» »

Beschneidung bei Jungs ab welchem Alter?

NCofy


Das macht mich so wütend, wenn es so super ist, warum darf er dann nicht selber für sich entscheiden? Warum muss man es jetzt tun?

P4urp0leOlikxe


[...]

Der Junge tut mir trotzdem leid!

X)iPr3axin


Ich kann mich daran erinnern wie ich mit irgendwann zwischen 2 und 5 mein Ohrlöcher geschossen bekam.

Ist so ziemlich die erste Erinnerung in meinem Leben.

Ich kann mich erinnern, wie ich auf dem Stuhl saß, schrie und weinte, wie meine Mutter mir sagte "Stell dich nicht so an". Kann mich erinnern, wie ich sogar festgehalten wurde.

Ich kann mich nicht erinnern, ob ich das wollte (Kann natürlich sein, aber ich war zu jung).

Und das waren nur OHRLÖCHER.

Und das ist über 20 Jahre her.

Ich habe kein Trauma davon getragen, das will ich nicht sagen und behaupten, aber ich würde das meinem Kind nicht antun, bevor es sich nicht bewusst ist, was es bedeutet.... Schmerzen.

(Ich denke, ich würde meinem Kind ab 12 erlauben Ohrlöcher stechen zu lassen, wenn ich merke, das Kind will das wirklich, aber das ist ein andres Thema und auch weniger eingreifend als eine Beschneidung. Ich würde aber eben wollen, dass mein Kind bewusst entscheidet für sich und seinen/ihren Körper)

F2rühling,skind5


und wieder der Hinweis es sei hygienischer

Pfui Teufl sich das auch noch schreiben zu trauen [...]

TmheBclackWi|dow


Also ich halte von solchen Traditionen absolut gar nichts. Ich würde meinem Kind so etwas niemals freiwilig antun und Verwandte geht es grundsätzlich gar nichts an, wie der Junge in seinem Intimbereich ausschaut.

Wenn das Kind später als Erwachsener selber diese Entscheidung treffen dürfte, würde er mit Sicherheit ablehnen oder dir ganz klar sagen: Papa, ich hätte das nicht gewollt.

Wenn es nicht aus medizinischen Gründen geschiet, dann ist es Verstümmelung.

Jrohni8s


@ gmv760

Interessant hier als TE nach der Meinung anderer zu fragen, und die Antworten dann als "Müll" zu bezeichnen.

Ganz großes Kino :(v :|N >:(

sUensib@elmannx99


Das ist Müll was ihr da redet es hat einfach viele Vorteile und es ist Hygienischer

Nur weil es irgendjemand aufgeschrieben hat (z.B. vor ca. 1000 Jahren), weil es irgendein Pseudowissenschaftler geschrieben hat oder weil es wissenschaftlich medizinisch belegt ist?

Glaubenssätze sind schwer belegbar, oft widersprüchlich und nicht reproduzierbar. Es ist nicht allzu klug dem zu folgen, wenn es diesbezüglich belegbares und reproduzierbares Wissen gibt.

Für Vorteile von Beschneidungen in ihrer Gänze gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg wohl aber für sehr viele Nachteile.

Es gibt Niemanden, der sich regelmäßig wäscht und wegen fehlender Beschneidung hygienische Probleme hat.

Wohl kenne ich aber Leute, die Probleme haben, weil sie sich nicht richtig waschen.

Zudem sind die massiven Nachteile der Beschneidung, die Wissenschaftler und Mediziner nachgewiesen haben, auch hier im Thread aufgeführt worden.

Da muss man schon mächtig ignorant sein, das als Müll zu bezeichnen

JIoAhnis


Da muss man schon mächtig ignorant sein, das als Müll zu bezeichnen

Ausserdem braucht man dann auch gar nicht erst nach der Meinung anderer zu fragen.

T#at;ja_na68472


Für Vorteile von Beschneidungen in ihrer Gänze gibt es keinen wissenschaftlichen Beleg wohl aber für sehr viele Nachteile.

In den USA sieht man das anders.

[[http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/usa-kinderaerzte-sprechen-sich-fuer-beschneidung-aus-a-852502.html]]

Gmv760

Wenn es bei euch Tradition ist, dann müsstest du ja auch beschnitten sein, oder?

NzapHles x17


Beschneidung ist Körperverletzung und verstümmelung. Wer tut sein Kind freiwillig sowas an?? Schlimm dass es Ärzten gibt die sowas mitmachen! Dass sowas in D erlaubt ist, macht mich unfassbar wütend.. Schmerzen, eventuelle Entzündungen und, und, und.. Wofür??

So wie Du es beschreibst, gehe ich nicht davon aus dass es ein medizinischen Grund hat..

EShemali4ger N}utzerk (#x498327)


[...]

Ndicku\nwimch]tixg


Das kannst du gerne tun die können dagegen auch nichts tun den das ist unsere Entscheidung

Da sagst du auch nur solange, bis sich mal der erste bis zum BVerfG durchgeklagt hat.

Und es hat Vorteile Mann macht es nicht um sonnst

Frauenbeschneidung macht man auch nicht umsonst, also muss sie Vorteile haben.

Aber wir wissen beide, warum du darauf bestehst das noch zu erzwingen solange das ein Kind ist: Weil sich 99,9% aller Erwachsenen so etwas nicht freiwillig antun. Und das nicht umsonst. Die wissen was sie verlieren. Und du auch, sonst müsstest du hier nicht nach Bestätigung haschen. ;-)

NJaplpesx 17


Ich hätte auch sehr gerne gewusst wo in Italien Beschnediung Tradition ist?? Habe ich noch nie gehört.

NMutel4labWrot x77


@ Verhueter

don't feed...

:)^

@ Frühlingskind5

und wieder der Hinweis es sei hygienischer

Pfui Teufl sich das auch noch schreiben zu trauen

Man muss es sich nur oft genug selber sagen, dann glaubt man auch irgendwann selbst dran.

Ich bezweifel mittlerweile aber auch die Ernsthaftigkeit des Threads.

Hier will wieder nur einer alle etwas aufmischen.

J#ohnxis


[...]

Das vermute ich langsam nach den merkwürdigen Reaktionen auf die Meinungen hier auch ganz stark.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH