch nackt unter der Dusche stehen würden, und der Große schielt mal zum Kleinen rüber, würde ich mir nichts dabei denken.

Aber einen 7 jährigen im Wald beim Spaziergang auffordern, mal seinen Penis zu zeigen??

Dieses spezielle auffordern ist das, was mich nachdenklich macht.

Avyaxna


Wenn der 12 und der 7 jährige nach einem gemeinsamen Schwimmbadbesuch nackt unter der Dusche stehen würden, und der Große schielt mal zum Kleinen rüber, würde ich mir nichts dabei denken.

Aber einen 7 jährigen im Wald beim Spaziergang auffordern, mal seinen Penis zu zeigen??

Dieses spezielle auffordern ist das, was mich nachdenklich macht.

Genau das hat mich halt auch stutzig gemacht. Wenn er hätte wirklich pullern müssen und aus dieser Situation heraus auf die Idee gekommen wäre mal die Geschlechtsteile zu vergleichen, würd' ich auch sagen, ok das war halt spontan und nicht nachgedacht. Aber so?

Ich hab als Kind auch mal unaufgefordert den Penis eines Kumpels gezeigt bekommen, aber wir waren halt gleichaltrig und öfters gemeinsam unterwegs. Das ist hier ja auch nicht der Fall. Wie gesagt ist es nur ein Bekannter, man sieht sich alle paar Wochen mal auf der Straße, sagt hallo, redet mal kurz, aber die zwei sind jetzt keine Freunde die öfters was gemeinsam machen. Er sucht auch den Kontakt zu meinem Mann und mir, kommt mal vorbei wenn wir im Garten sind. Das find ich jetzt auch eher ungewöhnlich, denn ich kann mich erinnern, als ich in der Pubertät war, hab ich den Kontakt mehr zu meinesgleichen als zu Erwachsenen gesucht.

Und das er meinen Sohn aufgefordert hat sich zu verstecken, damit wir sie nicht sehen, zeigt ja auch, dass er schon wusste, dass das nicht in Ordnung ist, was er da macht.

Ich als Elternteil würde, wenn mein Kind mir so etwas erzähl ihm klar machen, dass er niemanden etwas zeigen muss wenn er nicht will. Und auch dass er sich nicht anfassen lassen muss wenn er das nicht möchte.

Genau das hab ich auch getan.

C2omeran


Und das er meinen Sohn aufgefordert hat sich zu verstecken, damit wir sie nicht sehen, zeigt ja auch, dass er schon wusste, dass das nicht in Ordnung ist, was er da macht.

Das macht es ja gerade so "spannend". So viel Verständnis haben die Jungs schon, dass man so etwas nicht in aller Öffentlichkeit macht.

Dass du den Sohn aufklärst, dass er sein Ding eben nicht jedem zeigen soll, der danach fragt, wird der Sache völlig gerecht. Das ist ja nichts, wo ein bleibender Schaden droht und der Kontakt vom Sohn zum anderen Jungen ist ja sonst eher oberflächlich.

Er sucht auch den Kontakt zu meinem Mann und mir, kommt mal vorbei wenn wir im Garten sind.

Das finde ich viel mehr spooky in diesem Alter. Da ist Dödelvergleich ja noch fast beruhigend normal. %:|

Uyta4x5


Knödl

er soll sich ein gleichaltriges mädel suchen

und einer 12j den penis zeigen oder vllt ihre scheiden sehen wollen ist was anderes?!

sehe ich nicht so

U!ta45


plüschbiest

Dieses spezielle auffordern

aber wie bitte soll es denn sonst dazu kommen? ":/

TcOF/U


Ich würde das nicht über dramatisieren. Doktorspiele, bzw. war es ja noch nicht mal, sind ja auch früher gang und gebe gewesen. Und klar hat er das heimlich gemacht, haben wir ja wohl früher auch :-/

@:)

E le6onora


Also bei einem Zwölfjährigen hat durchaus schon die Pubertät angeklopft.

Nun ist aber die Frage: HAT dieser Zwölfjährige überhaupt gleichaltrige Kontakte/Freunde?

Ist er eventuell noch ein wenig 'hinterm Berg' und hat sich einfach nichts dabei gedacht?

Ich würde mich schon mit der Mutter unterhalten. Aber nicht im Sinne von 'Ooooh Gott, DEIN Kind hat ...', sondern ganz entspannt. Ich kann nur für mich sprechen, habe auch noch keine Kinder, aber ich wüsste schon gern wenn mein 12er sowas tut. Und Kommunikation ist nur seeeehr selten falsch.

P<lüsbchb/iesxt


Wenn es so wäre, dass der 12 jährige sich mit Hintergedanken an den Kleinen ran macht,

dann wäre es völlig normal den Kontakt zu dessen Eltern zu suchen.

Ein Pädophiler sucht ja auch oft Kontakt zu alleinerziehenden Müttern,

um sich auf Umwegen an deren Kinder zu vergreifen.

Es kann alles harmlos sein, aber es muss nicht harmlos sein.

U>taM45


aber ein 12j Pädophiler?! :-/

ECistro?pfen


Ich würde da eher meinem Gefühl vertrauen. Es gibt ja nun verschiedene Kinder und ja, ich finde, es gibt nun mal auch schon mit 12 Jahren recht "seltsame" Kinder... Wir kennen ja den Jungen nicht. Daher vertraue lieber Deinem Mutterinstinkt.

L[o[uKisiana


das ganze fängt an mit herzeigen, dann mal angreifen, dann in den mund nehmen und anal einführen

Ähm.... findest Du das nicht etwas übertrieben? Klar ist da ein Altersunterschied, aber wenn er "mehr" gewollt hätte, dann wär wohl auch mehr passiert. Sicherlich sollte man aufmerksam sein, aber hier ging's wohl eher ums Vergleichen. Dein Sohn war nicht verstört sondern hat ganz normal darüber berichtet, meinst Du nicht, er hätte gesagt, wenn ihm etwas unangenehm gewesen wäre?

Wenn Du da jetzt ein Thema aufziehst, dann kann es passieren, dass er anfängt unsicher zu werden. Hab einfach ein Auge drauf, aber mach kein Drama daraus.

MvakeWuaWrNotfLxove


Ich habe mal eine Lebensgeschichte eines Pädophilen gelesen, der darin von seinen kindlichen Anfängen berichtetet. Schon mit 8 oder 9 hat er angefangen Doktorspiele zu machen, maximal mit gleichalten, allerdings lieber mit jüngeren, mit der Zeit ist der spielerische Gedanek vergangen und die Lust kam in den Vordergrund, dass war dann so mit 10 oder 11.

Möglich ist heute alles!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH