» »

Oh nein, ich höre was, wo kommt das denn her?

Sxmil"lki2 hat die Diskussion gestartet


Die biologische Uhr. Sie tickt. Ganz plötzlich. Und ich höre es! Hilfe!!!! :-o :-o :-o

Ich habe über die Frauen immer geschmunzelt, die, mit ihrem ausgeprägtem Kinderwunsch. Konnte das nie nachvollziehen. Fand das "Babygetue" lächerlich. Ok, eigentlich finde ich das jetzt teils auch noch immer.

Es hat sich ganz heimlich, still und leise angebahnt: Ein Kind. Eigentlich eine schöne Sache. Ich glaube, ich will auch.

Wo kommt das denn plötzlich her? Bisher war ich da total immun. Ich mag Kinder, sehr sogar. Ich trage sie gerne durch die Gegend, spiele mit ihnen, tröste sie, wechsel Windeln. Alles gehört dazu und ich finde es schön. Aber noch schöner war immer: Ich geh' nach Hause und da ist kein Kind und das ist toll! ]:D

Jetzt bin ich komplett verwirrt – ich merke in den letzten Wochen, dass ich irgendwie doch ein Kind will. Auf einmal fallen mir Mütter auf. Kinder. Überall. Hilfe!

Und noch merkürdiger: Irgendwie möchte ich auch, aber andererseits denke ich mir: Bloß nicht!!!

Was ist denn da los? Kennt das jemand? Ist das jetzt wirklich der Augenblick, die Zeit, in der mir mein Körper signalisiert:

Na Smilli, wie wär's?

Kommt das tatsächlich so schnell? So einfach? Und vor allem: Wie werde ich das wieder los? ;-D Oder will es überhaupt wieder loswerden

Antworten
aOmylxe


;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

sehr schön geschrieben und sooooo treffend und soooo normal

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

ob du es los wirst – ich wage es mal zu beweifeln ]:D

S1millxi2


Oho. Dann wird das vielleicht noch verrückter? Und es ist normal? Ich war bzw., nein, ich bin es noch immer: total irritiert!!

Es ist fast ein bisschen beängstigend. Es kam so von heute auf morgen. Als hätte jemand einen Schalter umgelegt... Ich dachte immer: Wenn Frauen Kinder wollen, dann wollen sie das einfach. Schon von Anfang an und das steht irgendwie fest. :=o

Dass sich da aber doch was im Körper noch tun kann, finde ich gerade wirklich – ja, wie find ich's denn? – ich finde dafür gar keine Worte! :-X

Lzian-Jhill


Ich dachte immer: Wenn Frauen Kinder wollen, dann wollen sie das einfach. Schon von Anfang an und das steht irgendwie fest.

Ich wollte lange Zeit auf gar keinen Fall !!! Kinder haben. Als sich dann plötzlich das Gefühl "ich will vielleicht doch auch" eingeschlichen hatte und es dann aus verschiedenen Gründen ein ganzes Jahr dauerte, bis es klappte, war ich ganz schön hibbelig ;-D ;-D ;-D .

aOmylxe


Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber ich kenne so einige Frauen, die so ab 30 ihre biologische Uhr ticken hören. Es fängt erst langsam an, die Uhr tickt leise .... wird aber unaufhörlich immer lauter. Und dann ..... :-@

Auch wenn es nicht ins Leben paßt, weil frau es anders geplant hat...die Uhr tickt....

rjatGloseta7marxa


Und vor allem: Wie werde ich das wieder los?

Ja, das wird man wieder los. Abwarten hilft. Mit 25 hatte ich solch eine Phase über mehrere Monate. Heute 5 Jahre später muss ich darüber lachen. Ich mag Kinder, aber nee, ich bin megafroh, dass es damals nicht geklappt hat.

SyunflNower_7x3


Willkommen im Club!

Bis 35 wollte ich kein Kind. Absolut nicht. Dann kamen die ersten Kinder im Bekanntenkreis (der im Schnitt jünger ist). Und ich wurde nachdenklich... schloss es nicht mehr aus. Statt "auf keinen Fall" wurde es eher zu einem "also, mit dem richtigen Partner könnte man es ja diskutieren".

Jetzt bin ich (noch) 38... und seit einem Jahr (inkl. 4 Babies im Bekanntenkreis und 3 Schwangere) WILL ich ein Kind. Das kam auch ganz schlagartig. Es ist nicht mehr "ch, man könnte ja". Nein, es ist "ich will auch". Dabei kriege ich die brutalen Schattenseiten mit von Schangerschaften mit Komplikationen ohne Ende bis hin zu Schreibabies, Allergie-Babies,... Es schreckt mich nicht – was mich fast schon wieder erschreckt.

Da ich aber Single bin, sieht das mit dem Hibbeln schlecht aus. Eine (lesbische) Freundin warf dann das Stichwort "Samenbank" in den Raum und ich hab' immerhin ernsthaft recherchiert. |-o Kommt ausdiversen, v.a. beruflichen/finanziellen Gründen nicht in Frage.

Aber ich frage mich auch: Geht das wieder weg? Auch ohne Partner & bestehende Schwangerschft als ultimative Heilung? ]:D

Weil: Es tickt. Gewaltig. Das ist fast schon wie Hirnwäsche. :-o

mVari|kYa Jsterxn


ihr seid ja niedlich ;-D

smill, wie alt bist du denn? ich denke, dass das ignorieren einfacher ist, wenn man noch jünger ist.

ich hab das bei meiner fast vierzigjährigen nachbarin mitbekommen. das ging von "hmm, man müßte ja mal drüber nachdenken, wenn doch noch, dann die nächsten zwei jahre, aber mist, ich hab ja noch niemals nen freund" innerhalb von einem halben jahr ratzfatz zu neuer beziehung, schwangerschaft und zusammen ziehen. ich hab da nur noch mit offenem mund daneben gestanden, völlig ungeachtet der tatsache, dass ich mich mindestens genauso ungeplant hab schwängern lassen ;-D

ich denke ja immer noch, dass kinder auch heute noch viel weniger geplant werden, als man denkt.

SEmil(li2


Ui, schon so viele Antworten – toll!! Ich habe mich ja erst gar nicht getraut, den Faden zu eröffnen. Es geistert mir schon seit ein paar Tagen durch den Kopf, aber ich glaube, ich wollte mir das auch selbst so gar nicht wirklich eingestehen...

Umso erfreuter bin ich, dass es anderen auch noch so geht!! :-) Hihiihhi, oweia, wer hätte das gedacht?

Ich werde übrigens nächsten Monat 27. Fühle mich aber manchmal eigentlich eher wie 13. Frage mich, wie ich plötzlich "so alt" geworden bin. In meinem Umfeld bekommen gerade ganz viele Kinder und heiraten. Da stehe ich manchmal auch nur noch kopfschüttelnd daneben: Kürzlich saß ich doch noch mit der Barbie unterm Weihnachtsbaum. Wann bin ich in das Alter gekommen, in dem man heiratet und Kinder kriegt? Das war für mich immer so ein: Das machen die, die älter sind als ich. Die erwachsenen Menschen. Damals war ich auch der Meinung, dass die so mit 25 uuuuunglaublich reif sind. Ähm... ja. :-D Und eigentlich: Ist 27 nicht auch noch unglaublich jung?

Auch wenn es nicht ins Leben paßt, weil frau es anders geplant hat...die Uhr tickt....

Genau das ist der Punkt!!! Total verrückt. Es passt gar nicht. Wie komme ich jetzt darauf?

Abwarten hilft.

;-D Also, ich weiß schon, was ich tue. Ich würde jetzt nie einfach die Kondome verbrennen und es darauf ankommen lassen. Es ist einfach im Kopf, so plötzlich. Und sorgt dafür, dass ich so ein ganz komisches Gefühl habe. Ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll. Ein bisschen so, als wäre ich verliebt? Bin irgendwie sehr unruhig.

Willkommen im Club!

Hahahha, danke! Im Moment stehe ich zu meinen Gefühlen selbst noch nicht. Irgendwie will ich das gerade noch nicht so zulassen...

Das ist fast schon wie Hirnwäsche. :-o

Ganz genau!!!! Ich fühle mich wie ein anderer Mensch!!! Das geht ja mal gar nicht! :=o Vorhin beim Kochen musste ich auch wieder dran denken. Also ganz verrückt!!!

ihr seid ja niedlich ;-D

:-@

Es hat mir einfach generell keine Ruhe gelassen, daher musste ich einfach nachfragen, wie es bei euch so ist... Ich mache mir immer zu viele Gedanken. Es ist so wie du sagst, marika stern – bei vielen wird wirklich wenig geplant. Das könnte ich gar nicht. ":/

mdarikax sterxn


was sind denn die gründe, warum es bei dir gerade eigentlich nicht passt?

kinder sind nämlich eigentlich immer total ungelegen und unpassend ;-D. aber irgendwann hebelt der fortpflanzungstrib das einfach aus und was nicht passt wird dann halt passend gemacht.

SBmillix2


Sunflower, dein Beitrag ist herrlich. Ganz genau so ist es.

Meine Gedanken teilweise, da schäme ich mich schon vor mir selbst, darf man gar nicht laut sagen. :-X |-o

Marika,

so eine kenne ich übrigens auch. Hat jetzt schon zwei Kinder, verheiratet, alles passt. Das hätte ich bei ihr auch nie gedacht. ;-D

Sfmil[lhi2


Studium. Also, ich bin gerade dabei meinen Abschluss zu machen. und mein Freund würde mir glaube ich was flüstern |-o

SFm,ilrli2


Andererseits denke ich mir: Toll und wann dann? Jetzt geht es nicht, ich kann nicht lernen und gleichzeitig ein Kind haben. So gut organisiert bin ich nicht. Ok, vielleicht würde es dann schon gehen, man ändert sich ja, es muss eben gehen. Aber will ich das? Ich glaube nicht. Zusätzlicher Stress, man muss es sich wohl nicht noch schwerer machen, als es eh schon ist.

Aber dann? Bin ich fertig. Ich wollte eigentlich reisen, zumindest kurz, ein paar Monate. Ein Job. Aber da kann ich dann ja auch nicht gleich ein Kind bekommen. Dann bin ich gleich wieder weg, 30, wenn ich mal ins Berufsleben starte. Erst arbeiten und dann – aber wann, dann? Nach 2-3 Jahren? Da hat man sich vielleicht was aufgebaut und dann geht man wieder – was ist dann, wenn ich ins Unternehmen zurück will?

Warum ist das eigentlich so kompliziert? Und warum musste jetzt dieses Gefühl kommen.

S!mLillix2


Marika

kinder sind nämlich eigentlich immer total ungelegen und unpassend ;-D. aber irgendwann hebelt der fortpflanzungstrib das einfach aus und was nicht passt wird dann halt passend gemacht.

Super! Das gefällt mir... :)z

hast du kinder

mFaDr`ika ]stiern


trieb + trip = trib ;-D

ja, eine tochter, neun jahre, ungeplant mit 21 bekommen und jetzt mit 31 wieder ungeplant schwanger und ich bin da sowas von glücklich mit.

geplant hätte ich das niemals, das entbehrt absolut jeglicher grundlage und geplant hätte das höchstwahrscheinlich auch sonst nicht mehr in meinem leben funktioniert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Kinderwunsch oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Schwangerschaft · Gynäkologie · Sexualität · Beziehungen · Sternenkinder


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH