» »

Beschneidung bei Jungs ab welchem Alter?

sRtepypo2x5


Der verlinkte Artikel

[[http://www.med1.de/go/?url=http%3A%2F%2Fwww.spiegel.de%2Fgesundheit%2Fschwangerschaft%2Fusa-kinderaerzte-sprechen-sich-fuer-beschneidung-aus-a-852502.html]]

ist in etwa so wertlos wie die alle paar Jahre auftauchende Meldungen über Ausgrabungen winziger Dörfer in der Umgebung der Stadt mit dem Namen "Nazareth" welcher Name "Nazareth" aber erst, schau schau, seit ca 300 n.Chr. existiert - dessen ungeachtet aber tapfer verkündet wird "jetzt endlich hat man dasjenige "Nazareth" gefunden, wo der Erlöser lebte."

Oder, um auf pikante Weise etwas näher an das Objekt des Themas zu rücken, so nichtssagend wie eine in einem Kirchenschrein aufbewahrte heilige Vorhaut unseres Herrn und Erlösers - denn, kommet und sehet, Brüder und Schwestern: Von diese heiligen Eichelwärmern gibt es MEHRERE ]:D

Die beschnittenen Amerikaner sollten erst mal mit ihrer verglichen mit Deutschland 6-fach höheren HIV-Rate aufräumen, diese Banausen.

FYrühklin/gski7nxd5


@ Nutellabrot

;-D :)^

So sieht es aus - ja

TDatjuana647x2


Der verlinkte Artikel zeigt auf dass es keine einheitliche Meinung zum Thema gibt, nicht mehr und nicht weniger.

Ich hab den Link gesetzt, um deutlich zu machen dass es nicht nur religiöse Fanatiker sind die diesen Eingriff forcieren.

Was dein Nazareth-Geschreibsel jetzt damit zu tun hat, versteh ich grad nicht. Ist mir jetzt aber auch nicht so wichtig. ;-)

K1ul(tursclhaf=fenvdxer


Viel schlimmer finde ich ja noch so etwas - ausgestrahlt von einem dt. ÖR-Sender:

[[http://www.kika.de/schau-in-meine-welt/sendungen/sendung74338.html]]

:(v :(v :(v

dpuUmmschmfarrexr74


Oder, um auf pikante Weise etwas näher an das Objekt des Themas zu rücken, so nichtssagend wie eine in einem Kirchenschrein aufbewahrte heilige Vorhaut unseres Herrn und Erlösers - denn, kommet und sehet, Brüder und Schwestern: Von diese heiligen Eichelwärmern gibt es MEHRERE

aber zumindest eine in italien ist geklaut worden oder anderweitig verschütt gegangen in den 80er jahren.

spensinbelkmanxn99


In den USA sieht man das anders.

Wenn ich lese: "amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden ..." dann frage ich in der Regel nach, wer der Auftraggeber der Studie war, welchen religiösen/ideologischen Hintergrund der Wissenschaftler hatte. Je stärker die sogenannte "Wissenschaft" von Lobby und privaten Geldgebern durchdrungen ist, umso unzuverlässiger und weniger reproduzierbarer sind die Ergebnisse.

Gerade im medizinischen Bereich treibt so manche eigenartige "wissenschaftliche" Erkenntnis wilde Blüten- und das endet noch lange nicht bei pharmazeutischen Präparaten.

Das amerikanische Ergebnis ließe sich prüfen, wenn man einfach die amerikanischen Zahlen mit den Zahlen (z.B. bezüglich Infektionen) von Ländern vergleicht, in denen die Menschen sich regelmäßig waschen und und in denen es eher unüblich ist, zu beschneiden.

Und: In den Regionen, wo die Menschen am ältesten werden ("Blaue Zone"), wird nicht beschnitten- also kann Beschneidung gesundheitlich keine besondere Bedeutung haben.

Gzmv7x60


Es ist kein Troll sondern Fakt ich bin streng christlich erzogen und wenn man sich mal Informirt weiß Mann das Christen auch beschnitten haben ich möchte nur die Meinung anderer hören bzw ob sie es auch gemacht haben

Schönen Abend noch

N"ofxy


Ich bin sicher es gab Christen die Kannibalismus zelebriert haben, machst du alles nach?

TdatjanaM6472


Im Großen und Ganzen seh ich das genauso Sensibelmann.

Aber solche Empfehlungen sind natürlich Öl im Feuer der Befürworter.

Gmv760

Mich würde jetzt aber auch mal intressieren wo in Italien Jungs beschnitten werden?

N1ickunbwichxtig


@Tatjana Dazu gibt es auch eine Stellungnahme der restlichen Kinderärzte:

[[http://pediatrics.aappublications.org/content/131/4/796]]

"The AAP’s extensive report2 was based on the scrutiny of a large number of complex scientific articles. Therefore, while striving for objectivity, the conclusions drawn by the 8 task force members reflect what these individual physicians perceived as trustworthy evidence. Cultural bias reflecting the normality of nontherapeutic male circumcision in the United States seems obvious. The conclusions of the AAP Technical Report and Policy Statement are far from those reached by physicians in most other Western countries."

Und wenn man mal überlegt warum die Zwangsbeschneidung in den USA eingeführt wurde, dann sind wir doch wieder bei den religiösen Fanatikern.

s=ensibe!lmaxnn99


ich bin streng christlich erzogen

Was immer das auch heißen mag ... das behaupten alle möglichen Christen: Neuapostolen, 7.-Tags-Adventisten, Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, die Zeugen Jehovas, ...

Früher zu Zeiten Paulus, behaupteten die Pharisäer (ja diejenigen, die sich mit dem Zöllner stritten und zu dessen Gunsten Jesus entschied), dass jeder, der erettet werden will, beschnitten werden müsse, auch zahlreiche Urchristen, die aus Judäa kamen, behaupteten dies und kamen in Streit mit Barnabas und Paulus. Diese Streitfrage wurde aber zugunsten der Unbeschnittenen geklärt- [[http://www.bibel-online.net/buch/elberfelder_1905/apostelgeschichte/15/#1 siehe einfach mal in Apostelgeschichte Kapitel 15 rein]].

Ich finde es jedes mal müßig, Menschen, die sich auf das "Heilige Buch" berufen, zu zeigen, wo sie schief liegen- und zwar mit Zitaten aus diesem Buch (die Bibel lernte ich mit Hilfe der Zeugen Jehovas ausführlich kennen und kritisch in Bezug auf Aussagen der Christen zu betrachten- vermutlich kamen auf Grund dessen irgendwann die Zeugen nicht mehr, da ich sie vermutlich zu weit weg von ihren "Führern" brachte und zuviele Fragen aufwarf, die der Wachturm nicht beantworten konnte).

Zudem ist das Buch (Bibel, Koran) für die damalige Zeit geschrieben worden (z.B. existieren heute keine Sklaven mehr, über die aber überall geschrieben wurde) und sind auf heutige gesellschaftlichen Verhältnisse nicht anwendbar oder sinnlos- die damaligen Regeln sollten unter damaligen Verhältnissen das Überleben der Urchristen und zuvor der Juden sichern und klare Regeln für nicht existierende Gesetze schaffen.

Wenn beschnitten wurde, dann war das unter Bedingungen unhygienischer Verhältnisse (wenig und falsch gewaschen)- unter diesen Bedingungen konnten in der Tat beschnittene Personen mit weniger Entzündungsrisiken leben.

Unter diesem Aspekt könnte man auch die amerikanische Studie werten- zuviele der untersuchten Personen waschen sich falsch oder zuwenig ???

TFatj4aMna647x2


Und wenn man mal überlegt warum die Zwangsbeschneidung in den USA eingeführt wurde, dann sind wir doch wieder bei den religiösen Fanatikern.

Im Ursprung, ja.

H?ypexruion


Da der TE ja kein Interesse an Information ( auch Wissenschaftlich durch Studien belegt) und Aufklärung zeigt und auf Beiträge nicht eingeht, möchte ich abschließend sagen das wir die Risiken und Komplikationen welche eine Beschneidung gut aufgelistet haben.

Eine Beschneidung hat weitreichende langfristige Folgen, ist kein harmloser Eingriff und hat für ein Kind oder Jugendlichen späte Komplikationen und psychologische Komplikationen.

Die Vorhaut ist für den Penis eine wichtige Einrichtung und schützt die Eichel vor Austrocknung und äußeren Reizen. Darum ist es schon wichtig die Vorhaut zu erhalten und unnötige Operationen zu vermeiden. Sie gehört zur Eichel wie das Lid zum Auge.

Noch kurz zur Hygiene:

Es wird von den Beschneidungsbefürwortern immer gerne die Hygiene als das pro Argument für die Beschneidung vor den Karren gespannt. Eine Beschneidung ist aber nicht hygienischer, denn es ist keine Freikarte für wenig oder nicht mehr waschen, was viele denken.

Ein beschnittener Penis muss ebenso regelmäßig gewaschen werden wie ein unbeschnittener Penis.

Dazu dieser Artikel:

[[http://www.sueddeutsche.de/wissen/fakten-check-beschneidung-harmloses-ritual-oder-verletzung-des-kindeswohls-1.1493321-6]]

Dagegen betonen Ärzte hier eher, dass ein gesunder Körper nicht operiert werden sollte. (Eine Ausnahme ist zum Beispiel die Behandlung extrem abstehender Ohren.) Anstatt Kindern die Vorhaut zu entfernen, könnte man ihnen auch beibringen, sich oft und gut genug zu waschen.

und

Beim Abschneiden eines Teils der Vorhaut wird nicht nur ein nutzloser kleiner Hautfetzen entfernt. Es handelt sich bei der Vorhaut um ein hochsensibles Körperteil mit klaren Funktionen. Es schützt die Eichel und spielt eine wichtige Rolle für das sexuelle Lustempfinden des Mannes

Es ist immer wichtig und sinnvoll sich intensiv mit dem Thema Beschneidung auseinanderzusetzen und auch im Vorfeld zu informieren, da die Folgen ( körperlich und psychisch) sehr hoch sind.

Wenn Traditionen eine Beschneidung erforderlich machen, sollte man damit warten bis das Kind/Jugendliche selbst entscheiden kann was mit seinem Körper passiert.

Wer sein Kind beschneiden lassen möchte weil es schön und gut ausschaut oder weil es gerade Mode ist, demjenigen würde ich die Zurechnungsfähigkeit absprechen und sehe hier eine deutliche Kindeswohlgefährdung.

Hlype[rion


sensibelman99

Zudem ist das Buch (Bibel, Koran) für die damalige Zeit geschrieben worden (z.B. existieren heute keine Sklaven mehr, über die aber überall geschrieben wurde) und sind auf heutige gesellschaftlichen Verhältnisse nicht anwendbar oder sinnlos- die damaligen Regeln sollten unter damaligen Verhältnissen das Überleben der Urchristen und zuvor der Juden sichern und klare Regeln für nicht existierende Gesetze schaffen.

Wenn beschnitten wurde, dann war das unter Bedingungen unhygienischer Verhältnisse

:)^

Epl.eonoxra


Ich möchte dem hinzuzufügen dass das deutsche Grundgesetz, in dem dem Menschen körperliche Unversehrtheit und eine gewaltfreie Erziehung zusteht, mitunter auf christlichen Werten basiert. Auch diejenigen unter uns die nicht besonders religiös sind befürworten das.

Religion mag verstanden werden wie sie möchte, aber das Wohl der Kinder ist wesentlich heiliger als ein ewiges, uneditiertes Buch.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH