» »

Sohn bei SB erwischt

bQesorg)t hat die Diskussion gestartet


Ich habe einen fast 11-jährigen Sohn. Gestern Abend habe ich ihn in seinem Zimmer dabei erwischt, wie er seinen Penis selbst befriedigt hat.Wahrscheinlich um sich psychisch einen Samenerguß vorzustellen, hatte er seine Eichel mit Nivea Lotion eingerieben und an seiner Eichel gerieben. Er lag ganz nackt auf seinem Bett und spielte sich auch mit einem Finger an seinem Anus herum.

Ich konnte das alles sehen, weil mein Sohn am Eingang seines Zimmers einen Raumteiler hat, durch den man durchsehen kann. Er hat mich jedoch nicht bemerkt. Es war schon komisch, weil er genau wußte, daß es gleich Abendessen geben sollte.

Als er einige Minuten später zum Essen kam, war er gut gelaunt und putz munter.

Später als ich sein Bett aufschlagen wollte, beim Zubettgehen, fand ich einige Papiertücher, die mit Creme verschmiert waren. Mein Sohn meinte gleich, daß ihm die Nivea Flasche ausgelaufen war.

Ich mache mir Gedanken, weil mein Sohn in der nächsten Woche auf eine Kinder- und Jugendzeltfreizeit geht. Nicht daß er dort Unsinn macht. Was würdet ihr mir raten zu tun.

Antworten
HDypqer7ixon


nun,

garnichts :-)

dein sohn befindet sich in einem alter wo es dazugehört sich mit der sb zu beschäftigen.

es ist nichts schlimmes oder besorgniserregendes, sondern nur die normale körperliche entwicklung die jeder mensch durchläuft.

also brauchst du dir keine gedanken machen, es ist alles in ordnung ;-)

wEo}lf


auch wenn es weh tut

besorgt müsste man sein, wenn ein 11 Jähriger total kein Interesse an der Sexualität zeigt.

Ich selbst habe mit 7-8 begonnen, meinen Penis zu reizen, ab 9-10 dann dabei trockene Orgasmen gehabt.

Geschadet hat es mir nicht, zumindest erfreue ich mich auch heute mit 63 noch an Sex und SB.

Lass ihn und mache kein großes Erheben darum.

Schaden tut es ihm jedenfalls nicht.

cCahno6pus


@ besorgt

Mach dir deswegen keinen Kopf, es ist echt super normal. Wie ich das gelesen habe, habe ich mich selbst dort liegen gesehen ;-D . Dein Sohn ist einfach auf Entdeckungstour und wenn er danach noch gute Laune hat ist doch alles bestens.

b+ennRy13


Sohn bei SB erwischt!

Meine Eltern akteptieren das Entdecken meines Körpers!

Ich darf meine Zimmertür und das Bad von innen verschließen.

Da kommt keiner, rüttelt an der Tür mit den Worten: "Was machst du da"? Gewöhnen Sie sich an den Gedanken, daß Sie bei Ihrem Sohn in Zukunft anklopfen müssen! Eintritt nur nach "OK" von innen!

Sie werden sehen, daß Ihr Sohn Sie nicht nur als Papa ansieht, sondern auch als wichtigen Partner! Durch Kontrolle und Verbote können Sie jetzt viel zerstören!

Schöne Sommerferien

bwesorxgt


Sohn bei SB erwischt

Danke für die zahlreichen Antworten. Viele dachten ich sei die Mutter, aber ich bin der Vater. Zum Anklopfen muß ich sagen, daß mein Sohn einen offenen Eingangbereich hat und daß das bei uns bisher nicht gang und gebe war. Ich werde das aber nun einführen. Daß ich ihm zugesehen habe, ist für viele Leser wohl als spannen herübergekommen, aber es waren nur einige Sekunden und ich war so geplättet. Sexualität war wie bei vielen auch in meiner Kindheit nicht so das Thema, deshalb war ich so überrascht. Ich dachte eben, daß sich zuerst andere Anzeichen erkennbar machen. Ich hatte bislang nicht vor meinen Sohn darauf anzusprechen. Daß er der König der Jugendfreizeit wird, kann ich ja nicht verhindern, aber ich will nur, daß er dort keinen Unsinn macht bzw. sich erwischen läßt. Man weiß nie wie andere Kinder reagieren.

Daß die Nivea Creme schlecht für die Haut ist, stimmt ja wohl nicht. Dafür ist sie ja entwickelt worden.

DZas IEtwaxs


Naja Haut und Haut wäre jetzt auch ein Unterschied. Nicht jedes Duschgel beispielsweise ist auch für die Eichel gut.

Aber ich denke nicht, dass er einen bleibenden Schaden davonträgt.

Dass dich das erstmal plättet, kann ich sehr gut verstehen, das geht den meisten, in deren Elternhaus der Bereich zwischen Bauchnabel u. Kniekehle tot war, so.

Umso wichtiger ist es, dass ihr es besser macht, eben so gut ihr könnt, und euren Sohn eben so gut ihr könnt, aufklärt, damit ihm das später nicht mal genauso geht.

Dazu kommt, dass die Kids heute schon so früh mit Sexualität konfrontiert werden, dass eine mangelnde Aufklärung wesentlich weitreichendere Folgen haben kann, als dies beispielsweise noch vor 30 Jahren der Fall war.

Vor 30 Jahren wusste man halt "eben nicht bescheid". Heute erfährt man dann lückenweise viel falsches über das Thema Sexualität (weil's einem ja schon förmlich aufgedrängt wird) und daraus resultieren dann die unterschiedlichsten Sachen.

Das muss ja nicht sein.

Alles Gute weiterhin für euch

PIetxer23


Kinder kommen immer früher in die Pubertät.

Nach einer Studie zufolge werden wir uns ca. im Jahr 2010 (Oder war es 2020?), mit 10-Jährigen pubertierenden Kindern beschäftigen müssen.

Zur Pubertät gehörten aber nun mal auch körperliche Eigenerfahrung.

Gruß

Peter

pLhoexbe


ich habe meine söhne - gottseidank- noch nie bei der selbstbefriedigung "erwischt". Aber: ich habe mit ihnen drüber gesprochen dass dies normal ist ..und das jeder so was macht..aber: sie sollten dafür sorgen das sie dann für sich alleine sind..und solche momente des erwischens nicht stattfinden können/sollten.

Ich bin auch in der situation das ich sagen kann ...hab meine mutter noch niemals nackt gesehen -aber trotzdem bin ich offen für die heutige sexualität und habe mich immer und überall auf dem laufenden gehalten..schon wegen meiner kinder.

ich möchte nicht die klemmi - mutter sein, wie sie meine für mich war.

Das diu deinem sohn jetzt einen abgeschlossenen bereich zugestehst finde ich super.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinder- und Jugendmedizin oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Säuglinge · Kinderwunsch · Sternenkinder · Kinder nach Geburtsmonaten


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH