» »

Petechien, Hautblutungen

I<lo>na7x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo, mein Sohn hat seit gestern Abend so kleine, blutunterlaufene Hautpünktchen, ich denke es sind Petechien, im Gesicht. Heute morgen waren es dann einige mehr. Ansonsten ist er aber fit. Er ist zwar etwas blaß, aber das ist bei ihm häufiger so. Er ist vor ca. 3 Wochen gegen Masern/Mumps/Röteln geimpft worden. Könnten es evt. die sogenannten Impfmasern sein? Er hat auch gestern ziemlich viel mit Papa geschmust und getobt, sodass ich überlege, ob es vielleicht eine kleine Überempfindlichkeitsreaktion gegen die Bartstoppeln sind.

Kennt sích jemand aus? Danke, Ilona

Antworten
Ezla.Maxma


bei uns als weitere Impffolge: Thrombozytopenie

Hallo, Ilona,

ich hoffe, Eurem Sohnemann geht es inzwischen wieder gut und es hat sich kein schlimmeres Krankheitsbild entwickelt. Leider schreibst Du nichts mehr darüber, wie sich das weiter entwickelt hat.

Bei unserer Tochter fing es vor vier Jahren - etwa zwei Wochen nach der MMR-Impfung - ebenfalls mit Petechien an. Nach dem Schwimmbadbesuch bekam sie abends dann am ganzen Körper blaue Flecken und Blutergüsse und tausende von Petechien. Man konnte jeden Fingerabdruck auf ihrer Haut als blauen Fleck sehen. Ich hatte schon Angst, man würde mich im Krankenhaus auf der Stelle wegen Kindesmisshandlung verhaften... Aber glücklicherweise hat der Professor den Ernst der Lage sofort erkannt und mit drei Konserven Blutplasma eine sofortige Behandlung eingeleitet. Zu diesem Zeitpunkt hatte meine Tochter schon einen Thrombozytenwert von 9.000/µl Blut (zum Vergleich normale Zahl: 150.000 bis 350.000/µl Blut). Ein Wunder, dass Joana noch lebt, denn ein klitzekleiner Anstoß am Kopf hätte eine nicht mehr zu stillende Hirnblutung bedeutet (Thrombozyten sind verantwortlich für die Blutgerinnung) - und wir waren den ganzen Nachmittag im Erlebnisbad, wo weiß-gott-was hätte passieren können. Jetzt ist unsere Tochter wieder vollkommen gesund und hat ganz normale Blutwerte. Aber die Angst bleibt trotzdem: sie hat schließlich irgendwie Fremdblut erhalten.

Meine Hinweise auf eine mögliche Nebenwirkung der Impfung wurden im Keim erstickt und seinen völlig aus der Luft gegriffen. Nun weiß ich es besser: ich habe vor einigen Monaten in der Fachinformation des Impfstoffes gelesen, dass schon mehrere Fälle von Thrombozytopenie nach MMR-Impfung aufgetreten sind. Jetzt ist es für eine Mitteilung an den Arzneimittelhersteller vermutlich zu spät.... Übrigens konnte mir keiner der Ärzte erklären, warum meine Tochter plötzlich diese Erkrankung bekam.

Ich weiß nur eins: Die MMR-Auffrischimpfung bekommt meine Tochter nicht mehr!!! Sie soll lieber die drei Krankheiten durchmachen (wie ich auch - und ich lebe ja offensichtlich noch).

Grüße,

Michaela

c<onchixtababy


bin heute morgen mit petechien am fuß aufgewacht

:-(....

Ich mach mir ja immer so schnell Sorgen und wüsste jetzt gerne, warum ich seit heute morgen 6 mini stecknadelkopf ganz wenig erhabene rote Punkte auf meinem rechten Fuß habe. Habe keine bestimmten Medikamente genommen o.ä.....

Ganz plötzlich waren sie da. Bitte um Antwort. Habe Angst. Zum Arzt kann ich jetzt nicht, da ich gerade eine Ausbildung angefangen habe.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH