» »

2 Jährige erbricht seid 2 Tagen

N^i'niy198c8 hat die Diskussion gestartet


Hi

Ich mach mir irgendwie echt Sorgen um meine kleine Tochter.

Es fing in der Nacht von Montag auf Dienstag an, und hält seither an.

Sie kann keine Nahrung drin behalten, teilweise spuckt sie auch Flüssigkeit wieder aus.

Durchfall hatte sie seither "nur" 1x.

Wir haben gestern beim Kinderarzt angerufen und er meinte wir sollen ihr erst mal nichts zu essen geben und nur schnapsgläser Kamillentee geben alle 10 Minuten haben wir so gemacht.

Kommen müssten wir nicht.

Am nächsten morgen sollten wir dann bissel Banane und Zwieback anbieten - das kam aber nach 5 Minuten wieder raus.

Die Windel die sie um 09:00 Uhr Morgens anbekommen hat, war um 15:00 Uhr immer noch trocken... Ich hab sie dann immer wieder überredet alle 10 Minuten 2 schlucke gesüßten (hab ich gelesen soll helfen?) Kamillentee zu trinken von 15 -19 Uhr hat sie dann etwa 250ml getrunken (ist auch drin geblieben) und die nächste windel war nass, nicht rappelvoll aber war okay.

Wann wird es kritisch?

Wie kann ich ihr sonst noch helfen?

Sie ist nicht apathisch aber zeitweise ein bisschen schlapp oder müde hat aber auch phasen wo sie gut drauf ist und lacht oder quatsch mit ihren Bruder macht.

Hoffe das ist bald vorbei :-(

lg

Antworten
1k9SchmeBtterQlOing98


Ich finde den Kinderarzt ehrlich gesagt ziemlich unverantwortlich.

Wenn sie seit 2 Tagen keine Nahrung bei sich behält und Flüssigkeit nur teilweise, würde ich vermutlich zum nächsten Arzt fahren. Evtl. kannst du auch mal in einem Krankenhaus anrufen und ggf. auch hinfahren. Lieber einmal zu oft, vor allem in dem Alter.

KTlei-neHexxe21


Nix warmes zum Trinken geben, nur kaltes. Das bleibt besser drin.

Kauf dir oralpädon in der Apotheke, da sind alle elektrolyte drin, wenn sie nix isst.

Stell überall Kekse, Zwieback und Salzstangen rum, damit sie sich selber bedienen kann.

In den Kamillentee etwas Zucker und eine kleine Brise Salz rein, wegen elektrolyten.

Ansonsten ruhig mal Apfelsaft mit stolillem Wasser gemischt anbieten.

Biete ihr viele trinksachen an, durch probieren trinkt sie.

Absonsten: was raus muss muss raus. Die Viren werden dadurch ausgeschieden.

N8ini19x88


Sie war heute morgen wie ausgewechselt, richtig happy hat nicht mehr gespuckt und Salzstangen bleiben auch drin & die Windel war auch Rappelvoll

Heute mittag mach ich ihr ein bisschen kartoffel mit karotten. :-)

Den gang zum arzt Können wir uns auf jeden fall sparen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH