» »

Starker Haarausfall mit 15 Jahren

Mtarrylxein hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ob das hier her gehört, doch ich schreibe es trotzdem mal hier.

Noch nie hatte ich das dichteste Haar und leichter Haarausfall war bei mir noch nie etwas unnormales, doch wirklich dünn war es nicht.

Nur habe ich seit ungefähr vier Wochen sehr starken Haarausfall, was zwar nicht lange ist, nur habe ich bereits in dieser Zeit mehr als 1/3 meiner Haare verloren und mittlerweile bin ich wirklich verzweifelt, besonders weil ich ja erst 15 bin. Jedes mal wenn ich mir nur durch die Haare fahre, habe ich gut sechs Stück in der Hand.

Ich war bereits bei meinem Hausarzt, der mir nur solche Tabletten dagegen verschreiben wollte.

Nun ist meine Frage, ob ich diese Tabletten dann immer nehmen müsste?

Und gibt es denn noch andere Methoden den Haarausfall zu stoppen?

Liebe Grüße,

Marie!

Antworten
abgnxes


Was sind diese Tabletten?

Wie stark ist Deine Periode?

M2arryllexin


Sie wurden mir noch nicht verschrieben, da ich meinte, dass ich nur sehr ungern Tabletten nehmen würde. Aber ich schätze, ich habe keine andere Wahl und werde morgen nochmal hingehen. Laut meiner Mutter heißen sie Pantovigar.

Meine Periode habe ich sehr unregelmäßig, bin jetzt auch schon wieder einen Monat drüber. Aber wenn ich sie habe, dann sehr stark und dann habe ich auch ziemlich Unterleibsschmerzen und Übelkeit.

a8gnexs


Ist Dein Eisenspiegel (Ferritin) gemessen worden?

Die Tabletten enthalten Keratin. Unschädlich, aber eine Studie, die eine Wirkung beweist, scheint es auch nicht zu geben.

MHarJrSyxlein


Noch nicht, erst am Dienstag und die Auswertung ist dann am Freitag. Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob Morgen nochmal hingehen soll, um mir die Tabletten verschreiben zu lassen.

Mmajax27


Die Tabletten sind harmlos. Die kannst du unbesorgt nehmen.

Wurden denn mal deine Blutwerte getestet? Schilddrüse, Hormonstatus und Eisen können alle Einfluss auf das Haarwachstum haben.

Ohne die Ursache zu kennen, kann man es nur mit sowas wie Pantovigar probieren. Aber wirkliche Studien, die eine Wirksamkeit belegen, gibt es nicht.

aOgnes


Du kannst das ja bei der Auswertung am Freitag klären. Frag den Arzt, wo Du über Wirksamkeit der Tabletten nachlesen kannst. Ein paar Tage machen da keinen Unterschied.

MWar\rnyl9eixn


Vielen Dank für die Antworten, ich werde Freitag hier nochmal schreiben. :)

a<gn;es


Wer bezahlt eigentlich solche harmlosen Tabletten ohne "evidence" bei Euch?

MTaj9a2x7


Ich hab den ganzen Spaß wie Priorin oder Pantovigar selbst bezahlt.

Am besten hat bei mir immer noch Kieselsäure als Gel geholfen, ist aber ziemlich eklig.

M-ajCa27


Ich hab den ganzen Spaß wie Priorin oder Pantovigar selbst bezahlt.

Am besten hat bei mir immer noch Kieselsäure als Gel geholfen, ist aber ziemlich eklig.

ADgatha] C{ristie


Kieselsäure gibt es auch in Tablettenform.

MKajka2x7


Ich weiß, die Kapseln nehme ich zur Zeit. Aber ich hatte immer das Gefühl, dass das Gel besser wirkt.

ACgath#a Cri=satxie


Dann liegst vielleicht an der Menge. Tabletten mit derartigen Stoffen werden oft in sehr - zu - niedriger Dosierung empfohlen.

M|ajxa27


Dann probiere ich es mal in höherer Dosierung. Das Gel bekomme ich echt nicht mehr runter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH