» »

Kleinkind ständig erhöhte Temperatur

M=oXLuxNi hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Mein Sohn (3 Jahre) hat mittlerweile seit mehr als zwei Wochen regelmäßig leichtes Fieber (zwischen 37,5 und 38,0 Grad).

Er ist etwas verschnupft und heiser, ansonsten geht es ihm gut und er ist fit wie immer.

Wir waren letzte Woche auch schon beim Kinderarzt (Blutbild und CRP waren in Ordnung, ansonst leichte Infektzeichen: geröteter Rachen, leicht gerötetes Trommelfell). Kinderarzt meinte daher, es wäre ein verlängerter Virusinfekt und, dass es jetzt dann wohl besser werden wird.

Die Temperatur ist allerdings weiterhin unverändert. Obwohl der Kinderarzt uns beruhigt hat bin ich etwas besorgt, ob nicht doch etwas dahinterstecken könnte.

Ich muss dazusagen, dass mein Sohn seit Kinderkrippenbeginn letzten November generell sehr häufig krank war. Aber solange hat es sich eben noch nie hingezogen.

Hat damit vielleicht jemand Erfahrung und kann mir einen Rat geben?

Dankeschön!

Antworten
K[lein8eHexe2x1


Es gibt Infekte, die dauern einfach länger. Gerade dieses Jahr scheint das auch keine Seltenheit zu sein.

Sorge dafür, dass er genug trinkt und genug Schlaf bekommt. Außerdem würde ich die Temperatur nicht senken, solange sie nicht noch höher klettert und er dann Schmerzen hat. Denn damit verlängerst du die Infektdauer nur unnötig.

MToL.uNi


Gesenkt haben wir nie, da es eben nie so hoch war es ihm gut geht.

Danke für die Antwort!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH