» »

Beinschmerzen beim Kind

bPeetle-juicSe21


Bei einer skoliose fehlt nichts dem Körper sondern das Skelett wächst "schief"

BZrovnkxa


@ Kaulli

Skoliose hat tatsächlich nichts mit Mangel zu tun, in unserer Familie zieht es sich durch alle Generationen, hat meine Mutter, habe ich, hat meine Tochter. Nur ganz leicht, man sieht es eigentlich nur, wenn man mit dem Finger die Wirbelsäule nachzieht. Das kann aber später Auswirkungen auf vieles haben, Rückenschmerzen, HWS, etc.

@ alle

Was mir jetzt auffällt ist, das die Schmerzen nach einem aktiven Tag stärker sind, also Belastungsbedingt. Heute sind wir sehr viel herumgelaufen, weil wir viele Termine hatten mit längeren Wegen, und abends beim Ballett konnte sie nach der Hälfte nicht mehr mittanzen. Sie ist sonst auch sehr aktiv und sportlich, sie schwimmt, skatet, turnt, tanzt Ballett, und hat einen kräftigen Körperbau, also normalgewichtig und eher kräftig (Muskeln, kein Fett).

Wir waren heute beim Kinderarzt, der konnte erstmal nichts feststellen, hat uns zur Blutentnahme nächste Woche bestellt. Er sagte noch, es sei Quatsch, dass Wachstumsschmerzen nur nachts auftreten. Naja, ich weiß nicht. ":/

P%lac(ebo09x06


Wachstumsschmerz kann schon zeitlich sehr flexibel auftreten, da man ja auch nicht nur Nachts wächst das stimmt schon ;-)

Wurde ein Ultraschall der Hüfte gemacht? Mir würde nämlich gerade Altersmäßig noch eine Coxitis fugax in den Sinn kommen - Hüftschnupfen.. ;-) strahlt auch ganz gern zum Knie und weiter aus..

Blutabnahme macht auf jeden Fall Sinn um mal die Entzündungswerte zu checken..

B}ro1nxka


An Hüftschnupfen habe ich auch gedacht, aber dafür geht es jetzt schon zu lange. 4 Wochen? Sie hatte auch keinen anderen Infekt vorher.

SNoecIkli


@ Hyperion

Liest du überhaupt die Beiträge, bevor du antwortest?

Steldxom


Man könnte auch in Richtung Hypermobilität denken.

Dazu kann der Beighton Score herangezogen werden, wenngleich Kinder naturgemäß noch beweglicher sind als Erwachsene, kann dieser Test Auffälligkeiten aufzeigen. Falls Hypermobilität besteht, sollte nach einem Grund geforscht werden. Leichte Skoliose innerhalb der Famlilie könnte für eine genetische Sache hinweisgebend sein.

Bezüglich Ferritin und Vitamin D sollte man einen genauen Wert kennen. Grenzwertig niedrige Werte (noch innerhalb der Referenz) können teilweise ungeahnte Beschwerden auslösen.

BBrsonikxa


Hypermobilität habe ich noch nicht gehört.

Was mir einfällt ist, dass sie von klein an am liebsten im W-Sitz sitzt, was ich selbst gar nicht hinbekomme, aber auch meine kleine Tochter mag diesen Sitz. Wenn mann also kniet, sich aber dann zwischen die Unterschenkel setzt und die Beine so ein W formen. Soll nicht gut sein, aber ich kenne viele Kinder die so sitzen. Vielleicht hat das auch damit zu tun...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH