» »

Ergotherapie bei 3-jährigem: Pro und Contra

UPnird^iscxh


Da hast Du recht, KleineHexe21, DEN entscheidenden Hinweis könnt Ihr mir hierbei von außen gar nicht geben. Ich werde auf jeden Fall nochmals das Gespräch mit der Erzieherin und der Ergotherapeutin bzw. anderen Eltern suchen und mir dann eine eigene Meinung bilden.

SjanadyENr*go


Sprich evtl. auch noch mal deinen Kinderarzt auf das Thema an, wenn du mal wieder dort bist.

Die haben eigentlich auch Ahnung, was in welchem Alter noch im Rahmen liegt. Denn

letztendlich ist der Arzt auch derjenige, der das Rezept ausstellen müsste.

Die U7a habt ihr wahrscheinlich schon durch?

Wobei ich immer noch denke, dass das Verhalten deines Sohnes noch im Rahmen liegt. Er ist gerade erst 3 geworden und kann sich schon allein an-/ausziehen > das können nicht alle.

Und ehe man mit Therapien anfängt, könnte man es zumindestens zu Hause auch mal auf spielerischem Wege unterstützen. Schafft es dein Sohn alleine oder mit wenig Unterstützung, gibt es z.B. ein Sternchen auf einer Liste und bei 5 Sternchen eine Belohnung (ein Trickfilm, eine Geschichte, ...). > viel anders arbeitet eine Therapeutin bei einem Kind in dem Alter auch nicht.

Stellt man fest, das dass auf diese Art und Weise keine "Verbesserungen" gibt, könnte man sich noch mal Gedanken über eine Therapie machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH