» »

Beschneidung bei Jungs ab welchem Alter?

GumCv76x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

Eventuell wollen wir unseren Sohn beschneiden lassen

Wer hat da Erfahrungen? In welchem Alter wurde das gemacht? Was für Kosten kamen auf euch zu und wie haben die Jungs das verkraftet??

Mein Kinderarzt ist zögerlich und meint, das sollte erst mit Schuleintritt geschehen, aber ich hab gehört, dass es besser verheilt je jünger das Kind ist.

Freu mich auf Antworten.
Lg

Antworten
Ehrdbe$erplanWtage0x1


Hi,

warum soll dein Sohn Beschnitten werden?

Mach das bloß nicht, gibt nix schlimmeres.

GAmv7x60


Zum einen aus Traditionellen Gründen und zum andern weil es Hygienischer ist

N[of"y


Eine Beschneidung ist eine Verstümmelung, informier dich bitte mehr dazu. Zumal es Ärzten hier in D verboten ist Jungs ohne medizinischen Grund zu beschneiden. Die Vorhaut ist kein nutzloser hautlappen, sondern hat eine daseinsberechtigung, ähnlich wie ein augenlid, würdest du das auch wegen traditionen wegschneiden lassen?

E0rdbee1rplqa&ntagxe01


Traditionell, weil ihr Moslem seid?

Hygenischer ist es aber auf keinen Fall.

Bei einer Beschneidung werden unzählige Nervenenden zerstört, wodurch dein Sohn beim Sex später nichts mehr spüren wird, tu ihm das nicht an.

Xbiraixn


Darf ich mal ne blöde Frage stellen?

*tuts einfach*

Warum soll das denn hygienischer sein?

Weil sich dann kein Dreck in der Vorhaut sammeln kann?

Ich mein...also...man bringt seinem Kind doch bei sich dort ordentlich zu waschen und schon ist das "Hygiene"-Problem gelöst.

Oder warum soll es hygienischer sein?

b'amcbix91


Da bekomm ich echt zuviel. Es wird schon seine Gründe haben warum Männer ne vorhaut haben.

b&amwbiw91


Und wenn dein Sohn nicht lernt wie man sich wäscht wird es auch ohne vorhaut stinken

BhateGr W.


Zumal es Ärzten hier in D verboten ist Jungs ohne Grund medizinischen Grund zu beschneiden.

Aber die Muslime und die Juden dürfen doch in D beschneiden? Muslimische Ärzte bieten doch die religiöse Beschneidung an?

J\o(hGnis


Grundsätzlich es so, dass eine Beschneidung in dem Alter absolut nicht zu empfehlen ist, denn die Vorhaut ist noch mit der Eichel verklebt. Eine Beschneidung in dem Alter führt also zu grössten Schmerzen beim Kind, weil die Vorhaut mehr oder weniger gewaltsam entfernt wird, dadurch kommt es häufig zu Verletzungen an der Eichel, welche weitere optischen und sensorischen Auswirkungen haben.

Im übrigen ist es so, dass eine Beschneidung erst dann überhaupt in Erwägung gezogen werden darf, wenn das Kind in einem Alter ist, wo es über den Eingriff mit entscheiden kann. Es handelt sich hier um einen massiven Eingriff in die körperliche Unversehrtheit des Kindes, auch da die Auswirkungen auf das spätere Sexualleben immens sein werden.

Folgen Die dem Rat des Kinderarzt, und lassen Sie die Finger von der Vorhaut ihres Kindes, bis es mit entscheiden kann.

Warum die Vorhaut wichtig ist :

Die Vorhaut ist ein spezialisiertes Organ, mit schützenden, sensorischen, mechanischen und sexuellen Funktionen, die durch ihre Amputation vernichtet werden. Sie macht bis zu 50% (manchmal auch mehr) des beweglichen Hautsystems des Penis aus.

Dieses hoch spezialisierte Gewebe bedeckt normalerweise die Eichel (welche eigentlich ein inneres Organ ist) und schützt diese vor Reibung, Austrocknung, Verhornung (Keratinisierung) und Schmutzstoffen jeder Art.

Die Vorhaut ist des Weiteren eine besonders erogene Zone, und der mit am stärksten mit Nerven durchsetzte Teil des Penis.

Das gefurchte Band, das vom Frenulum entspringt und die Vorhautöffnung umkreist, enthält Nervenenden, die in netzartigen Furchen angeordnet sind und sich nahe des Überganges von der Schleimhaut zur normalen Haut befinden.

Die Vorhaut enthält das Gewebe des Penis, das am empfindlichsten gegenüber leichten Berührungen ist. Die Beschneidung verringert den sensorischen Input zum zentralen und vegetativen Nervensystem und verlängert somit die Zeit bis zur Samenerguss.

Sie ist nicht an den darunterliegenden Körperteil gebunden und kann während des Geschlechtsverkehrs frei vor und zurück über den Schaft gleiten. Während des Geschlechtsverkehrs gleitet der Penis so in seiner Vorhaut, wodurch Reibung, vaginale Trockenheit und Hautabrieb reduziert werden und den Geschlechtsverkehr für beide Partner angenehmer und vergnüglicher macht. Die Kraft die zur Penetration benötigt wird, nimmt um das 10- fache zu, wenn die Vorhaut nicht mehr vorhanden ist.

Die Nervenenden in der Vorhaut werden durch Bewegung und Dehnung stimuliert. Das Dehnen der Vorhaut und des Frenulums sorgt für erogene Empfindungen und für die Ejakulation.

Das Frenulum ist die wichtigste erogene Zone des männlichen Körpers. Der Verlust dieses feinen Bändchens aus dicht mit Nerven besetztem, sexuell empfindlichen Gewebe verringert die Intensität und Fülle des sexuellen Empfindens.

Die Nerven der Eichel sind im Eichelkranz konzentriert. Die Vorhaut gleitet vor und zurück über die Eichel während des Geschlechtsverkehrs, sie schützt folglich den Eichelkranz vor direkter Stimulation. Beim beschnittenen Jungen und Mann, entfernt diese anatomische Veränderung den Schutz der Nerven des Eichelkranzes vor direkter Stimulation. Die Nerven des Eichelkranzes können während des Geschlechtsverkehrs hyper-stimuliert werden und eine Ejakulation vor dem gewünschten Zeitpunkt auslösen. Diese Hyper-Stimulation kann von der Einzelperson jedoch nicht kontrolliert werden. Einige beschnittene Männer leiden an vorzeitigen Samenergüssen wegen dem fehlenden Schutz der Vorhaut, und dass trotz einen allgemeinen Sensitivitätsverlust des Penis.

Die Beschneidung entfernt die wichtigste sensorische Komponente der Vorhaut, tausende aufgewickelte Tastrezeptoren, welche auf feinste Berührungen reagieren -die sogenannten Meissner-Körperchen. Auch gehen Verästelungen der dorsalen Vene, und zwischen 10000 und 20000 spezialisierte erogene Nervenendungen verschiedener Art verloren. Zusammen können diese feinste Bewegungen, feinste Temperaturänderungen und feinste Texturabstufungen wahrnehmen.

Kapitel 3: Fazit

Zusammengefasst, warum die Vorhaut keine Laune der Natur ist:

• Die Eichel wird das ganze Leben hindurch vor Reibung und Wundabschürfung geschützt

• Die Eichel wird durch ihre natürliche feuchtigkeitsspendenden Hautöle feucht und weich gehalten.

• Die Eichel wird gleitfähig gehalten.

• Die Eichel wird nur durch die Vorhaut mit einer wachsartigen, schützenden Substanz ummantelt.

• Bei der Erektion bietet sie ausreichend Haut, indem sie sich ausbreitet.

• Die Vorhaut ist eine nicht zu unterschätzende Hilfe für die Masturbation und das Vorspiel.

• Sie erleichtert die Penetration und reduziert die Reibung und den Hautabrieb während des Geschlechtsverkehrs.

• Sie ist ein erogenes, sexuell empfindliches Gewebe, aufgrund ihrer enormen Menge an erogenen Nervenrezeptoren.

• Sie dient mit dazu, den G-Punkt des weiblichen Partnerin zu berühren und zu stimulieren.

• Viele Menschen glauben, dass die Beschneidung nichts weiter sei, als das Entfernen unnötiger Haut. Tatsächlich werden aber mehrere wichtige Bestandteile der männlichen Genitalien entfernt. Die männliche Beschneidung entfernt dauerhaft normales, funktionales und spezialisiertes Gewebe.

• Viele konservative Behandlungsmöglichkeiten wie die Dehntherapie werden als aufwendig und blödsinnig abgetan. Dabei ist diese in über 90% der Fälle erfolgreich, meine eingeschlossen.

• Die männliche Vorhaut ist kein Hautlappen, sondern ein hoch spezialisiertes und sensibles Organ. Dieser normale Bestandteil des äußeren Geschlechts sollte nicht grundlos entfernt werden

Neofxy


Ärzte dürfen es nicht mehr, egal welcher staatsangehörigkeit sie angehören, aber einen medizinischengrund vorschieben können sie schon noch.

TE das was du planst ist den Körper deines Kindes verstümmeln zu lassen, weil du es so besser findest. Lass ihn wie er ist, später kann er sich die Vorhaut auch mit 18 entfernen lassen, oder nicht aber dann trifft er die entscheidung und nicht sein vater, der nicht mit den Konsequenzen leben muss.

B;at4erx W.


Ärzte dürfen es nicht mehr, ...

Aber in D ist es doch erlaubt? Bin ich jetzt ganz falsch informiert?

Die Juden dürfen die Beschneidung doch auch durch einen Mohel durchführen lassen? Das ist doch nicht verboten?

N:ofxy


Stimmt, mein fehler, gerade nochmal nachgesehen, dass der bundestag ea doch nicht als körperverletzung versteht. Gab vor einigen Jahren die Diskussion darüber und ich hatte gelesen dass es schon verboten wurde, leider wohl nicht

K3ultuwrsKcha;ffenSder


Ja, die Regierung ist durch den Druck der Religionsverbände, vor allem der jüdischen, eingeknickt. Es betrifft mich zwar nicht persönlich, ich war aber trotzdem wütend und traurig über diese Entscheidung.

NLof@y


Ja das habe ich nicht mehr mitbekommen.. Schrecklich dass diese Körperverletztung noch immer legal ist..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH