» »

Erythrozyten im urin Kind 3 Jahre

MOenn%i197x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ihr Lieben, ich brauche mal euer Wissen.

Ich fange mal von vorne an.

Durch Zufall stellte ich vor einigen Wochen fest das meine kleine erythrozyten im urin hat. Durch meine nierenerkrankung habe ich teststreifen zuhause die ich einfach mal durch den urin meiner Tochter zog.

Der Ausschlag war nicht hoch und die Kinderärztin sah kein Problem. Machte Ultraschall ohne Befund.

Drei Wochen später bekam die kleine Fieber. Wahrscheinlich Scharlach. Mir fiehl dann auf , dass sich ihr urin etwas verändet hatte ( trüb) . Hatte dann Angst eine Blasenentzündung zu übersehen und testete wieder. Diesmal war das Eryfeld richtig grün. Da Wochenende ab in die kinderklinik. Wieder Ultraschall ohne Befund. Urinauswertung mittels Labor was laut Kinderärztin nicht sehr besorgniserregend war. Wohl 5-10 erys je Gesichtsfeld. Leukos leicht erhöht. Sie meinte es kann von dem Infekt komnen. Dann wieder etliche Teststreifen ohne grossen Befund. Mal gaaannnz leicht grün mal ein paar grüne Punkte. Nun am Freitag kündigte sich eine Erkältung an. Prompt am Freitag Fieber. Und wieder der teststreifen im Ery Bereich grün.

Gleich vorab, wir haben einen Termin bei der kinderurologin.

Mich würde dennoch euer Schwarmwissen interessieren.

Kann es sein das ein kind manchmal einen leichten Ausschlag auf dem Eryfeld ( Teststreifen )hat?

Kann ein infekt ( schnupfen husten grippal) dem steifen grün verfärben ?

Würdet ihr euch grosse sorgen machen ?

Kind hat übrigens weiter keine Anzeichen.

Danke für euer Wissen .

Lg

Antworten
MLandParine4Mango


Hat sie denn Beschwerden beim Wasser lassen?

M4emnni1x978


Nein gar nicht. Urin ist auch normal. Nicht rot. Gelb und klar.

K|l~eineQHexe21


Eine microhämatourie kommt in 2% der Kinder ohne Krankheitserreger vor.

Bei Infekten haben noch viel mehr Prozent der Kinder blut im Urin. Das hat physiologische Ursachen und ist normal.

Mjen@ni19_78


Ok das beruhigt mich etwas.

Woher kennst du dich so gut aus?

Lg

Beenita3Bx.


Ich gehe auf die 70 zu.

Seit dem 17. Lebensjahr ist bekannt, dass ich immer mal wieder Ery's im Urin habe.

Erst mit Aufkommen von Ultraschall konnte man erkennen, dass ich jeweils 2 Nierenbecken in einer Niere habe.

Man meint, es könne daher kommen. Und gleichzeitig der Hinweis, dass es Menschen gibt, die mit so was einfach leben müssen.

Laß es beim Kinder Urologen noch mal abklären, wenn es nichts bringt, würde ich mir keine weiteren Gedanken machen.

S)us}i_d123


Hallo Threaderstellerin, du hast Pn

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH