» »

3 jähriges Mädchen hat die Windpocken wodurch?

KKlAeinAe An$nette hat die Diskussion gestartet


Ich habe heute morgen beim Wachwerden bei meiner Tochter Windpocken entdeckt. Ich habe sie gehabt und habe eine kleine Pocke von mir aus der Zeit (vor 20 Jahren ) auf gekratzt. Bin ich der Übertragungsweg oder nicht. Ist das wahrscheinlich oder eher nicht? Ich sage schon mal Danke und ein schönes Wochenende *:)

Antworten
PGiMaW050z9


Also aus dem Bauch raus würde ich sagen: Nein.

Ich habe auch zwei "pocken" behalten. Würde es aber eher als Narben bezeichnen und nicht davon ausgehen dass da noch verpackte Krankheitserreger drin hocken ;-)

T^urbulexntia


Nein! Warst du zur Diagnose bereits beim Arzt?

H0ypkerixon


Ich habe sie gehabt und habe eine kleine Pocke von mir aus der Zeit (vor 20 Jahren ) auf gekratzt. Bin ich der Übertragungsweg oder nicht. Ist das wahrscheinlich oder eher nicht?

Lies hier

[[http://www.netdoktor.de/krankheiten/windpocken/#/windpocken-ursachen-und-risikofaktoren]]

Die Erreger werden durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen. Bei einer Tröpfcheninfektion gelangen die Viren durch Ausatmen, Niesen oder Husten einer erkrankten Person in die Luft und können dann andere Menschen befallen. Die Schmierinfektion hingegen erfolgt durch Berührung des virushaltigen Bläscheninhalts.

Es kann sein das sie sich irgendwann vor ca 2 Wochen irgendwo angesteckt hat durch Tröpfchen oder Schmierinfektion.

Weiter aus dem Link:

Die Zeit zwischen der Ansteckung und dem Ausbruch der Windpocken (Inkubationszeit) beträgt im Durchschnitt 14 bis 16 Tage, kann jedoch zwischen 8 und 28 Tagen schwanken.

B}enUit'aBZ.


Die heißen Windpocken, weil sie wie mit dem Wind angeflogen kommen....

mxakikxi


Bist du sicher, dass es Windpocken sind? Eigentlich gibt es dagegen ja eine Impfung...wenn sie nicht geimpft ist, sei doch einfach froh, dass sie die Windpocken noch im Kindesalter bekommen hat, egal woher.

kTarbima$78


Hi,

Windpocken sind so ansteckend das du nie wissen kannst woher sie kommen. Es reicht wenn 100 Meter weiter jemand sie hat.

Und man kann die Windpocken auch noch bekommen wenn man dagegen geimpft ist, solche Fälle haben wir immer

wieder im Kindergarten.

LG

Karima

T4urb]ulen8tixa


Neeeeee, 100m nicht, aber ein paar :-D

k)arqim9a78


Hi,

mag sein, zumindest kannst du kaum raus bekommen woher sie sind - ist ja auch total unwichtig woher.

LG

Karima

KhleineL kAnnetxte


Also heute morgen habe ich gesehen, dass die Dinger fast wieder weg sind. Ich dachte nur , vielleicht sind meine Narben von damals noch ansteckend. Ich habe sie auf gekratzt und dann mit meinem Fingern gestreichelt. Ich warte jetzt mal ab , wie sich das heute weiter entwickelt.

njulli&pr"iesxemut


Windpocken entstehen garantiert nicht über Nacht, weil du am Tag vorher irgendwo rumgekratzt hast. Wenn der Übertragungsweg unklar ist, solltest du auf jeden Fall zum Arzt - es kann auch etwas ganz anderes sein.

TUurbtulenctia


Dann sind es keine Windpocken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH