» »

Lungenentzündung bei Kleinkind (Achtung: lang!)

C0ZUxE hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Also... habe folgendes Problem: Mein 13 Monate alter Sohn, der bisher nur ein einziges mal eine leichte Erkältung hatte und sonst nichts, hat seit Mittwoch und das quasi über Nacht, ohne irgendwelche vorherigen Anzeichen, eine Lungenentzündung bekommen! (das diagnostizierte unser Kinderarzt am Donnerstag)

Unser Arzt meinte, wir könnten froh sein, dass unser Fuzzi so ein robustes Kerlchen wäre, sonst hätte er ihn eingewiesen in eine Klinik! Er verschrieb uns ein Antibiotikum und Paracetamol-Fieber/Schmerzzäpfchen.

Unser Sohn ist eigntlich immer super gelaunt und sehr aktiv... und jetzt ist er echt ein Häufchen Elend, liegt freiwillig den ganzen Tag auf der Couch und jammert immerzu... Es zereisst mir fast das Herz!!

2 Tage hat er übrigens höchstens mal 10 Min. am Stück geschlafen (und wir natürlich auch), jetzt scheint er den Schlaf nachzuholen und schläft jede Stunde für 1 Stunde. Was mich aber total (!) beunruhigt ist, dass er absolut NICHTS essen will, noch nicht mal Kinderschokolade!!! (dachte, bevor er gar nichts im Bauch hat, dann wenigstens die Schoki)

Der Doc meinte, dass sei nicht schlimm, viel wichtiger wäre, dass er genug trinkt. (tut er zum Glück auch)

Aber mitlerweile sind´s 3 Tage, an denen er nichts gegessen hat!!! Wie lange darf das denn anhalten? Wir müssen am Montag wieder zum Doc, aber ob das dann nicht zu lang ist ??? Oder sollten wir lieber in die Klinik fahren??

Wer kann mir etwas aus eigener Erfahrung dazu sagen und wie lange wird unser Kurzer sich mit der Lungenentzündung und ihren Begleiterscheinungen rumärgern dürfen ???

Danke schon mal im Voraus für Eure Beiträge und ein schönes restliches Wochenende

Antworten
Rbadfa hrerixn


Es ist gut, wenn das Kind nichts ißt und seinen Organismus nicht auch noch damit belastet... Du kannst ihm ja Obst- und Gemüsesäfte anbieten, das nährt auch und belastet nicht so.

C'ZUxE


Hallo Radfahrerin :-)

Danke für Deine Antwort!!

Und das ist echt ok? Wie lange darf denn das "Nicht-Essen" anhalten ??? Klingt ja logisch, was Du schreibst... das mit dem Überlasten... aber der Kreislauf muß doch total im Keller sein, da kommt man doch erst recht nicht auf die Beine oder??

Liebe Grüße und schönen Abend

Ruadf-ahr1erixn


Wichtig ist der Allgemeinzustand des Kindes. Wenn das Kind immer schlapper wird, dann würde ich in die Klinik gehen. Wenn aber der Allgemeinzustand stabil ist bzw. besser wird, reicht Montag zur Kontrolle.

Einige Tage nichts zu essen macht einem normalgewichtigen Kind nichts aus, solange es genug trinkt (und Säfte enthalten ja auch Kalorien). Wenn es allerdings untergewichtig ist, würde ich auch bei 4-5 Tagen Sorgen bekommen. Aber wie gesagt, es ist eine Frage des Allgemeinzustandes. Wenn ein Kind "grau" wird und nicht ansprechbar, wirr, oder sonstwie beängstigend sich verändert, dann ab zum Arzt.

C1ZUE


Meinem Fuzzi gehts heut schon etwas besser!!!!:-D

Er isst zwar immer noch nix, aber er fängt so ganz langsam wieder an zu spielen!!!:-)

Heute ist er auch endlich mal fieberfrei!!! Geht also echt aufwärts. Untergewichtig ist er auch nicht; er ist für sein Alter recht groß und schwer; wiegt fast 14 Kilo!

Ab wann darf ich denn wieder mit ihm an die frische Luft ??? Er hat ja jetzt kein Fieber mehr und ich denke, das würde ihm sicher gut tun.

Schöne Sonntagsgrüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH