» »

Sorge um meinen Sohn (7 Wochen)

WEali1K2x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle...

Eigentlich müsste ich mich glücklich fühlen denn vor 7 Wochen kam mein kleiner Sonnenschein zur Welt aber bei ihm passt irgendwas nicht :-/

Er entwickelt sich prima, ist der Entwicklung sogar voraus - wächst super und nimmt auch mehr als gut zu (2400gramm in 6 Wochen).

Es gibt allerdings ein Aber... Als 2 Wochen nach der Geburt sein Blut kontrolliert wurde (er war die ersten Tage in "Hawaii" da er Gelbsucht hatte) wurde per Zufall festgestellt das sein HB zu niedrig ist. Dieser fiel dann noch binnen 2 Wochen auf 7,7 runter Ehe wir uns Krankenhaus mussten.

Dort wurde festgestellt das mein Kleiner einen Vitamin B12 Mangel hat und wurden entlassen mit B12 Tropfen und der Bitte mein Blut auch checken zu lassen da man davon ausging das dieser Mangel durch einen Mangel von mir kommt (ich stille ihn voll).

Nun kam aber raus das ich diesen Mangel nicht habe (lediglich Vitamin D ist bei mir im Keller) und da seine Thrombozyten noch oben schnellten mussten wir Montag in eine Uniklinik da man sagte das es ein Problem vom Knochenmark her geben könnte.

Hier wurde uns aber lediglich wieder bestätigt das es ein Vitamin B12 Mangel ist aber trotz Einweisung wollten sie nicht nach der Ursache suchen und wir gingen mit hochdosierten Vitamin B12 nach Hause.

Zur U3 am Mittwoch waren dann die restlichen Blutwerte vom kleinen auch da und es stellt sich heraus das er nicht nur Vitamin B12 zu wenig hat sondern auch Vitamin A, B6, Zink, Folsäure und Selen.

Der HB bleibt mit Eisentropfen stabil, die Erytrozyten und das Hämatokrit fallen weiter ab.

Jetzt möchte die Kinderärztin das natürlich trotz super gedeihen vom kleinen nicht stehen lassen und hat unsere Papiere einem Klinikum für Spezialisten im Bereich Gastroenterologie geschickt... Sie vermutet eine Aufnahmestörung im Darm (oder Magen) :-( bisher haben wir noch nichts von ihr gehört aber ich denke es wird darauf hinaus laufen das wir in diese Klinik stationär gehen müssen um Klarheit zu bekommen.

Wir machen uns so Sorgen um unseren Zwerg, ich google ständig und komme immer wieder auf die Ursachen:

Aufnahmestörung im Magen-Darm-Trakt

Mangelernährung (was nicht sein kann)

Krankheiten die zu viel Vitamine "verbrauchen" (z.b. Tumore).

Vielleicht hat jemand von Euch ähnliche Erfahrung gemacht, bei sich selber oder beim Kind und kann mich aufbauen :-/

Ich bin im Moment eigentlich angesichts der Entwicklung positiv gestimmt, ich komme auch Mal zur Ruhe soweit das mit Baby geht aber dueses Ungewisse - es macht einem dann doch Angst und Bange!

Antworten
H`elen{ Kelxler


Das ist ja furchtbar.

Ich kann dir da leider nicht weiter helfen, aber vielleicht kannst du ja zumindest als positiven Gedanken mitnehmen das der Kleine sich gut entwickelt und es immerhin die medizinischen Ressourcen gibt dem ganzen auf den Grund zu gehen.

Toll das deine Kinderärztin da so engagiert ist.

Die "gängigen" Stoffwechselerkrankungen werden ja meist schon nach der Geburt im Krankenhaus mit Fersenblut getestet. Vielleicht könntest du mal schauen welche es da noch gibt, die seltener Vorkommen.

Ich wünsche euch alles Gute!!!

:)*

Feizz<lypuzxzly


bisher haben wir noch nichts von ihr gehört aber ich denke es wird darauf hinaus laufen das wir in diese Klinik stationär gehen müssen um Klarheit zu bekommen.

Wenn Du schon eine wirklich gute Kinderärztin hast....warum fragst Du sie nicht bzw. berichtest ihr von deinen Sorgen? Ein bischen Zeit musst Du allen Beteiligten schon geben, bis die Spezialisten in der Klinik alle Ergebnisse haben. Ist dir bewusst, dass Du versuchst klüger zu sein als deine Kinderärztin oder die Spezialisten? Nicht böse gemeint. Aber lass die googelei.

Das ihr euch Sorgen macht um euren Sonnenschein ist nachvollziehbar. Im Moment musst Du dich gedulden bis die Aussage der Spezialisten vorliegt. Wenn es dir zu lange dauert, frage bei der KÄ nach.

Sorgen darfst Du dir machen, dass spricht ja auch für dich. Nur achte darauf Ängste nicht unnütz aufzublähen oder in Panik zu verfallen. Das hilft niemandem und würde nur dunkle Wolken vor die Sonne schieben. Also lass deinen Sonnenschein weiter scheinen, geniesse die Zeit und warte ab. Alles Liebe für euch.

RkaupeN,i(mmersaxtt


Es ist sicher ein sehr gutes Zeichen, dass er sich so gut entwickelt. Aber es ist in der Situation nicht leicht, sich nicht extreme Sorgen zu machen. Ich hoffe, dass Ihr bald mehr wisst.

Wir hatten mit unserer Jüngsten auch einmal eine ähnliche Situation. Sie war gerade 1 Jahr, und bei einem Blutbild wegen eines akuten Infekts wurde festgestellt, dass sie eine schwere Neutropenie hat. Als der Arzt zu mir sagte "Mit den weissen Blutkörperchen ihrer Tochter stimmt etwas nicht" ist fast mein Herz stehen geblieben. Natürlich dachten wir gleich an schreckliche Dinge wie Leukämie. Die Zeit, bis wir die Diagnose hatten, habe ich mir auch viele Sorgen gemacht.

Es stellte sich dann heraus, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, die jedoch in den meisten Fällen weitgehend harmlos ist und sich auch meist von alleine auswächst. Und es war bei uns glücklicherweise genau ein solcher Fall. Sie ist inzwischen 3 1/2 Jahre alt, ganz gesund und fröhlich, und bei der letzten Kontrolle im Spital hat sich herausgestellt, dass auch das Blutbild inzwischen wieder normal ist.

Vielleicht macht dieser postive Bericht Euch Mut. Ich wünsche Dir von ganzen Herzen, dass es bei Euch auch so etwas harmloses ist.

WLali1s23


Danke Eurer lieben Worte...

Die Spezialklinik hat mich gerade direkt angerufen, am Dienstag sollen wir unseren Zwerg vorstellen.

FwliedVerina


Leider kann ich dir auch keine Erfahrungswerte geben. Wünsche euch alles Gute. Folgen der Gelbsucht sind ausgeschlossen?


Liebe Wali123, ich habe deine Frage mal ins Forum Kidnermedizin verschoben, ggf. bekommst du hier weitere Antworten.

WValie1)2x3


Fliederina.. keine Ahnung was Gelbsucht für Folgen haben kann... Bisher wurde nur Blut genommen und Stuhlproben sowie n Abdomen Ultraschall gemacht.

F3izzlrypuzzlxy


Wali123, wie fühlst Du dich? Die Zeit bis Dienstag ist mit Sicherheit nicht leicht abzuwarten in der Sorge um deinen Zwerg. Es ist dein Faden und wenn Du das Gefühl hast deinen Kummer mitteilen zu wollen/können, dann tue das. Vllt. ist es ein Trost wenn ich dir sage, das manche Neugeborene Schwierigigkeiten mit dem Start ins Leben haben. Was deinem Sonnenschein fehlt oder was er braucht, das können dir bestimmt die Ärzte in der Spezialklinik sagen. Nimm die Situation an wie sie ist. Versuche in deiner Kraft zu bleiben, dein Sohn wird das spüren. Behalte deine positive Grundstimmung angesichts der Entwicklung deines Babys...wie Du geschrieben hast. Alles Liebe für euch :)_

TBheGho4sts9ArouondYxou


Zur Aufnahmestörung - eine Ursache kann Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) sein. Es gibt Fälle bei denen das schon ab Geburt besteht und die Reaktion schon auf das Gluten in der Muttermilch stattfindet (bei glutenhaltiger Ernährung der Mutter). Insfern würde ich schauen, dass sie die entsprechenden Antikörper mitkontrollieren.

Mein Sohn hat Zöliakie, ist allerdings erst mit 3 diagnostiziert worden. Da gings ihm richtig schlecht aber das ist nicht immer der Fall. Alles Gute @:)

Wlal.i1F2x3


Fizzlypuzzy ich versuche jedenTag mit dem kleinen Sonnenschein zu genießen und bin für alle meine Kids (4) so gut es geht da - ich versuche die Angst um den Kleinen zu unterdrücken was mir meist auch gelingt.

Am Montag hab ich nen Termin beim Psychologen, ich bin jahrelang nach dem Unfalltod meiner damals 18 jährigen Schwester psychisch durch die Hölle gegangen daher habe ich noch Stunden beim Psychologen die ich mir genau für solche Situationen wo ich jemanden neutrales zum Reden brauche aufgehoben...

Ich habe keine Angst nochmal den Boden unter den Füßen zu verlieren aber ich weiß das es mir gut tut über diese Ängste und Sorgen mit dem Therapeuten zu sprechen... Das ist dann auch wie eine kleine Auszeit für mich - die ich seit der Geburt vom Kleinen seither noch überhaupt nicht hatte.

Ich hoffe das man in der Klinik und nicht ewig oft ambulant einbestellt, über 200km einfach fahren ist ziemlich nervtötend und zeitraubend...

Aber ich bin guter Dinge das alles bald gut ist und bin dankbar für jeden Tag den uns Gott zusammen schenkt 😍

M+andMarIineMaxngo


Hast du eine Quelle? Das Gluten in die Mumilch übergeht ist mir völlig neu. Habe Zöliakie seit Geburt und damals nur Mumilch vertragen. Leider konnte meine Mama nur 4 Wochen stillen *:)

F_izzLlypu+zzly


Hallo Wali,

Du hattest und hast ja enorm viel zu bewältigen. Ich hoffe Du konntest beim Psychologen ein bischen verschnaufen und etwas Mut und Kraft tanken. Für morgen wünsche ich dir und deinem Sohn eine gute Fahrt, und das die Untersuchung deines Sohnes gut verläuft. Alles Liebe für dich und deine Familie.

Wdalni12x3


Vielen lieben Dank!

Ich konnte gestern nicht mehr zum Psychologen, die Kinderärztin wies uns morgens in die Klinik ein da der kleine immer blasser die Tage wurde.

Die normalen Kinderärzte können sich das ganze auch nicht erklären... Sie haben nun auf Mukoviszidose getestet, haben Blut genommen, nachher machen sie noch zwei Abstriche, schauen nach dem Urin und machen ultraschall von Bauch und Kopf...

Dann kommt irgendwann heute noch der Facharzt für Gastroenterologie sobald die Blutwerte da sind.

Ich hoffe wir kommen bald wieder heim, ich fühle mich so einsam 😔

F4izz?lypRuzzxly


Komm, lass dich mal in den Arm nehmen und trösten :)_ :°_ .

Das Du dich einsam fühlst soll wohl sein. Schließlich musst Du in der Klinik ja auch alles alleine schultern :)*.

Ich hoffe und wünsche euch, dass jetzt so schnell wie möglich festgestellt wird, was deinem Zwerg denn nun fehlt. Fühle dich weiterhin gedrückt. Ich denke an euch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH