» »

1,5 Jahre altes Nachbarskind schlägt mit dem Kopf gegen die Wand

I1nd<ovinVa


Natürlich kann das Kind nichts dafür, aber bei einer solchen lang andauernden Ruhestörung würdest Du doch in der Regel die Polizei anrufen, wenn Gespräche nichts ändern? Vielleicht braucht die Mutter ein paar regelmässige Stippvisiten der Polizei, damit sie sich eine Lösung überlegt.

Schläft das Kind denn im Elternschlafzimmer? Möglicherweise hört sie es nicht in der Intensität wie Du, wie oft oder auch lange das andauert, weil das Kind eben an DEINE Wand stößt (klingt wirklich furchtbar!!).

Jugendamt kannst Du natürlich parallel machen, aber Du wirst keine Informationen darüber erhalten, ob und welche Maßnahmen ergriffen werden. Wenn Du "nur" das unternimmst, könnte es sein, dass Du ein wenig Sitzfleisch brauchst, bis eine spürbare Änderung eintritt?

kYarto1ffexli


sie hat sich jetzt nochmal in versöhnlicheren Ton bei mir gemeldet, und scheinbar das Bett umgestellt/abgepolstert, denn ich höre aktuell gar nichts mehr. Glücklicherweise, für alle Beteiligten aber vor allem das Kind!

NrK78


Ich kenne die Mutter nicht und meine Kinder sind dem Alter schon lange entwachsen, ich gebe aber trotzdem meinen Senf mal dazu.

Ehrlich ? Ich mag ja Menschen, die sich in mein Leben und meine Erziehung einmischen wie Zahnweh. Hast du selbst Kinder ? Bestimmt nicht, oder ?

Du machst ja gerade so, als wäre da die ganze Nacht über Krach- wachst um 4 oder 5 auf mit durchgehendem Schlaf. Um diese Uhrzeit stehen viele Menschen schon auf um zur Arbeit zu gehen.Woher willst du wissen, dass sie nichts mit ihren Kindern unternimmt ? Bist du den ganzen Tag zu Hause ?

Ja und es gibt tatsächlich Kinder, die mit dem Kopf gegen die Pappwändchen einer Mietsbude hauen, das muss noch nicht mal viel sein, man hört es einfach. Genauso wie man in Mietswohnungen furchtbares Getrampel hört, wenn Kinder rumlaufen. Stört dich dann bestimmt auch.

Bei meinem Kind hättest du kein Kopfschlagen gehört, dafür 24 Stunden lang (bis auf Spaziergänge) Geschrei (Schrei-kind), lautes und andauerndes Geschrei. Ich wollte, ich hätte da mal schlafen dürfen bis 4 oder 5 Uhr! Und wenn mir jemand das JA deshalb geschickt hätte, hätten die sich wohl eher kaputtgelacht als mir zu helfen.

Aber das ist so wie überall....Menschen ohne Kinder meinen dann im.er gutgemeinte Ratschläge geben zu müssen, aber Kinder funktionieren nunmal nicht wie in Büchern beschrieben.

Wenn du ihr was gutes tun willst, biete ihr Unterstützung an. Das ist das Einzige, was in so einer Situation wirklich hilft.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH